• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Baden-W├╝rttemberg: Lucha begr├╝├čt Pl├Ąne zu Triage-Regelung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild f├╝r einen TextAir Force One landet in M├╝nchenSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextKletterer st├╝rzen im Karwendel zu TodeSymbolbild f├╝r einen TextZahl rechter Gef├Ąhrder nimmt zuSymbolbild f├╝r ein VideoHinteregger mit neuem Gesch├ĄftszweigSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Lucha begr├╝├čt Pl├Ąne f├╝r strenge Triage-Regelung

Von dpa
Aktualisiert am 11.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Manfred Lucha (Archivbild): Baden-W├╝rttemberg habe seit Pandemiebeginn alles daf├╝r getan, um eine Triage zu vermeiden.
Manfred Lucha (Archivbild): Baden-W├╝rttemberg habe seit Pandemiebeginn alles daf├╝r getan, um eine Triage zu vermeiden. (Quelle: foto2press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der baden-w├╝rttembergische Gesundheitsminister Manfred Lucha begr├╝├čt die Pl├Ąne des Bundes f├╝r eine eng gefasste Triage-Regelung. Das Bundesland wolle den Gesetzesentwurf genau auswerten.

Baden-W├╝rttembergs Gesundheitsminister Manfred Lucha hat die Pl├Ąne des Bundes f├╝r eine eng gefasste Triage begr├╝├čt. Unter dem Begriff versteht man die Priorisierung von Patienten bei zu knappen Kapazit├Ąten.

Auch aus seiner Sicht m├╝sse man in einer Pandemie alles erdenklich M├Âgliche daf├╝r tun, um eine Triage-Situation zu vermeiden, teilte der Gr├╝nen-Politiker am Dienstag in Stuttgart mit.

Die Landesregierung habe von Beginn der Corona-Pandemie an gemeinsam mit den beteiligten Akteuren vorbeugende Ma├čnahmen getroffen, um ausreichende Behandlungskapazit├Ąten in den Krankenh├Ąusern sicherzustellen und das Erfordernis einer Triage nach M├Âglichkeit zu vermeiden, sagte Lucha.

Stuttgart: Lucha k├╝ndigt ausf├╝hrliche Stellungnahme zu Gesetzesentwurf an

Das baden-w├╝rttembergische Gesundheitsministerium werde nun den Referentenentwurf aus dem Bundesgesundheitsministerium genau auswerten und ausf├╝hrlich Stellung dazu beziehen.

Zuvor hatte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach streng gefasste Kriterien f├╝r eine Triage in Aussicht gestellt. Mit Blick auf einen m├Âglichen Behandlungsabbruch von Patienten mit geringeren ├ťberlebenschancen sagte der SPD-Politiker am Montag, eine solche "Ex-Post-Triage" sei ethisch nicht vertretbar.

Dies sei weder ├ärzten, Patienten noch Angeh├Ârigen zuzumuten. "Deshalb werden wir es auch nicht erlauben." Selbst die Triage vor einer Behandlung solle nur unter hohen Auflagen m├Âglich sein.

Gesetzesrahmen zum Schutz behinderter Menschen geplant

Hintergrund der vorgesehenen Neuregelung ist eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts von Ende vergangenen Jahres. Demnach muss der Bundestag "unverz├╝glich" Vorkehrungen zum Schutz von Menschen mit Behinderungen im Fall einer Triage treffen.

Bisher gibt es dazu keinen Gesetzesrahmen, sondern wissenschaftlich erarbeitete Empfehlungen für Ärztinnen und Ärzte. Lauterbach kündigte am Montag an, sein Ministerium werde in Kürze einen Gesetzentwurf als Formulierungshilfe für die Koalitionsfraktionen vorlegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nach Streit von Autofahrer abgedr├Ąngt: Motorradfahrer in Stuttgart schwer verletzt
Karl Lauterbach

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website