Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Hochwasser in Rheinland-Pfalz hält weiter an – noch keine Entspannung

Keine Entspannung  

Hochwasser in Rheinland-Pfalz hält weiter an

04.02.2021, 14:48 Uhr | dpa, t-online

Hochwasser in Rheinland-Pfalz hält weiter an – noch keine Entspannung. HochwasserZwei Menschen in Wathosen laufen über einen überfluteten Weg (Archivbild): In Rheinland-Pfalz hält das Hochwasser weiter an. (Quelle: dpa/Harald Tittel)

Zwei Menschen in Wathosen laufen über einen überfluteten Weg (Archivbild): In Rheinland-Pfalz hält das Hochwasser weiter an. (Quelle: Harald Tittel/dpa)

Erst in den kommenden Tagen ist mit Entspannung zu rechnen: Die Flüsse in Rheinland-Pfalz weisen weiterhin einen hohen Wasserstand auf.

Die Hochwasserlage in Rheinland-Pfalz ist weiter angespannt. Die Pegelstände am Oberrhein verharren auf hohem Niveau, teilte das Hochwassermeldezentrum (HMZ) in Mainz mit. Der Oberrhein bei Mainz erreichte am frühen Donnerstagnachmittag (4. Februar, 14:15 Uhr) einen Pegelstand von 6,18  Meter – Tendenz steigend. Am Freitag könnte der Wasserpegel bis auf 6,50 Meter, am Samstag sogar bis auf 6,65 Meter steigen. Erst danach soll sich die Lage entspannen.

Auch am Mittelrhein stiegen die Wasserstände am Donnerstagnachmittag weiter an, in Koblenz meldete das HMZ einen Pegelstand von 7,08 Metern (4. Februar, 14:15 Uhr). Für die Mosel sahen Experten des Hochwassermeldedienstes am Mittwoch weiterhin steigende Pegelstände in Trier. "Wir gehen aktuell davon aus, dass der Höchststand am Donnerstag mit Werten zwischen 8,30 Metern und 8,90 Metern erreicht sein wird", sagte ein Sprecher. Am Nachmittag (4. Februar, 14:15 Uhr) lag der Wert bei 8,15 Metern.

Währenddessen macht das Regenwetter in Rheinland-Pfalz am Donnerstag eine kurze Pause. Bei Temperaturen zwischen sechs Grad in der Hocheifel und bis zu 13 Grad ist es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) bewölkt und meist trocken. Am Freitag zieht dann aber wieder Regen über die Region. Vor allem in der Nacht zu Samstag kann es laut Vorhersage kräftigen Niederschlag geben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Hochwassermeldezentrum Rheinland-Pfalz

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: