Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Stuttgart will trotz Corona-Ausfällen gegen Union bestehen

Stuttgart  

Stuttgart will trotz Corona-Ausfällen gegen Union bestehen

24.10.2021, 01:15 Uhr | dpa

Vor erwarteten rund 32.000 Zuschauern will der VfB Stuttgart auch gegen den 1. FC Union Berlin seinen Corona-Problemen und Verletzungssorgen trotzen. Abwehrchef Waldemar Anton, Stammtorwart Florian Müller und Flügelspieler Roberto Massimo fallen nach ihren Corona-Infektionen heute (17.30 Uhr/DAZN) weiter aus. Die Angreifer Omar Marmoush und Tanguy Coulibaly waren in der Vorbereitung zudem angeschlagen.

Eine Woche nach dem 1:1 in Gladbach will der VfB seinen Platz im Tabellen-Mittelfeld festigen und die Serie der Berliner beenden. In der Fußball-Bundesliga hatten die Köpenicker zuletzt dreimal nacheinander gewonnen, im Europapokal am Donnerstag aber 1:3 bei Feyenoord Rotterdam verloren. Mit einem vollen Stadion rechneten die Schwaben nicht. Obwohl die Arena erstmals seit März 2020 wieder komplett gefüllt werden darf, erwartete der Verein nur ein rund halb volles Stadion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: