Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Erfurt - Paderborn: 3. Liga im Live-Ticker

Live-Ticker: 3. Liga  

FC Rot-Weiß Erfurt - SC Paderborn 07

| t-online.de, t-online.de



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 03:02:17
    • 90.An dieser Stelle verabschiede ich mich und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.
    • 90.Angeführt von Michel, der mit seinen zwei Toren heute die Schlüsselfigur beim 3:1-Sieg spielte, war der SC Paderborn heute einfach zu stark für den FC Rot-Weiß Erfurt. Für Paderborn geht es nächste Woche vor heimischer Kulisse gegen den Chemnitzer FC weiter. Die Erfurter hingegen müssen es mit dem VfL Osnabrück aufnehmen.
    • 90.Paderborn ist doch noch am Leben. Die Gäste gewinnen völlig verdient mit 3:1 und klettern nun auf den 13. Tabellenplatz. Für Erfurt geht es nach der Heimpleite in der Tabelle einen Platz runter. Die Hausherren hatten von Beginn an große Probleme ins Spiel zu finden und ließen sich von den Gästen im wahrsten Sinne des Wortes auseinander nehmen.
    • 90.Das war´s aus dem Erfurter Steigerwaldstadion. Der Unparteiische pfeift die Partie ab.
    • 90.Es gibt zwei Minuten oben drauf.
    • 88.Tyrala bringt von rechts eine Flanke in den Strafraum, aber Sebastian steht goldrichtig und köpft die Kugel raus aus der Gefahrenzone.
    • 84.Vocaj fasst sich ein Herz und zieht aus 30 Metern zentraler Position ab und trifft flach ins linke Eck zum 1:3. Gäste-Keeper Kruse macht dabei keine gute Figur. Denn den Schuss kann man halten.
    • 83.Toooor! RW ERFURT - SC Paderborn 1:3 - Torschütze: Liridon Vocaj
    • 82.Wechsel bei den Gästen: Itter ersetzt Zolinski.
    • 81.Krauße sieht für ein Foul an der Mittellinie gegen Tyrala die Gelbe Karte.
    • 80.Zolinski chippt den Ball rechts aus 25 Metern in den Strafraum auf Michel. Der köpft das Leder mit voller Wucht links aus neun Metern rechts an Klewin vorbei und lässt die Gäste aus Paderborn erneut jubeln.
    • 79.Toooor! RW Erfurt - SC PADERBORN 0:3 - Torschütze: Sven Michel
    • 76.Zweiter Wechsel bei Paderborn: Krauße kommt für Piossek.
    • 75.Paderborn-Verteidiger Sebastian sieht nachträglich für sein Foul an Aydin rechts in der gegnerischen Hälfte die Gelbe Karte.
    • 73.Odak reißt in der eigenen Hälfte Michel zu Boden und wird mit der Gelben Karte verwarnt.
    • 70.Gute Freistoßmöglichkeit für Erfurt aus 25 Metern halblinker Position. Tyrala führt ihn aus. Der schwache Freistoß landet genau in den Armen von Kruse.
    • 69.Nun ist es soweit. Erfurt-Coach Krämer nimmt Außenverteidiger Menz aus dem Spiel und bringt für ihn mit Uzan einen weiteren Offensivspieler.
    • 68.Bei den Hausherren macht sich Uzan zur Einwechslung bereit.
    • 67.Erster Wechsel bei Paderborn: Bickel darf gehen und für ihn kommt Vucinovic.
    • 65.Menz hat aus dem Halbfeld das perfekte Auge für Aydin. Der zieht links aus 20 Metern ab. Den Schuss aufs kurze Eck kann Kruse problemlos festhalten.
    • 63.Die Gäste aus Paderborn stehen bisher hinten sattelfest und lassen kaum etwas zu. Die Luft für die Hausherren wird immer dünner.
    • 59.Kruska hält kurz vor dem Strafraum Kammlott fest am Trikot und bekommt dafür die Gelbe Karte. Gute Freistoßmöglichkeit aus 18 Metern für Erfurt.
    • 57.Nikolaou zieht einfach mal zentral aus 17 Metern ab. Den strammen Schuss kann Kruse gerade noch entschärfen. Glück für Paderborn.
    • 53.Jetzt landet der Ball im Kasten von Paderborn-Keeper Kruse. Aber auch Kammlott steht bei seinem Schuss aus 20 Metern zentraler Position im Abseits und der Treffer zählt zurecht nicht. Gut gesehen vom Schiedsrichterassistenten.
    • 52.Toooor, dachten zumindest viele im Stadion als Bertels links aus 18 Metern die Kugel einnetzt.. Aber das Tor von Bertels zählt zurecht nicht, denn Bertels befindet sich links an der Strafraumgrenze im Abseits.
    • 49.Bieber geht auf der linken Flügelseite der gegnerischen Hälfte nach einem Zweikampf mit Zolinski zu Boden und will den Freistoß haben. Aber der Unparteiische lässt weiterlaufen.
    • 46.Es geht weiter in Erfurt.
    • 46.Wechsel bei Erfurt. Bieber ersetzt Bergmann.
    • 45.Die Gastgeber sind zwar bemüht, aber haben bisher noch nicht so richtig ins Spiel gefunden. Die Gäste aus Paderborn spielten teilweise die Hausherren schwindelig und führen hochverdient zur Pause. Beim zweiten Gegentor sah die Abwehr der Hausherren alles andere als gut aus und erhielt eine Lehrstunde von Michel.
    • 45.Der Unparteiische pfeift die erste Halbzeit ab.
    • 45.Zolinksi bringt rechts in der eigenen Hälfte Brückner zu Fall und sieht dafür die Gelbe Karte.
    • 42.Zolinski spielt von rechts in der gegnerischen Hälfte einen diagonalen Ball auf Michel. Der tanzt links im Strafraum zunächst zwei Verteidiger aus und zieht in die Mitte rein. Dann tanzt er einen weiteren Erfurter aus und schiebt aus sechs Metern durch die Beine von Klewin zum 2:0 ein. Schwache Abwehrleistung der Erfurter.
    • 41.Toooor! RW Erfurt - SC PADERBORN 0:2 - Torschütze: Sven Michel
    • 38.Aydin reißt im Mittelkreis Kruska zu Boden und kommt mit einem blauen Auge davon. Glück für Aydin, denn manche Schiedsrichter hätten ihm dafür die Gelbe Karte gezeigt.
    • 36.Piossek bringt von rechts in der gegnerischen Hälfte einen hohen Ball in den Stafraum. Menz kann die Flanke klären.
    • 33.Brückner setzt sich auf der linken Seite der gegnerischen Hälfte gegen zwei Gegenspieler durch und wird von Kolinski zu Fall gebracht. Es gibt Freistoß für Erfurt.
    • 30.Schonlau haut links in der eigenen Hälfte Bergmann um und bekommt dafür die Gelbe Karte.
    • 27.Tyrala versucht sein Glück zentral aus 30 Metern. Den Schuss kann aber Kruse ohne Probleme festhalten.
    • 23.Kruska spielt aus dem Halbfeld einen Zuckerpass auf Bickel, der sich völlig alleine links an der Strafraumgrenze befindet. Der marschiert in den Strafraum und schiebt aus 14 Metern flach rechts an Klewin zum 1:0 ein.
    • 22.Tooor! RW Erfurt - SC PADERBORN 0:1 - Torschütze: Christian Bickel
    • 20.Bickel bringt von rechts in der gegnerischen Hälfte einen flachen Ball in den Rücken der Paderborn-Abwehr. Dort steht van der Biezen und nimmt die Hereingabe aus 15 Metern zentraler Position direkt an. Den schwachen Schuss kann aber Klewin wegklatschen.
    • 17.Kammlott grätscht an der linken Seitenlinie der gegnerischen Hälfte Zolinski um und sieht dafür die Gelbe Karte.
    • 15.Eckball von links für Erfurt. Tyrala segelt die Ecke rein. Am kurzen Pfosten köpft Strohdiek die Kugel weg.
    • 12.Michel fasst sich ein Herz und versucht sein Glück aus 30 Metern zentraler Position. Sein Schuss geht jedoch links am Tor vorbei.
    • 11.Bisher eine ausgeglichene Partie. Beide Teams versuchen das Spiel zu kontrollieren und riskieren nicht all zu viel.
    • 7.Eckball von rechts für Paderborn: Piossek tritt zur Ecke an, Sebastians Kopfball aus neun Metern zentraler Position geht nur knapp über die Latte ins Aus.
    • 3.Tyrala setzt sich auf der rechten Seite in der gegnerischen Hälfte durch und bringt eine flache Hereingabe. Die bekommt Aydin und schließt aus 15 Metern ab. Sein Schuss wird abgeblockt und es gibt Ecke für Erfurt.
    • 1.Der Unparteiische pfeift die Partie an.
    • 1.Die Partie wird fünf Minuten später angepfiffen. Das gibt gerade der Stadionsprecher bekannt.
    • 1.Sein Pendant Rene Müller hat sich ebenfalls für ein 4-2-3-1 entschieden und schickt folgende Elf auf den Platz: Kruse - Zolinski, Strohdiek, Sebastian, Bertels - Kruska, Schonlau - Piossek, Michel, Bickel - van der Biezen.
    • 1.Erfurt-Coach Stefan Krämer vertraut auf dieselbe Elf wie gegen den FSV Zwickau und lässt im 4-2-3-1 folgendes Personal auflaufen: Klewin - Menz, Erb, Nikolaou, Odak - Vocaj, Bergmann - Aydin, Tyrala, Brückner - Kammlott.
    • 1.Auf die Gäste aus Paderborn wartet heute kein leichtes Spiel. Der Absteiger scheint noch nicht so richtig in der neuen Liga Fuß gefasst zu haben. Mit nur sechs Punkten befindet sich das Team von Trainer Rene Müller aktuell auf dem 14. Tabellenplatz und unterlag zuletzt vor heimischem Publikum Holstein Kiel mit 1:3.
    • 1.Vor der Partie äußerte sich Brückner, der sieben Jahre lang für den SCP aktiv war zum heutigen Duell und sagte: "Ich hatte eine sehr erfolgreiche Zeit dort und war lange da. Dieses Spiel ist schon mit sehr vielen Emotionen verbunden. Aber ich freue mich darauf."
    • 1.Für Erfurts Flügelstürmer Daniel Brückner hat die Partie eine besondere Bedeutung. Der 35-jährige Routinier wurde im Dezember 2015 vom SC Paderborn bis auf weiteres suspendiert. Danach unterschrieb er bei Erfurt einen Kontrakt bis Sommer 2017.
    • 1.Das letzte Liga-Spiel gewann der RWE beim FSV Zwickau durch Treffer von Kammlott und Brückner mit 2:1. Erfurts Angreifer Kammlott führt derzeit mit fünf Toren die Torschützenliste der 3. Liga an. Außerdem gehört die Abwehr der Gastgeber mit sechs Gegentoren zu den defensiv stärksten Teams der Liga.
    • 1.Die Gastgeber gehen heute als haushoher Favorit in die Partie. Denn die Erfurter sind seit fünf Spieltagen ungeschlagen. Bisher ging nur das erste Liga-Spiel gegen den Hallescher FC mit 0:3 verloren.
    • 1.Mit einem Sieg will der Gastgeber FC Rot-Weiß Erfurt den Anschluss zu den Aufstiegsplätzen nicht verlieren. Denn momentan ist die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer mit elf Punkten nur drei Punkte vom Tabellenführer MSV Duisburg entfernt und belegt aktuell den 7. Platz.
    • 1.Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen RW Erfurt und dem SC Paderborn.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal