t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalStuttgart

Plochingen: 66-jähriger Wirt niedergeschossen – Verbindung nach Esslingen?


Polizei fahndet nach Unbekannten
66-jähriger Wirt bei Schießerei schwer verletzt

Von t-online, Jel

Aktualisiert am 25.02.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0202618537Vergrößern des BildesNotarztwagen der Feuerwehr auf Einsatzfahrt in Stuttgart (Symbolbild): Mitten in der Nacht zückte ein Unbekannter eine Pistole und schoss. (Quelle: IMAGO/Foto: Frank Sorge)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Unbekannte haben auf eine Menschengruppe geschossen und dabei einen Gastwirt aus Plochingen getroffen. Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Nächtliche Schießerei bei Stuttgart: Der Betreiber einer Gaststätte in der Marktstraße wollte nur nachsehen, woher die Geräusche von klirrendem Glas vor seiner Gaststätte kamen. Gemeinsam mit einigen Gästen trat er ins Freie und entdeckte eine kaputte Glasscheibe bei dem Friseur nebenan.

Dem Bericht der Polizei zufolge sprachen einige der Gäste zwei Unbekannte an, die in der Nähe der zerbrochenen Scheibe standen. Was dann folgte, klingt wie im Krimi: Einer der mutmaßlichen Täter zückte unvermittelt eine Waffe und schoss auf den Wirt und seine Gäste.

Nahe Stuttgart: Mann niedergeschossen – Täter flüchten

Dabei traf ein Schuss den 66 Jahre alten Wirt. Er sei schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, so die Polizei. Inzwischen sei der Mann außer Lebensgefahr. Die übrigen Zeugen hatten Glück und seinen unverletzt davongekommen. Demnach flohen die maskierten Täter in Richtung der Straße "Am Fischbrunnen".

Die Hintergründe liegen noch im Dunkeln. Ob ein Schuss oder mehrere Schüsse abgegeben wurde, wurde nicht mitgeteilt. Die Polizei ist nach eigenen Angaben am Samstag mit vielen Kräften vor Ort, um Spuren zu suchen. Zuvor fahndete die Polizei auch mit einem Hubschrauber nach dem Täter oder den Tätern.

Zusammenhang mit früheren Taten?

Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen ermittelt nun wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Ob ein Zusammenhang mit zurückliegenden Straftaten, z.B. in Ostfildern am Abend des 15. Februar und in Eislingen am 24. Februar bestehe, bei denen ebenfalls geschossen wurde, prüfe man wird intensiv, so die Polizei.

Ebenso eine Sachbeschädigung an einem Friseurgeschäft in Reichenbach, die der Polizei am Samstagmorgen, gegen 8.15 Uhr, gemeldet wurde. Dort sei im Laufe der Nacht eine Scheibe durch Schüsse beschädigt worden.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Reutlingen vom 25. Februar 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website