Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalStuttgart

Stuttgart: 24-Jähriger nach versuchter Vergewaltigung am Max-Eyth-See verhaftet


Das schaut Stuttgart auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

24-Jähriger nach versuchter Vergewaltigung am Max-Eyth-See verhaftet

Von t-online, mics

13.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Der Max-Eyth-See in Stuttgart (Archivbild): Hier sollen weitere Partys verhindert werden.
Der Max-Eyth-See in Stuttgart ist ein beliebter Treffpunkt (Archivbild): Hier soll es am Wochenende zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen sein. (Quelle: Oliver Willikonsky/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Übergriff am Max-Eyth-See in Stuttgart: Am Wochenende soll ein 24-Jähriger versucht haben, eine gleichaltrige Frau zu vergewaltigen. Außerdem soll er ihr glühende Kohle über die Beine geschüttet haben.

Die Polizei hat am Samstag einen 24 Jahre alten Mann festgenommen, der eine 24-jährige Frau im Bereich des Stuttgarter Max-Eyth-Sees verletzt und versucht haben soll, diese zu vergewaltigen. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart am Montag mit. Die 24-Jährige traf sich demnach am Samstagabend mit mehreren Bekannten und ging mit ihnen zum Max-Eyth-See. Unter ihnen war auch der 24-jährige Tatverdächtige.

Dieser soll der Frau seit dem Kennenlernen am Abend fortwährend Avancen gemacht und den körperlichen Kontakt zu ihr gesucht haben, obwohl sie ihm zu verstehen gab, dass sie kein Interesse habe. Dabei soll er sie nicht nur verbal belästigt, sondern sie auch mehrfach begrapscht haben, schreibt die Polizei.

Stuttgart: Passanten kommen Frau zur Hilfe

Gegen 22.40 Uhr beschloss die junge Frau, die Örtlichkeit zu verlassen, woraufhin er zunächst heiße Grillkohlen über ihre Beine geschüttet haben soll. Als sie wegrannte, soll er sie verfolgt und versucht haben, sie in ein Gebüsch zu ziehen. Passanten hörten die Schreie der Frau und kamen ihr zur Hilfe, woraufhin der Tatverdächtige von ihr abließ und flüchtete.

Kurze Zeit später nahmen Beamte den Tatverdächtigen fest und brachten ihn auf ein Polizeirevier, wo er in der Gewahrsamszelle randalierte und sich eigenen Angaben zufolge verletzte. Nach einer vorsorglichen Untersuchung im Krankenhaus, brachten ihn die Beamten in den Polizeigewahrsam, wo er die eingesetzten Beamten weiterhin bedrohte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart: Pressemitteilung vom 13. Juni 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
PolizeiVergewaltigung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website