3. Liga

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Magdeburg
36246683:39+4478
2
Loading...
Braunschweig
361810861:36+2564
3
Loading...
K'lautern
36189956:27+2963
4
Loading...
TSV 1860
361710967:50+1761
5
Loading...
Waldhof
361612858:40+1860
6
Loading...
Osnabrück
3616101056:48+858
Aufsteiger
Relegation (2. Bundesliga)
Absteiger

Komplette Tabelle

22. SPIELTAG


Würzburg
Loading...
Beendet
1:20:1
Loading...
Waldhof

TORSCHÜTZEN

0 : 1
40’Pascal SohmSohm
Robert HerrmannHerrmann69’
1 : 1
1 : 2
90’Fridolin WagnerWagner
Wettbewerb3. Liga
Runde22. Spieltag
Anstoß22.01.2022, 14:00
StadionFLYERALARM Arena
SchiedsrichterPatrick Schwengers
Zuschauer-
Nach Spielende
Fazit: Das war's! Der SV Waldhof Mannheim schlägt die Würzburger Kickers am Dallenberg mit 2:1. Für die heute sehr starken Mainfranken, die wahrlich nicht wie ein Vorletzter auftraten, ist diese Niederlage enorm bitter. Bereits in der ersten Hälfte war die Schwarz-Truppe die bessere Mannschaft, musste kurz vor der Pause aber den Rückstand hinnehmen. Nach Wiederanpfiff kämpfte sie sich stark in die Partie und kam im Anschluss zu mehreren richtig guten Möglichkeiten. Der gegnerische Kasten schien allerdings wie verhext, bzw. die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. In der letzten Minute kam es dann, wie es kommen musste, als Wagner im Getümmel am schnellsten schaltete und das Leder nach einem Freistoß aus dem Halbfeld über die Linie drückte. So fahren die Kurpfälzer den ersten Sieg im neuen Jahr ein und sind nun an vierter Stelle der Tabelle zu finden. Bei den Würzburgern dagegen geht die Misere weiter und sie müssen wirklich aufpassen, dass sie den Anschluss an die direkten Konkurrenten nicht verlieren. Ein schönes Fußball-Wochenende noch!
90’
Abpfiff
Spielende
90’
Auswechslung
Loading...
Gerrit Gohlke
Gerrit Gohlke
Dominik Martinovic
Dominik Martinovic
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic, Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Gerrit Gohlke
90’
Auswechslung
Loading...
Niklas Hoffmann
Niklas Hoffmann
Daniel Hägele
Daniel Hägele
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Daniel Hägele, Einwechslung bei Würzburger Kickers: Niklas Hoffmann
90’
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90’
Tor für Waldhof
1:2
Loading...
Fridolin Wagner
Fridolin WagnerWaldhof
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:2 durch Fridolin Wagner Das gibt's doch nicht! Da fangen die sich schon wieder ein Ding in der letzten Minute. Schnatterer bringt aus dem linken Halbfeld einen Freistoß lang in den Sechzehner. Dort macht Verlaat das Leder wieder scharf und gibt es per Kopf zurück ins Getümmel. Zentral vor dem Tor schraubt sich Rossipal in die Lüfte und köpft die Kugel an die Latte. Im Anschluss schaltet Wagner am schnellsten, hält seinen rechten Fuß rein und bugsiert den Ball über die Linie. Ist das bitter für den FWK...
87’
Es geht hin und her, das Mittelfeld wird von beiden Seiten enorm schnell überbrückt. Was hält diese hochspannende Begegnung noch bereit?
85’
Fünf Minuten vor dem Ende ist am Dallenberg noch alles drin. Es ist deutlich zu spüren, dass beide Teams gewinnen wollen, mit dem Unentschieden wären wohl beide nicht wirklich zufrieden. Der FWK ist besser im Spiel und vergab im zweiten Durchgang nicht nur eine Hundertprozentige. Doch das heißt im Fußball bekanntermaßen nicht viel. Gelingt einem der beiden noch der Siegtreffer?
83’
Kurios: David Kopacz hat das Spielfeld bei seiner Auswechslung schon verlassen, Moritz Heinrich war aber noch nicht bereit. Das Spiel läuft schon wieder weiter und so betritt Kopacz wieder das Feld. Schiedsrichter Schwengers unterbricht die Partie, spricht sich einmal kurz mit seinem Linienrichter ab und lässt dann den mittlerweile startklaren Heinrich auf den Platz.
83’
Auswechslung
Loading...
Moritz Heinrich
Moritz Heinrich
David Kopacz
David Kopacz
Auswechslung bei Würzburger Kickers: David Kopacz, Einwechslung bei Würzburger Kickers: Moritz Heinrich
80’
Das gibt's doch nicht! Königsmanns Kasten scheint verhext zu sein. Nach einem Freistoß von Stefaniak aus dem linken Halbfeld landet der zweite Ball in einer Entfernung von fünf Metern und zentraler Position genau vor den Füßen von Breunig. Sofort zieht er mit der rechten Innenseite ab, bringt seinen Oberkörper aber nicht über den Ball und setzt auch diesen über die Latte...
77’
Die Riesenchance für die Kickers! Maximilian Breunig bricht auf der linken Seite durch und sprintet mit großen Schritten in Richtung des Sechzehners. Dort angekommen behält er den Kopf oben und legt optimal an den Elfmeterpunkt zurück, wo Marvin Stefaniak komplett blank steht. Im letzten Moment vor seiner Direktabnahme mit rechts springt das Leder allerdings noch einmal auf und der Abschluss rauscht deutlich über die Latte. Ist das bitter...
76’
Auswechslung
Loading...
Alexander Rossipal
Alexander Rossipal
Marco Höger
Marco Höger
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marco Höger, Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Alexander Rossipal
76’
Auswechslung
Loading...
Niklas Sommer
Niklas Sommer
Joseph Boyamba
Joseph Boyamba
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba, Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Niklas Sommer
76’
Stefaniak, der seit seiner Einwechslung der Mann für die Standards ist, schlägt von der rechten Seite eine gefährliche Ecke in den Fünfer. Dort setzt sich wieder der bullige Sané durch, bringt allerdings wenig Kontrolle in seinen Kopfball und setzt diesen am linken Pfosten vorbei.
75’
Durch die generell schwindenden Kräfte ergeben sich im Mittelfeld zunehmend große Räume. Wer kann diese besser nutzen?
74’
Es wirkt aber so, als wären die Gäste noch deutlich fitter. Es dürfte eine sehr spannende Schlussviertelstunde werden!
72’
Der Ausgleich ist verdient und beflügelt nun die Würzburger. Auch die Stimmen von außen werden lauter, die Einstellung stimmt!
69’
Tor für Würzburg
Loading...
1:1
Robert Herrmann
Robert HerrmannWürzburg
Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Robert Herrmann Jetzt haben sie ihn, den lang ersehnten Ausgleichstreffer! Nach einer Flanke von Kopacz von der rechten Außenbahn pariert Königsmann den Kopfball vom eben eingewechselten Sané am kurzen Pfosten, bleibt in der Situation und faustet den Ball auch vor Breunig weg, der zum Einnicken bereit steht. Zum Pech des Keepers fliegt die Abwehr direkt vor die Füße von Herrmann, der den Ball aus fünf Metern humorlos unter die Latte hämmert.
68’
Auswechslung
Loading...
Saliou Sané
Saliou Sané
Mirnes Pepic
Mirnes Pepic
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Mirnes Pepic, Einwechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sane
68’
Auswechslung
Loading...
Dennis Waidner
Dennis Waidner
Christian Strohdiek
Christian Strohdiek
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Christian Strohdiek, Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dennis Waidner
67’
Auswechslung
Loading...
Adrien Lebeau
Adrien Lebeau
Pascal Sohm
Pascal Sohm
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Pascal Sohm, Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
67’
Pfostentreffer für den FWK! Peter Kurzweg startet auf der linken Außenbahn durch und wird im perfekten Moment bedient. Mit dem ersten Kontakt dringt er in die Box ein und lässt seinen Verteidiger dort aussteigen. Er zieht nach innen und schließt aus knapp zehn Metern mit rechts ab. Der überlegte, flache Abschluss rollt auf das lange Eck zu, prallt aber an den Außenpfosten und springt von dort ins Toraus.
65’
Gelbe Karte
Loading...
Gelbe Karte für Peter Kurzweg (Würzburger Kickers) Auf der linken Seite hat Kurzweg nahe der Mittellinie eigentlich schon den Ball, dann verspringt er ihm auf dem schwierigen Geläuf aber doch noch und Schnatterer wittert seine Chance. Er geht energisch dazwischen, schnappt sich das Leder und wird im Anschluss vom Verteidiger am Trikot festgehalten.
65’
Was auch noch eine wichtige Rolle spielen könnte ist die Tatsache, dass die Spielweise der Heimmannschaft einen hohen Kraftaufwand erfordert. Es stellt sich die Frage, wie lange sie diese Aggressivität aufrecht erhalten kann.
63’
Nun fliegen die Bälle allerdings auch auf der anderen Seite immer häufiger gefährlich in die Mitte. Bisher bekommt die Mannheimer Hintermannschaft aber noch alles wegverteidigt.
60’
Gute Möglichkeit für Mannheim! Die besseren Chancen nach Wiederanpfiff haben die Gäste aus Baden-Württemberg. Nach einem starken Ballgewinn im Zentrum der eigenen Hälfte geht Stefaniak auf der linken Seite nicht dem flachen Zuspiel von Pepic entgegen und Costly prescht dazwischen. Der Außenverteidiger bleibt im Tempo und eilt mit großem Schritten und dem Ball am Fuß dem Würzburger Strafraum entgegen. Da er wenige Meter vor diesem immer noch nicht angegangen wird, zieht er aus 17 Metern und zentraler Position mit rechts ab und setzt das Leder nur knapp neben den rechten Pfosten.
58’
Marvin Stefaniak fügt sich sehr gut in das Geschehen ein und gewann bereits zwei Bälle früh im gegnerischen Aufbauspiel zurück.
56’
Es ist klar zu erkennen, dass sich die Gäste nicht noch einmal hinten reindrängen lassen wollen und setzen nun mehr Akzente nach vorne. Noch haben die Kickers dank ihres Kampfgeistes aber leichte Spielvorteile.
54’
Auch die Buwe taucht zu Beginn der zweiten 45 Minuten immer wieder gefährlich vor Bonmann auf. Nach einem Chip von Sohm von der rechten Grundlinie köpft Schneider das Spielgerät am zweiten Pfosten im entscheidenden Moment vor Martinovic aus der Gefahrenzone.
52’
Wie schon über weite Strecken des ersten Durchganges nehmen die Hausherren auch nach Wiederanpfiff die Partie in die eigenen Hände und spielen aggressiv nach vorne.
49’
Riesenchance für Mannheim! Das muss eigentlich das 2:0 sein! Mit einem 'tödlichen' Pass aus dem Mittelfeld heraus schickt Wagner den startenden Martinovic auf die Reise. Der dringt mit großen Schritten rechts in den Sechzehner ein, tanz dann Strohdiek mit einem angetäuschten Schuss aus und ist an der Fünferlinie plötzlich alleine vor dem Tor. Im Anschluss erwischt er die Kugel mit dem rechten Außenrist zunächst nicht, bekommt nach der Parade von Bonmann aber eine zweite Chance. Auch den Linksschuss aus sechs Metern fischt der Keeper aber sehr gut aus dem rechten Eck und hält seine Mannschaft dadurch im Spiel.
47’
Beim FWK nimmt Danny Schwarz bereits zur Halbzeit den ersten Wechsel vor. Für den Mittelfeldakteur Meisel kommt Neuzugang Stefaniak, bei dem es noch nicht für 90 Minuten reicht. Auf dem einstigen Riesentalent von Dynamo Dresden ruhen nun die Würzburger Hoffnungen.
46’
Auswechslung
Loading...
Marvin Stefaniak
Marvin Stefaniak
Dominik Meisel
Dominik Meisel
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Meisel, Einwechslung bei Würzburger Kickers:
46’
Es geht hinein in den zweiten Durchgang!
46’
Anpfiff
Anpfiff 2. Halbzeit
Halbzeitbericht
Halbzeitfazit: Die ereignisreiche erste Hälfte der Begegnung zwischen den Würzburger Kickers und dem SV Waldhof Mannheim geht mit einer 1:0-Führung für die Gäste in die Halbzeitpause. Nachdem den Kurzpfälzern direkt zu Beginn ein Treffer aufgrund einer Abseitsposition zu Recht aberkannt wurde, kam von ihnen im weiteren Verlauf der ersten Hälfte herzlich wenig. Das lag allerdings auch daran, dass die Kickers sehr diszipliniert und aggressiv auftraten. Da sie ihre zahlreichen Chancen aber nicht nutzen konnten, blieb es bis kurz vor dem Halbzeitpfiff torlos. Dann passte die Verteidigung um Geburtstagskind Strohdiek einmal nicht gut auf und schon zappelte es im Würzburger Kasten. Sohm verwertete eine unangenehme Flanke von Costly und nickte zur 1:0-Führung ein. Wie geht der FWK nach Wiederanpfiff mit diesem Rückstand um?
45’
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
43’
Auch vom Zeitpunkt her ist das natürlich ärgerlich für die Unterfranken...
41’
Tor für Waldhof
0:1
Loading...
Pascal Sohm
Pascal SohmWaldhof
Tooor für Waldhof Mannheim, 0:1 durch Pascal Sohm Ist das bitter für die Würzburger, denen kurz vor der Halbzeitpause ein deutliches Chancenplus zugesprochen werden muss. Allerdings ist dieses Gegentor einfach nicht gut verteidigt. Boyamba kommt rechts an der Mittellinie an den Ball und sprintet einfach mal bis kurz vor den Sechzehner. Er legt nach rechts in den Lauf von Costly, der das Leder mit dem ersten Kontakt hoch in den Fünfer bringt. Die Flanke sieht nach einem klaren Keeper-Ball aus, kommt allerdings so unangenehm hoch, dass Bonmann zögert und Sohm am zweiten Pfosten nicht am Kopfball hindert. Bei einer Entfernung von zwei Metern versucht der FWK-Schlussmann in Handballtorwart-Manier noch, den Einschlag zu verhindern, schafft das aber nicht. Sohm nickt ein zum 1:0!
39’
Gelbe Karte
Loading...
Marc Schnatterer
Marc SchnattererWaldhof
Gelbe Karte für Marc Schnatterer (Waldhof Mannheim) Der Gelbe Karton wird direkt erneut gezückt! Verteidiger Leon Schneider setzt zehn Meter vor dem eigenen Strafraum zu einem Sprint an und entwischt damit dem hoch verteidigenden Schnatterer. Der setzt aber nach, ist der Meinung, er hat den richtigen Moment und grätscht in seinen Gegenspieler. Schneider schirmt das Leder aber gekonnt ab und wird unsanft von den Beinen geholt. Wie auch für Verlaat ist es für Schnatterer die fünfte Gelbe Karte, beide fehlen im kommenden Spiel gegen Viktoria Köln.
37’
Gelbe Karte
Loading...
Jesper Verlaat
Jesper VerlaatWaldhof
Gelbe Karte für Jesper Verlaat (Waldhof Mannheim) Kurz nach der Mittellinie geht Verlaat in der eigenen Hälfte zu intensiv dem Ball entgegen und spielt ihn mit gestrecktem Bein vor Kopacz weg. Dieser zog noch leicht zurück und bekommt zu Recht den Freistoß zugesprochen. Gelb ist einmal mehr etwas überzogen, Schwengers verfolgt wohl aber eine sehr strikte Linie, der er sich treu bleibt.
35’
Auch zehn Minuten vor der Pause ist hier noch gut Feuer in der sehr ausgeglichenen Partie.
33’
Gelbe Karte
Loading...
Tobias Kraulich
Tobias KraulichWürzburg
Gelbe Karte für Tobias Kraulich (Würzburger Kickers) Nach einer darauffolgenden Ecke fordert Kraulich zu enthusiastisch einen Elfmeter und wird dafür verwarnt. Er wurde nach einer Kopfballverlängerung am langen, linken Pfosten etwas am Arm festgehalten. Dem Schiedsrichter ist das aber zu wenig, was auch eine vertretbare Entscheidung darstellt.
31’
Gute Gelegenheit für Würzburg! Irgendwann müssen sie solche Möglichkeiten aber halt auch nutzen! Mit einem wahnsinnig guten Timing spielt Tobias Kraulich links aus der Viererkette einen perfekten hohen Diagonalball nach rechts an die Strafraumkante und in den Lauf von David Kopacz. Der kontrolliert die Kugel mit dem ersten Kontakt sehr gut, wird dann im letzten Moment aber noch gut unter Druck gesetzt und manövriert den Ball mit rechts aus zehn Metern knapp am rechten Pfosten vorbei.
28’
Aus ungefähr 18 Metern und halbrechter Position nimmt sich Schnatterer des Standards an und zirkelt diesen beinahe perfekt über die Mauer. Allerdings nur beinahe, denn das Leder rauscht Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
26’
Jetzt wird ihnen allerdings eine gute Freistoßgelegenheit zugesprochen! Auch dieser ist aber fragwürdig. Halblinks vor der eigenen Box schraubt sich Kurzweg im Rücken Boyambas in die Höhe und gibt ihm dabei unsanft einen mit. Man hätte die Aktion aber auch als eine legitime Kopfballverteidigung bewerten können.
24’
Mittlerweile schaffen es die Kurpfälzer wieder etwas mehr, sich vor dem gegnerischen Sechzehner blicken zu lassen. Der FWK steht in diesen Momenten aber sehr kompakt und lässt nichts zu.
22’
Gelbe Karte
Loading...
Marco Höger
Marco HögerWaldhof
Gelbe Karte für Marco Höger (Waldhof Mannheim) Zentral in der Würzburger Hälfte rauschen Meisel und Höger böse zusammen. Der Würzburger prallt dabei mit dem Kopf gegen die Schulter von Höger und bleibt kurz liegen. Die Gelbe Karte ist allerdings viel zu überzogen, beide schauten nur auf den Ball und für den unglücklichen Zusammenstoß kann der Waldhöfer nicht wirklich etwas.
20’
Der FWK setzt sich weiterhin vorne fest. Eine Ecke von der linken Seite wird in den Rückraum zu Leon Schneider geschlagen. Der hat in einer Entfernung von 17 Metern Zeit, das Leder runterzunehmen, setzt seinen Rechtsschuss dann aber deutlich über den Kasten.
19’
Wieder tauchen die Rot-Weißen in gefährlicher Position im gegnerischen Strafraum auf. Halbrechts an der Strafraumkante wird David Kopacz bedient. Der weiß aber nicht so recht etwas mit der Kugel anzufangen und geht nach einer kurzen Verzögerung ins 1-gegen-1. Er zieht zwar an seinem Verteidiger vorbei, sein Zuspiel von kurz vor der Grundlinie nach links in den Rückraum findet aber nur ein Verteidigerbein.
17’
Das Geschehen verlagert sich zunehmen in die Mannheimer Hälfte. Die Glöckner-Truppe kommt im Moment nicht wirklich hinten raus.
15’
Ein Freistoß von der rechten Außenbahn führt zur nächsten Gelegenheit der Würzburger. Auf Höhe des zweiten Pfostens landet die Kugel über Umwege bei Mirnes Pepic, der unter Bedrängnis nicht lange fackelt und das auftitschende Leder mit rechts direkt in Richtung des Kastens zimmert. Aus knapp elf Metern rauscht das Spielgerät auf der linken Seite nur knapp über den Querbalken.
13’
Nach einer umkämpften Anfangsphase bleibt festzuhalten, dass sich Waldhof mit den bissigen Mainfranken noch sehr schwer tut.
10’
Es ist interessant zu beobachten, dass die Rothosen trotz des hohen Drucks des Gegners auf ein flaches Aufbauspiel setzen. Trainer Schwarz will, dass sie sich spielerisch befreien und offensiv denken.
8’
Es geht wirklich munter los am Dallenberg. Von der Gelegenheit der Kickers lassen sich die Kurpfälzer nicht aus dem Konzept bringen und drängen auf ein frühes Tor. Sowohl bei einer gefährlichen Flanke von der rechten Seite, als auch beim Abschluss von Sohm aus sehr spitzem Winkel von rechts im Strafraum muss Keeper Bonmann aber nicht eingreifen.
6’
Doch auch der FWK ist da! Nach schöner Vorarbeit von David Kopacz auf der rechten Seite fliegt das Leder hoch in den Strafraum. Links in der Box nimmt Peter Kurzweg den hohen Ball mit links direkt und hämmert ihn aus zwölf Metern und leicht spitzem Winkel nur knapp neben den linken Winkel.
4’
Die Gäste zeigen direkt, in welche Richtung es gehen soll. Sie setzen bereits zu Beginn auf ein Angriffspressing und spielen energisch nach vorne.
2’
Die Kickers im Glück! Lange hat es nicht gedauert, da zappelt schon die Kugel zum ersten Mal im Netz. Mit einem wunderbaren Steckpass von halblinks vor dem Sechzehner bedient Schnatterer den wenige Meter weiter vorne startenden Martinovic. Der spitzelt das Leder am Fünfer mit dem rechten Außenrist nochmal nach rechts zu Neuzugang Sohm, der nur noch einschieben muss. Im Voraus gab es aber wohl eine Abseitsposition, der Treffer zählt nicht.
1’
Los geht's! In der flyeralarm Arena in Würzburg rollt der Ball. Schiedsrichter Schwengers gibt die Partie frei.
1’
Anpfiff
Spielbeginn
Vor Beginn
Auch wenn der SV beide seiner letzten Spiele verlor, trennen den aktuell Sechstplatzierten nur zwei Zähler von einem direkten Aufstiegsplatz. Mit einem Dreier in der unterfränkischen Hauptstadt würden die Blau-Schwarzen also wieder ganz oben mitspielen. Mannheim geht als klarer Favorit in dieses Aufeinandertreffen, konnte allerdings noch nie eine Partie gegen den FWK gewinnen. Man darf gespannt sein, wie sich die Begegnung entwickeln wird!
Vor Beginn
Bei den Jungs vom Dallenberg erwies sich in der laufenden Saison vor allem die Offensive als Problemzone. Mit 14 erzielten Toren stellen sie den schlechtesten Angriff der Liga. Ganz anders sieht das bei den Waldhöfern aus: Mit Dominik Martinovic (15 Scorerpunkte) und Marc Schnatterer (zwölf Scorerpunkte) haben sie gleich zwei der gefährlichsten zehn Akteure der 3. Liga in ihren Reihen. Beide stehen in der Startelf, die Würzburger Verteidigung sollte sich also auf etwas gefasst machen.
Vor Beginn
Der Trainer der Buwe Patrick Glöckner wechselt im Vergleich zur Niederlage gegen die Amateure der Borussia aus Dortmund nur einmal. Für Saghiri startet Ex-Bundesliga-Profi Höger im zentralen Mittelfeld.
Vor Beginn
Kickers-Coach Danny Schwarz nimmt im Vergleich zum Verl-Spiel insgesamt vier Veränderungen vor. Für L. Breunig, Heinrich, Waidner (alle Bank) und Perdedaj (nicht im Kader) stehen Neuzugang Kurzweg, Schneider, Meisel sowie Kopacz von Beginn an auf dem Rasen.
Vor Beginn
Dem FWK, der mittlerweile wieder seit fast drei Monaten auf einen Sieg wartet, fehlen vor dem 22. Spieltag bereits ganze fünf Punkte zum rettenden Ufer des 16. und damit ersten Nicht-Abstiegs-Platzes. Dazu kommt noch, dass er im Vergleich zu den zwei Teams vor ihm schon eine Begegnung mehr auf dem Konto hat. Es muss also dringend ein Erfolg her, was gegen die starken Kurpfälzer allerdings nicht unbedingt leicht werden dürfte.
Vor Beginn
Nachdem die beiden Kontrahenten ihr erstes Spiel im neuen Jahr verloren, wollen sie heute den ersten Sieg in 2022 einfahren. Die Kickers unterlagen dem SC Verl vor sechs Tagen mit 0:2, die Mannheimer mussten sich im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des BVB mit einem 1:3 geschlagen geben. Die Mainfranken sind dabei deutlich mehr auf einen Dreier angewiesen. Nach 21 absolvierten Partien steht der Absteiger aus der 2. Bundesliga bei mickrigen 17 Zählern und belegt vor dem TSV Havelse den vorletzten Rang.
Vor Beginn
Herzlich willkommen zum Spiel Würzburger Kickers - Waldhof Mannheim! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 22. Spieltag der 3. Liga.
HeimWürzburg4-3-3
32Strohdiek38Herrmann7Pepic16Kurzweg22Hägele25Meisel10Maximilian Breunig1Bonmann5Schneider29Kopacz6Kraulich37Höger13Schnatterer4Verlaat17Costly19Donkor10Sohm8Wagner11Martinovic1Königsmann5Seegert9Boyamba
GastWaldhof4-2-2-2
Loading...

Wechsel

92’
Hoffmann
Hägele
83’
Heinrich
Kopacz
68’
Sané
Strohdiek
68’
Waidner
Pepic
45’
Stefaniak
Meisel

Ersatzbank

Marc Richter (Tor), Lungwitz, Louis Breunig, Hausjell

Trainer

Danny Schwarz
Loading...

Wechsel

93’
Gohlke
Martinovic
76’
Rossipal
Höger
76’
Sommer
Boyamba
67’
Lebeau
Sohm

Ersatzbank

Jan-Christoph Bartels (Tor), Kouadio, Russo, Saghiri, Ekinçier

Trainer

Patrick Glöckner
Loading...

Wechsel

Loading...
92’
Hoffmann
Hägele
83’
Heinrich
Kopacz
68’
Sané
Strohdiek
68’
Waidner
Pepic
45’
Stefaniak
Meisel
93’
Gohlke
Martinovic
76’
Rossipal
Höger
76’
Sommer
Boyamba
67’
Lebeau
Sohm

Ersatzbank

Marc Richter (Tor)LungwitzLouis BreunigHausjell
Jan-Christoph Bartels (Tor)KouadioRussoSaghiriEkinçier

Trainer

Danny Schwarz
Patrick Glöckner
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Magdeburg
36246683:39+4478
2
Loading...
Braunschweig
361810861:36+2564
3
Loading...
K'lautern
36189956:27+2963
4
Loading...
TSV 1860
361710967:50+1761
5
Loading...
Waldhof
361612858:40+1860
6
Loading...
Osnabrück
3616101056:48+858
7
Loading...
Saarbrücken
3614111150:44+653
8
Loading...
Wiesbaden
361491349:44+551
9
Loading...
Borussia Dortmund II
361471551:48+349
10
Loading...
Zwickau
3611141146:44+247
11
Loading...
Sport-Club Freiburg II
3612111334:42-847
12
Loading...
Meppen
361381547:60-1347
13
Loading...
Vikt. Köln
361291539:52-1345
14
Loading...
Halle
3610131346:48-243
15
Loading...
Duisburg
361332046:71-2542
16
Loading...
Verl
3610101656:66-1040
17
Loading...
Viktoria 1889
361071944:62-1837
18
Loading...
Würzburg
36792034:59-2530
19
Loading...
TSV Havelse
36582328:71-4323
20
Loading...
Türkgücü
00000:000
Aufsteiger
Relegation (2. Bundesliga)
Absteiger

Zum Spiel

t-online präsentiert Ihnen aktuelle Nachrichten passend zum Spiel.