Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Querdenker protestieren vor SWR-GebÀude

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 22.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Mehrere Hundert Querdenker und Impfgegner versammelten sich am Mittag am Canstatter Wasen. Von dort aus zogen sie zum SWR Funkhaus, um eine Kundgebung abzuhalten.
Mehrere Hundert Querdenker und Impfgegner versammelten sich am Mittag am Canstatter Wasen. Von dort aus zogen sie zum SWR Funkhaus, um eine Kundgebung abzuhalten. (Quelle: 7aktuell.de/ Werner)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"In den MedienhÀusern sitzt das Virus": Mit dieser Aussage hatten Querdenker in Stuttgart zu einem Protestzug zum Studio des SWR aufgerufen. Mehrere Hundert Protestler hatten sich daran beteiligt.

Mehrere hundert Menschen haben am Samstag in Stuttgart gegen die Corona-Politik demonstriert. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, seien die Personalien einiger Teilnehmer festgestellt worden, grĂ¶ĂŸere ZwischenfĂ€lle habe es nicht gegeben. Nach Berichten eines Reporters habe es zudem eine Festnahme gegeben.

Bis auf wenige ZwischenfÀlle verliefen die Proteste weitestgehend ruhig.
Bis auf wenige ZwischenfÀlle verliefen die Proteste weitestgehend ruhig. (Quelle: 7aktuell.de/ Werner)

Der Protest war nach frĂŒheren Angaben vorher angemeldet worden. Die Kritiker der Pandemiemaßnahmen waren auch vor das GebĂ€ude des SĂŒdwestrundfunks (SWR) im Stuttgarter Osten gezogen, um eine Kundgebung abzuhalten. Dort wird von "LĂŒgenpresse"-Rufen berichtet. In der AnkĂŒndigung der Querdenker hieß es: "Wir ziehen vor die MedienĂ€user, denn da sitzt das Virus."

Weitere Artikel

Vorfall im Kraftwerk
Im Video zu hören: Mysteriöses Donnern erschreckt Anwohner
Das Kraftwerk Reuter West: Ursprung der nÀchtlichen Ruhestörung?

Neonaziszene in Dortmund
Zahlreiche Rechtsextreme bei Beerdigung von "SS-Siggi"
Siegfried Borchardt (Archivbild): Der Neonazi verstarb bereits im Oktober.

MĂŒnchner Missbrauchsgutachten
Betroffene: "Dass Marx das nicht peinlich ist"
Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von MĂŒnchen und Freising: Die Betroffene Astrid Mayer ist von seiner Stellungnahme schockiert.


Gegner der Corona-Maßnahmen hatten in der Vergangenheit immer wieder heftige Kritik an den Medien und auch am öffentlich-rechtlichen Rundfunk geĂŒbt. Nicht selten kommt es auch zu Übergriffen auf Journalisten. Die Stuttgarter Polizei hatte bereits vor der Demonstration ein Großaufgebot angekĂŒndigt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kirchenrechtler kritisiert anstehende Katholikentage
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Stroebel
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website