Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Polizist schoss viermal auf Angreifer – neue Details

Neue Details zum tödlichen Einsatz  

Mainzer Beamter schoss viermal auf Messerangreifer

10.07.2020, 10:22 Uhr | AFP

Mainz: Polizist schoss viermal auf Angreifer – neue Details. Eine Beamtin der Spurensicherung markiert Spuren am Tatort im Stadtteil Gonsenheim: In Mainz wurde ein Mann von der Polizei erschossen. (Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst)

Eine Beamtin der Spurensicherung markiert Spuren am Tatort im Stadtteil Gonsenheim: In Mainz wurde ein Mann von der Polizei erschossen. (Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa)

Ein 57-jähriger Mann ist durch mehrere Schüsse eines Polizisten in Mainz gestorben, das zeigt das Obduktionsergebnis. Er hatte zuvor einen 76-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt.

Der am Dienstag bei einem Polizeieinsatz in Mainz erschossene 57-Jährige ist von drei Kugeln getroffen worden. Insgesamt habe ein Beamter vier Mal auf den mit einem Messer bewaffneten Mann geschossen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Mainz mit. Die Obduktion ergab demnach, dass der 57-Jährige an den Folgen der Schüsse starb. Die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchungen standen zunächst noch aus.

Der 57-Jährige war am Dienstagabend bei einem Polizeieinsatz im Stadtteil Gonsenheim von dem Polizisten erschossen worden. Zuvor soll er einen 76-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben. Der 76-Jährige konnte bisher nicht vernommen werden.

Auf Ansprachen der Polizei hatte der 57-Jährige den Ermittlern zufolge nicht reagiert. Aus diesem Grund seien Pfefferspray und eine Elektroschockpistole gegen ihn verwendet worden. Beides sei aber ohne Erfolg geblieben. Beim Versuch der Festnahme sei der Mann dann mit dem Messer auf die Beamten zugekommen. Daraufhin habe der Polizist auf den Mann geschossen und ihn tödlich verletzt. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal