Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Dreyer: Hass und Hetze entschieden bekÀmpfen

Von dpa
26.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

AnlĂ€sslich des Holocaust-Gedenktags hat die rheinland-pfĂ€lzische MinisterprĂ€sidentin Malu Dreyer (SPD) eine Alltagskultur gegen GleichgĂŒltigkeit gefordert. "Der 27. Januar ist eine gemeinsame Verpflichtung, unsere freiheitliche Demokratie zu verteidigen und eine humane, solidarische und freie Gesellschaft zu bewahren", teilte Dreyer im Vorfeld der Plenarsitzung des rheinland-pfĂ€lzischen Landtags zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus mit. Die Landesregierung gehe mit aller HĂ€rte des Rechtsstaats gegen diejenigen vor, die andere verĂ€chtlich machten und bedrohten, ob auf der Straße oder im Netz.

"Zeigen wir deshalb in Rheinland-Pfalz denen die rote Linie, die jetzt unter dem Vorwand von Corona Gewalt legitimieren", sagte Dreyer. Es gebe klare Grenzen. Wer sich auf Corona-Demos einen gelben Stern anhefte, verhöhne damit die jĂŒdischen Opfer des Nationalsozialismus. Der 27. Januar ist in Deutschland seit 1996 Gedenktag fĂŒr die Opfer des Nationalsozialismus. Es ist der Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz 1945.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Malu DreyerSPD

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website