Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Neue Agentur soll Innovationsfreude der Unternehmen stärken

Mainz  

Neue Agentur soll Innovationsfreude der Unternehmen stärken

29.11.2021, 14:39 Uhr | dpa

Neue Agentur soll Innovationsfreude der Unternehmen stärken. Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt

Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt in Berlin. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Rheinland-Pfalz soll eine Innovationsagentur als zentrale Anlaufstelle vor allem kleine Unternehmen dabei unterstützen, neue Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt zu bringen. "Wir müssen die Weichen stellen, dass es mehr solche Geschichten wie Biontech gibt", sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt (FDP) am Montag bei der Vorstellung des Konzepts unter Verweis auf den Erfolg des Mainzer Impfstoffherstellers. Die Agentur soll als Dienstleisterin Firmen über Fördermöglichkeiten informieren, ihnen beim Aufbau von Netzwerken zur Seite stehen und "Spitzenforschung gerade auch kleinen Unternehmen und Start-ups zugänglich machen", sagte Schmitt.

Wo die neue Agentur ihren Sitz haben soll, wurde noch nicht mitgeteilt. Der Standort solle möglichst zentral sein, sagte Schmitt. Die Regierung könne sich die Landeshauptstadt dafür vorstellen. Angesiedelt wird die Einrichtung beim Wirtschaftsministerium.

Die Innovationsagentur sei notwendig, um "alles, was es bereits gibt und geben soll" zu steuern. Bestehende Ansätze in dieser Richtung sollten besser miteinander verknüpft und teilweise auch ausgebaut werden. Ein Unternehmer könne sich auf sein eigentliches Vorhaben konzentrieren, und die Agentur berate ihn dabei, welche Hilfen möglich seien.

Die Unternehmerin Antje Eckel nannte die Agentur eine gute Einrichtung, die den Unternehmen und dem Bundesland viele Vorteile bringen könne. Sie berichtete, wie sie ihre Firma für Futterzusatzstoffe vor 27 Jahren zunächst als kleines Handelsunternehmen gegründet hatte ("für mehr war kein Geld da"). Seither habe der Betrieb mit Sitz in Niederzissen (Kreis Ahrweiler) einen großen Wandel hin zu einem international aufgestellten Industrieunternehmen erlebt. Auf dem Weg dahin habe Dr. Eckel Animal Nutrition gute Erfahrung mit der landeseigenen Förderbank ISB gemacht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: