Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Corona in Stuttgart: Kroatien-Urlauber stecken Partygäste an

Corona-Ausbruch  

Kroatien-Urlauber stecken Partygäste in Stuttgart an

12.08.2020, 15:32 Uhr | dpa, dak

Corona in Stuttgart: Kroatien-Urlauber stecken Partygäste an. Ein Schild weist zum Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart: Kroatien-Urlauber haben jetzt einen Ausbruch in der Landeshauptstadt verursacht. (Quelle: imago images/Lichtgut/Max Kovalenko/Symbolbild)

Ein Schild weist zum Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart: Kroatien-Urlauber haben jetzt einen Ausbruch in der Landeshauptstadt verursacht. (Quelle: Lichtgut/Max Kovalenko/Symbolbild/imago images)

Mehrere Reiserückkehrer haben in einem Stuttgarter Club gefeiert. Was sie nicht gewusst hatten: Sie sollen sich zuvor in ihrem Kroatien-Urlaub mit dem Coronavirus infiziert haben.

Acht junge Menschen haben nach einer Reise in die kroatische Partyhochburg Novalja das Coronavirus bei einer Geburtstagsfeier in Stuttgart verbreitet. Der Pressesprecher der Stadt, Sven Matis, bestätigte gegenüber t-online.de mindestens 16 weitere Infizierte. Die Gruppe, alle etwa Ende 20, sei im Juli nach Kroatien gereist und danach positiv auf das Virus getestet worden, teilte die Stadt am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mit.

In einer Pressemitteilung gab Stuttgart bekannt, dass bereits eine Infektion bei einer Kontaktperson eines Partygastes festgestellt werden konnte. Damit liegt die Zahl der Infizierten aktuell bei 25 Personen. Zwölf davon leben in Stuttgart.

Es sei davon auszugehen, dass die Reiserückkehrer zum Zeitpunkt der Geburtstagsfeier am 1. August noch nicht von ihrer Infektion wussten. Derzeit versuche man herauszufinden, ob sich von den rund 40 Geburtstagsgästen weitere Menschen angesteckt haben. Zunächst hatten andere Medien über die neuen Corona-Fälle berichtet.

Corona-Ausbruch nach Abifahrt

Der Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, Dr. Martin Schairer, wird in der Mitteilung mit den Worten zitiert: "Wir leben in einer Pandemie, das Virus macht keinen Urlaub. Die Lockerheit Einiger kann zu einem Lockdown für Alle führen." Um weiteren Ansteckungen entgegenzuwirken soll es mehr Kontrollen in Stuttgart geben.

Auch im Kreis Göppingen gibt es derzeit vermehrt Neuinfektionen, nachdem eine Gruppe Abiturienten in Novalja auf der Insel Pag Partyurlaub gemacht hatte. Wie eine Sprecherin des Landratsamts am Mittwoch mitteilte, sind inzwischen zwölf Teilnehmer der Abifahrt mit dem Coronavirus infiziert. Teilgenommen hätten insgesamt 14 Abiturienten aus dem Raum Donzdorf, nicht wie zunächst angenommen 18.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Kontakt mit der Pressestelle der Stadt Stuttgart
  • Stadt Stuttgart: Pressemitteilung vom 12. August
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal