• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Zehnergruppe jagt 21-Jährigen quer durch den Stuttgarter Hauptbahnhof


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für ein VideoMann stürzt in AbwasserschachtSymbolbild für ein VideoSpektakuläre Entdeckung in TempelSymbolbild für einen TextFormel 1: Teamchef attackiert Top-TalentSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextRetter als Taxi: Mann simuliert SchlaganfallSymbolbild für einen TextKlare Lewandowski-Aussage zum FC BayernSymbolbild für einen TextNationalspieler verlängert VertragSymbolbild für einen TextJunge verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin mit bedrückenden Worten

Zehnergruppe jagt 21-Jährigen quer durch den Stuttgarter Hauptbahnhof

Von t-online, mics

07.07.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 160692464
Blick auf den Bereich vor den Gleisen am Stuttgarter Hauptbahnhof: Hier rannte das Opfer entlang, um seinen Angreifern zu entkommen. (Quelle: IMAGO/Arnulf Hettrich)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Gruppe von zehn Personen geht auf einen 21-Jährigen los und verletzt ihn am Kopf. Mindestens einer jagt ihn quer durch den Stuttgarter Hauptbahnhof.

Am Stuttgarter Hauptbahnhof ist am Mittwochabend ein 21-Jähriger von einer Gruppe von zehn Personen geschlagen und am Kopf verletzt worden. Wie die Bundespolizei Stuttgart mitteilte, wartete der junge Mann gegen 21.15 Uhr am Bahnsteig 3 als eine zehnköpfige Gruppe auf ihn losgeht und ihn schlägt. Zwei Männer der Gruppe sollen versucht haben, mit Messern auf ihn einzustechen, doch der junge Mann konnte rechtzeitig in Richtung der Gleise 15 und 16 fliehen.

Mindestens einer der Angreifer verfolgte ihn quer durch den Stuttgarter Hauptbahnhof, wie eine Sprecherin der Bundespolizei t-online auf Nachfrage bestätigte. Dabei gelang es ihm wohl, dem 21-Jährigen mit einem Schraubenschlüssel eine Verletzung am Hinterkopf zuzuführen. Nach der Attacke flohen die Täter in unbekannte Richtung.

Bundespolizei Stuttgart hofft auf Hilfe durch Zeugen

Ein hinzugerufener Rettungswagen versorgte den Geschädigten, der neben dem Hinterkopf auch an der Lippe verletzt wurde. Die Gruppe soll aus acht Männern und zwei Frauen bestanden haben. Sie sind laut der Sprecherin etwa 20 bis 30 Jahre alt. Gegenüber der Polizei gab das Opfer an, die Personen nicht gekannt zu haben. Warum sie auf ihn losgingen ist derzeit daher noch völlig unklar.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Die Bundespolizei geht davon aus, dass einige Passanten den Vorfall mitbekommen haben. Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden. Die Telefonnummer lautet 0711/870-35-0.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Teenager ohne Führerschein fährt Audi zu Schrott
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website