• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Warnstreiks im Südwest-Einzelhandel zu Wochenbeginn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für ein VideoMehrere Explosionen auf der Krim Symbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextRBB stellt weitere Managerin freiSymbolbild für einen TextFlug-Chaos: Hunderttausende strandetenSymbolbild für einen TextBilder: Lance Armstrong hat geheiratetSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextWolfsrüde spaziert durch HannoverSymbolbild für einen Watson TeaserDésirée Nick schießt gegen KlumSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Warnstreiks im Südwest-Einzelhandel zu Wochenbeginn

Von dpa
12.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine Warnweste mit der Aufschrift "ver.di"
Eine Warnweste mit der Aufschrift "ver.di". (Quelle: Tom Weller/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Tarifstreit im baden-württembergischen Einzelhandel ist es zum Wochenbeginn zu weiteren Warnstreiks gekommen. Insgesamt seien rund 200 Beschäftigte von 27 Betrieben zu eintägigen Arbeitsniederlegungen aufgerufen worden, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Bestreikt werden sollten den Angaben zufolge am Montag unter anderem mehrere Filialen des Lebensmitteleinzelhändlers Kaufland sowie der Modeketten H&M und Zara unter anderem in Stuttgart und der Umgebung. Bereits in den vergangenen Wochen war es immer wieder zu Warnstreiks gekommen. In den kommenden Tagen sei mit weiteren Aktionen zu rechnen, hieß es.

Der Protest der Arbeitnehmerseite richtet sich gegen das Arbeitgeberangebot, das für 36 Monate insgesamt 5,4 Prozent mehr Geld vorsieht. Die Gewerkschaft fordert bei einer Laufzeit von einem Jahr 4,5 Prozent mehr Lohn und einen Zuschlag von 45 Euro im Monat sowie einen Mindestlohn von 12,50 Euro pro Stunde.

Im Einzel- und Versandhandel in Baden-Württemberg arbeiten nach Angaben von Verdi rund 490.000 Beschäftigte. Bislang gab es drei Verhandlungstermine zwischen Verdi und den Arbeitgebern. Ein vierter Gesprächstermin steht noch nicht fest.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Großeinsatz an der Uni Stuttgart – wegen Chemikalienaustritt
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
EinzelhandelH&MVereinte DienstleistungsgewerkschaftWarnstreik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website