Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Angriff am Stuttgarter Hauptbahnhof: Mann attackiert Polizeibeamte

Angriff am Stuttgarter Hauptbahnhof  

Betrunkener Mann attackiert Polizeibeamte

22.11.2021, 12:21 Uhr | MaM, t-online

Angriff am Stuttgarter Hauptbahnhof: Mann attackiert Polizeibeamte. Polizeibeamte am Stuttgarter Hauptbahnhof (Archivbild): Die Beamten stellten ein Teppichmesser und mehrere Rasierklingen bei dem Mann sicher. (Quelle: imago images/Eibner/Drofitsch)

Polizeibeamte am Stuttgarter Hauptbahnhof (Archivbild): Die Beamten stellten ein Teppichmesser und mehrere Rasierklingen bei dem Mann sicher. (Quelle: Eibner/Drofitsch/imago images)

In einem Zug nach Stuttgart hat sich ein Mann an der Anwesenheit von Polizisten gestört – und attackierte sie. Später konnte auch ein Messer bei dem 25-Jährigen sichergestellt werden.

Ein Mann hat am Freitagabend am Stuttgarter Hauptbahnhof zwei Polizisten angegriffen. Wie die Polizei berichtet, sei der 25-Jährige im Zug von Crailsheim nach Stuttgart gewesen, als acht uniformierte Beamte hinzustiegen. Der 25-Jährige deutscher Staatsangehörigkeit schrie daraufhin offenbar im Zug herum.

Beim Ausstieg am Stuttgarter Hauptbahnhof habe er dann einen der Polizeibeamten angegriffen, da er sich durch die Anwesenheit der Polizisten belästigt fühlte.

Stuttgart: Mann trug Messer bei sich

Die Beamten maßregelten den Beschuldigten, woraufhin dieser einen weiteren Polizeibeamten schlug. Die Beamten brachten ihn daraufhin zu Boden und fesselten ihn. Eine hinzugerufene Streife brachte den immer aggressiver werdenden Mann auf das Bundespolizeirevier. Dabei wehrte sich dieser heftig und verletzte zwei der Beamten leicht. Zudem beleidigte der Mann die Beamten durchgängig.

Angelangt auf dem Revier konnten bei einer Durchsuchung des Mannes ein Teppichmesser sowie mehrere Rasierklingen aufgefunden werden. Zudem sei er alkoholisiert gewesen. Der 25-Jährige klagte über Schmerzen im Arm und über Abschürfungen im Gesicht, habe eine ärztliche Untersuchung jedoch abgelehnt.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung und Bedrohung.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: