Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

VfL Wolfsburg: Trainer Stephan Lerch kritisiert Harder nach England-Wechsel

"Hat mich schon aufgewühlt"  

Wolfsburg-Trainer kritisiert Harder nach England-Wechsel

04.09.2020, 15:45 Uhr | dpa

VfL Wolfsburg: Trainer Stephan Lerch kritisiert Harder nach England-Wechsel. Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch während eines Spiels: "Vom Zeitpunkt her ist die Situation nun extrem schlecht für uns", sagte er über Harders Wechsel zum FC Chelsea.  (Quelle: dpa/Marcel Kusch/Archivbild)

Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch während eines Spiels: "Vom Zeitpunkt her ist die Situation nun extrem schlecht für uns", sagte er über Harders Wechsel zum FC Chelsea. (Quelle: Marcel Kusch/Archivbild/dpa)

Der Trainer der VfL-Frauenmannschaft, Stephan Lerch, hat Topspielerin Pernille Harder nach ihrem Wechsel zum FC Chelsea kritisiert. Ihre Wechselabsichten habe die Dänin in "nicht angenehmer Art und Weise" formuliert.

Trainer Stephan Lerch vom deutschen Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg hat seiner bisherigen Starspielerin Pernille Harder einen schlechten Stil bei ihrem vorzeitigen Wechsel zum englischen Klub FC Chelsea vorgeworfen.

Lerch: "Nicht angenehme Art und Weise"

"Wir haben seit langem versucht, Pernille zum Bleiben zu bewegen. Ralf Kellermann (Sportlicher Leiter) hatte aber keine Chance, sie hier zu halten. Pernille hat dabei ihre Wechselabsichten mehrfach deutlich in einer nicht angenehmen Art und Weise formuliert. So etwas entspricht nicht meinen Überzeugungen, und ich würde es anders machen", sagte Lerch vor dem ersten Saisonspiel der Bundesliga am Freitagabend gegen die SGS Essen. "Sie ist die beste Spielerin, die ich gesehen habe. Vom Zeitpunkt her ist die Situation nun extrem schlecht für uns, das hat mich schon aufgewühlt." Er nehme aber die Herausforderung an und ist optimistisch, "dass wir es hinbekommen".

Der Wechsel der dänischen Nationalspielerin war in dieser Woche nur zwei Tage nach dem mit 1:3 verlorenen Champions-League-Endspiel gegen Olympique Lyon verkündet worden. Chelsea musste für Harder eine Ablösesumme an den VfL zahlen, weil ihr Vertrag in Wolfsburg noch bis 2021 gültig war. Der deutsche Meister hatte jedoch keine Zeit mehr, bis zum Start der neuen Bundesliga-Saison Ersatz zu verpflichten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: