Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Lewentz für Kontaktbeschränkungen auch im Profi-Sport

Mainz  

Lewentz für Kontaktbeschränkungen auch im Profi-Sport

29.11.2021, 17:37 Uhr | dpa

Lewentz für Kontaktbeschränkungen auch im Profi-Sport. Innenminister Roger Lewentz

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz spricht zu den Pressevertretern. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In der Diskussion um Corona-Einschränkungen in der Fußball-Bundesliga plädiert der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz für deutliche Kontaktbeschränkungen. Angesichts der aktuellen Situation halte er viel davon, auch im Profi-Sport, betonte der SPD-Politiker am Montag in Mainz. "Die Bilder von übervollen Stadien vom vergangenen Wochenende, wo teils erkennbar keine Masken getragen wurden, haben nicht nur mich irritiert." Der Umgang damit werde auf der Innenministerkonferenz in dieser Woche besprochen.

Was den Schutz der Polizei angehe, seien zunächst auch Spiele ohne Auswärtsfans denkbar, meinte Lewentz. "Das reduziert Reiseaktivitäten und vermindert das Potenzial von Konflikten und körperlichen Auseinandersetzungen. Das würde die Polizei sofort entlasten."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: