t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalStuttgart

Reutlingen: Versuchtes Tötungsdelikt? 18-Jähriger festgenommen


Versuchtes Tötungsdelikt? 18-Jähriger festgenommen

Von t-online, mics

09.06.2023Lesedauer: 1 Min.
HandschellenVergrößern des BildesEine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei (Symbolbild): Der zunächst unbekannte mutmaßliche Angreifer konnte fliehen, wurde jedoch schnell gefasst. (Quelle: David Inderlied/dpa/Illustration/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Brutale Attacke in Reutlingen: Mitten am Tag wird ein 37 Jahre alter Mann von einem Unbekannten angegriffen. Die Polizei schnappt den mutmaßlichen Täter.

Nach einem mutmaßlichen versuchten Tötungsdelikt ist am Freitag in Reutlingen ein 18-Jähriger festgenommen worden. Der Teenager steht im Verdacht, einen 37-jährigen Mann in der Nähe des Zentrums schwer verletzt zu haben. Es besteht Lebensgefahr. Das teilten Staatsanwaltschaft Tübingen und das Polizeipräsidium Reutlingen mit.

Gegen 13 Uhr alarmierte das 37-jährige, schwer verletzte Opfer noch selbst die Einsatzkräfte, nachdem ihm ein zunächst unbekannter Täter offenbar mit einem scharfen Gegenstand erhebliche Verletzungen zugefügt hatte. Der Angriff geschah im Bereich eines Jugend- und Kulturzentrums an der Reutlinger Albstraße.

Reutlingen: Polizei schnappt Verdächtigen

Der Verdächtige flüchtete laut Polizei zunächst zu Fuß, doch dank einer umgehend eingeleiteten Fahndung konnte der 18-Jährige, der der Personenbeschreibung entsprach, in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden.

Der tatverdächtige Teenager soll am Samstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Das Opfer wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Kenntnisstand schwebt es in Lebensgefahr.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, sind noch im Gange. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 9. Juni 2023
Hintergrund zum Beitrag

Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell
geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.

Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell
geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website