• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Stuttgart: Baden-W├╝rttemberg f├╝r Corona-Welle im Herbst gewappnet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild f├╝r ein VideoRussische Panzerkolonne f├Ąhrt in eine FalleSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen TextDiese Produkte sind drastisch teurerSymbolbild f├╝r einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r ein Video"Gro├če Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild f├╝r einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild f├╝r einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild f├╝r einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Baden-W├╝rttemberg f├╝r Corona-Welle im Herbst gewappnet

Von dpa
Aktualisiert am 23.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Eine Ärztin verabreicht eine Impfung (Symbolbild): Im Herbst soll wieder jeder ein Impfangebot erhalten.
Eine Ärztin verabreicht eine Impfung (Symbolbild): Im Herbst soll wieder jeder ein Impfangebot erhalten. (Quelle: recep-bg/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnte erst k├╝rzlich vor steigenden Corona-Zahlen im Herbst. Baden-W├╝rttemberg ist auf diesen Fall vorbereitet ÔÇô und k├Ânnte die ganze Bev├Âlkerung in knapp zwei Monaten boostern.

Im Fall einer neuen Zuspitzung der Corona-Lage im Herbst k├Ânnten ├ärzte und Apotheker in Baden-W├╝rttemberg rund 810.000 Menschen pro Woche impfen. Das geht aus Zahlen des Landes und der Kommunen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur und dem "Badischen Tagblatt" vorliegen. Demnach haben die niedergelassenen ├ärzte signalisiert, im Regelbetrieb pro Woche etwa 550.000 Impfungen zu schaffen. In den Apotheken w├Ąren 195.000 m├Âglich.

Hinzu kommen noch die Privat├Ąrzte, die 53.000 Menschen innerhalb von sieben Tagen immunisieren k├Ânnten, und die Zahn├Ąrzte mit 12.000 Impfungen. In der Vereinbarung von Land und Kommunen zum Impfkonzept f├╝r den Herbst hei├čt es zudem: "M├Âglich erscheinen dar├╝ber hinaus rund 100.000 Impfungen durch Betriebs├Ąrztinnen und Betriebs├Ąrzte sowie gro├če Betriebe."

Die gro├če Frage ist nun, ob das reicht, wenn es wegen einer neuen Welle oder einer zumindest denkbaren neuen Virusvariante wieder einen Ansturm auf die Praxen und Apotheken geben sollte. Das Land hat die Impfzentren zwar gr├Â├čtenteils geschlossen, beh├Ąlt es sich aber vor, sie bei Bedarf wieder zu ├Âffnen.

Stuttgart: Gesundheitsministerium setzt auf Impfzentren

In der Vereinbarung von Land und Kommunen hei├čt es, dass der Bund gegenw├Ąrtig von einem bundesweiten Bedarf von rund 50 Millionen notwendigen Impfungen im Herbst 2022 ausgehe. Der Anteil von Baden-W├╝rttemberg l├Ąge somit bei etwa 6,5 Millionen Impfungen. Bei einer Impfkapazit├Ąt von rund 810.000 Impfungen pro Woche k├Ânnte es demnach ├ärzten und Apothekern im S├╝dwesten gelingen, in rund acht Wochen diesen Bedarf an Impfungen zu decken.

Ministerpr├Ąsident Winfried Kretschmann (Gr├╝ne) hatte am Dienstag gesagt, man habe nicht vor, die Impfzentren im Herbst wieder zu ├Âffnen. Das wurde aber gleich wieder eingeschr├Ąnkt. Gesundheitsminister Manne Lucha (Gr├╝ne) will daf├╝r gewappnet sein, sollte es einen Run auf die Impfungen geben. Im dpa-Interview sagte er: "Sollte eine Situation eintreten, dass in einem kurzen Zeitraum pl├Âtzlich extrem hohe Mengen verimpft werden m├╝ssen, weil die Menschen sich boostern lassen m├Âchten, eine neue, gef├Ąhrlichere Virusvariante auftritt oder der neue, an Omikron angepasste Impfstoff vorliegt, m├Âchte ich parat sein." Das schlie├če auch die Wiederer├Âffnung von Impfzentren ein. Die Kommunen sind wegen der hohen Kosten eigentlich dagegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Messermord-Angeklagter beschreibt eigene Kindheit
Deutsche Presse-AgenturKarl Lauterbach

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website