• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Handball | Wiencek: Kritik an zu dichtem Bundesliga-Spielplan


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für ein VideoSturm bringt Bühne zum Einsturz – ein ToterSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über GasknappheitSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für ein VideoBankräuber bleibt in Tunnel steckenSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Wiencek: Kritik an zu dichtem Bundesliga-Spielplan

Von dpa
Aktualisiert am 17.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Patrick Wiencek
Patrick Wiencek ballt die Faust. (Quelle: Sascha Klahn/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Handballprofi Patrick Wiencek kritisiert den immer dichter getakteten und an die Substanz gehenden Bundesliga-Spielplan. "Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich immer mehr Spieler nicht in der richtig harten, weil so ausgeglichenen und starken Bundesliga kaputt machen wollen, sondern ins Ausland wechseln, um bei dem Gesamtprogramm ein, zwei oder drei Jahre länger durchhalten zu können", sagte der Co-Kapitän des deutschen Rekordmeisters THW Kiel im Interview mit "Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten" (Freitagausgabe).

"Unsere Gegner beim Final Four haben viel mehr Pausen, können sich deutlich besser vorbereiten. Im Ligabetrieb können sie Spieler schonen, manche Topkräfte machen Auswärtsreisen erst gar nicht. Das wäre bei uns vollkommen unvorstellbar", meinte Wiencek vor dem Final-Four-Turnier am Wochenende in Köln.

Als Konsequenz daraus regt er eine Debatte an, da es ja "in der Natur der Sache liegt, dass eine kleinere Liga den Topteams sportlich helfen würde. Das würde vieles einfacher machen, aber eben auch wirtschaftliche Einschnitte bedeuten", erklärte er.

Für sich selbst schließt er eine Rückkehr in die Nationalmannschaft kategorisch aus: "Ich habe mich festgelegt, dazu stehe ich." Dem deutschen Team traut er jedoch schon bald einen Titel zu. "Warum soll das nicht schon bei der WM 2023 in Polen und Schweden der Fall sein?", sagte Wiencek.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Let's Dance"-Paare feiern große Erfolge
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
Patrick WiencekTHW Kiel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website