Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Standort für Corona-Impfzentrum bekannt – Impfungen ab Dezember

In ehemalige FH  

Mainzer Impfzentrum kommt nach Gonsenheim

02.12.2020, 14:19 Uhr | t-online

Mainz: Standort für Corona-Impfzentrum bekannt – Impfungen ab Dezember. Eine Spritze wird aufgefüllt (Symbolbild): In Mainz soll ab Mitte Dezember gegen das Coronavirus geimpft werden. (Quelle: imago images/Hans Lucas)

Eine Spritze wird aufgefüllt (Symbolbild): In Mainz soll ab Mitte Dezember gegen das Coronavirus geimpft werden. (Quelle: Hans Lucas/imago images)

Der Standort für die anstehenden Corona-Impfungen in Mainz steht fest. Es wird ein Impfzentrum in Gonsenheim entstehen. Es soll schon Mitte Dezember eingerichtet sein.

In Mainz-Gonsenheim wird noch in diesem Jahr ein Corona-Impfzentrum entstehen. Insgesamt sollen bis Mitte Dezember 2020 36 Impfzentren in Rheinland-Pfalz eingerichtet werden. In der Landeshauptstadt wird das ehemalige FH-Gebäude herhalten. Das teilte die Stadt am Dienstag mit.

Das Gebäude wurde aufgrund seiner guter Erreichbarkeit mit dem Pkw und dem ÖPNV ausgewählt. Zudem gehöre es der Stadt und sei barrierefrei sowie sofort verfügbar. "Anders als ein temporärer Zeltaufbau, beispielsweise auf einem Messegelände, handelt es sich hierbei um ein bestehendes unwetterfestes Gebäude inklusive Infrastruktur", hieß es weiter. Auch Strom, Wasser, Heizung, Sanitäranlagen und Internet seien sofort nutzbar.

Unter der Leitung der Feuerwehr Mainz bereite laut Stadt Mainz derzeit eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe den Aufbau vor. Die Kosten dafür werden von Bund und Land übernommen. Wie viele Impfungen ab Start am 15. Dezember pro Tag durchgeführt werden können, hängt von den vorhandenen Dosen ab. "Derzeit wird mit etwa 200 Impfungen pro Tag kalkuliert. Das Impfzentrum ist jedoch so konzipiert, dass durch die Nutzung von weiteren Räumen bis zu 1.000 Personen täglich geimpft werden können."

Ebling: Positiver Blick auf 2021

Die Terminvergabe für Impfungen sollen über eine zentrale Stelle mit landesweit einheitlichen Richtlinien koordiniert werden. "Wir arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung des betriebsfertigen Impfzentrums, denn mit den Impfungen verbinden wir die Hoffnung, dass wir im kommenden Jahr schrittweise wieder zur Normalität zurückkehren können", sagte Oberbürgermeister Michael Ebling.

"Es erfüllt mich mit Stolz, dass die Mainzer Firma Biontech die erste Firma auf der ganzen Welt ist, die einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt hat. Dank der Mainzer Forscherinnen und Forscher und der im Aufbau befindlichen Impfzentren blicken sehr viele Menschen jetzt positiver in die Zukunft und auf das neue Jahr."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal