Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Inter - Turin 4:2

Inter

Turin

4:2
(0:1)
0:1
Simone Zaza 45.+2
0:2
(11m) Cristian Ansaldi 62.
64. Alexis Sánchez
1:2
67. Romelu Lukaku
2:2
84. Romelu Lukaku (11m)
3:2
90. Lautaro Martínez
4:2
Anst.: 22.11.2020, 15:00
Schiedsrichter: F. La Penna
Zuschauer: -
Stadion: Giuseppe Meazza
Letzte Aktualisierung • 7:21:57 PM
Nach SpielendeSo viel von dieser Stelle aus der Serie A. Für heute Abend könnte ich Ihnen noch das Spitzenspiel ans Herz legen. Um 20:45 startet die Partie Napoli gegen Milan. Einen schönen Sonntag noch und bis zum nächsten Mal.
Nach SpielendeWie geht’s weiter? Wie bereits vorher angesprochen, steht für Inter am Mittwoch das wichtige Rückspiel in der Champions League gegen Real an. Am Samstag gegen es in der Liga weiter gegen Sassuolo. Auch das Programm der Turiner ist stramm. Am Donnerstag geht es im Pokal gegen Virtus Entella. Das nächste Ligaspiel ist für Montag in acht Tagen gegen Sampdoria angesetzt.
Nach SpielendeEine Stunde lang zeigte Inter hier Fußball zum Abgewöhnen. Doch als Torino durch den Elfmetertreffer von Ansaldi in der eine halbe Stunde vor dem Ende auf 2:0 erhöhte, schien ein Ruck durch die Mannschaft von Conte zu gehen. Plötzlich entfaltete Inter Druck, erspielte sich Chancen und machte binnen 30 Minuten aus einem 0:2 ein 4:2. Contes Truppe kam wieder mit einem blauen Auge davon.
Abpfiff
90. Minute (+6)Schlusspiff in Mailand.
Auswechslung
90. Minute (+3)Zaza geht, Millico kommt bei Torino.
90. Minute (+2)Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es.
90. Minute (+1)Dabei muss man aber auch klar sagen: Solche Räume bot Tornio Inter in den fast 90 Minuten davor eigentlich nie.
Tor!
90. MinuteTooor! INTER - Torino 4:2. Mit dem Außenrist schickt Perisic Lukaku auf links steil. Der macht Meter, spielt neben dem Strafraum flach quer durch den Torraum auf Martinez, der nur noch den Fuß dranhalten muss. Jetzt wird es überdeutlich. Sieht so aus, als reiche Inter eine starke halbe Stunde.
90. MinuteVorlage Romelu Lukaku Menama
89. MinuteJetzt warten wir eigentlich nur noch auf die Verkündung der Nachspielminuten. Könnte ein paar geben nach dem zweifachen VAR-Einsatz.
Auswechslung
86. MinuteFünfter Wechsel Inter. Alexis Sanchez geht und wird durch Nainggolan ersetzt.
Auswechslung
85. MinuteBei Torino kommt Edera für Rincon.
85. MinuteDas ist jetzt die Stelle, an der einem die Gäste fast ein wenig leidtun.
Tor!
84. MinuteTooor! INTER - Torino 3:2. Lukaku verlädt Sirigu und Inter dreht ein 0:2.
83. MinuteElfmeter! Okay, der Block von Vidal wurde wohl nicht als kontrollierter Pass interpretiert.
83. MinuteOkay, La Penna sieht sich die Szene noch einmal an. Das kommt überraschend. Ist man sich über die Abseitsregel nicht im Klaren?
Videobeweis
81. MinuteJetzt mal Glück für Torino. Nkoulou legt Hakimi im Strafraum, der ihm aus dem Abseits kommend den Ball abjagen will. Könnte Abseits gewesen sein. Die Situation bringt aber zunächst wieder den VAR zum Einsatz.
78. MinuteHakimi marschiert auf rechts zur Grundlinie und spielt den Ball scharf zurück, im Strafraum lassen Sanchez und Martinez den Ball unberührt passieren. Vielleicht kommt ja noch eine bessere Möglichkeit vorbei?
Auswechslung
74. MinuteUnd für den verwarnten Young rückt Perisic rein.
Auswechslung
74. MinuteInter wechselt weiter. Für Ranocchia nun de Vrij auf dem Platz.
72. MinuteFast eine Stunde kam von Inter nichts, allerhöchstens Ballbesitz. Und auf einmal ist die Conte-Truppe hellwach. Torino bräuchte dringend etwas Entlastung.
Gelbe Karte
70. MinuteSingo ist einen Schritt zu spät gegen Young, der sonst durchgewesen wäre. Gelb.
70. MinuteUnd es gibt natürlich Freistoß von der linken Strafraumseite. Die Turiner Fell, sie schwimmen davon. Sanchez chippt den Ball an den langen Pfosten, wo Ranocchia völlig frei zum Kopfball kommt, aber den Ball nur über den Scheitel rutschen lässt, knapp daneben.
69. MinuteKrass, wie Inter hier nach dem 0:2 auf einmal Fußball spielt. Alles deutet darauf hin, dass die Gastgeber innerhalb der nächsten fünf Minuten auch noch in Führung gehen. Die Pässe im Strafraum von Torino sind beängstigend.
Tor!
67. MinuteTooor! INTER - Torino 2:2. Das geht jetzt alles furchtbar schnell. Flacher Ball aus dem Halbfeld, den Martinez an der Strafraumgrenze für Sanchez tropfen lässt. Der übernimmt, geht im Strafraum rechts raus Richtung Grunlinie, spielt scharf quer, im Torraum hält Lukaku den Fuß dran, trifft aus 1,50 Metern.
67. MinuteVorlage Alexis Alejandro Sánchez Sánchez
Auswechslung
65. MinuteSkriniar ersetzt D'Ambrosio.
Auswechslung
65. MinuteDem Anschlusstreffer folgt ein Doppelwechsel bei Inter, Gagliardini wird durch Martinez ersetzt.
Tor!
64. MinuteTooor! INTER - Torino 1:2. Nach dem Lattentreffer von Lukaku bricht Chaos im Torraum aus. Vollversammlung ebendort. Und aus dem Gewühl versenkt Sanchez den Abpraller.
64. MinuteVorlage Romelu Lukaku Menama
64. MinuteInter mit Tempo, Vidal geht in den Strafraum, steckt im letzten Moment für Lukaku durch. Der trifft aus kurzer Distanz die Latte!
63. MinuteInter schont sich für Real. Klare Sache. Die wollen die Spanier über ihre wahre Spielstärke hinwegtäuschen.
Tor!
62. MinuteTooor! Inter - TORINO 0:2. So macht man das. Ansaldi knallt den Ball unter die Latte. Und langsam wird es dann peinlich für Inter.
Gelbe Karte
61. MinuteUnd außerdem gibt es nachträglich noch Gelb für Young. Auch diese Entscheidung geht in Ordnung.
61. MinuteUnd so geht die Entscheidung dann auch in Ordnung. La Penna ließ erst weiterlaufen, schaut sich dann bei der nächsten Unterbrechung die Szene mit Young wieder an. Sieht, der trifft nur den Körper von Singo, nicht den Ball. Und gibt Strafstoß.
61. MinuteElfmeter! Zu Recht!
Videobeweis
60. MinuteOha, der Freistoß wird vorerst nicht ausgeführt. La Penna schaut sich die Szene mit Singo noch einmal an! Tippe auf Strafstoß!
59. MinuteGute Freistoßposition für Inter nach einem Foul von Zaza. Auf der Gegenseite liegt Singo immer noch auf dem Rasen, weil ihn Young bei einer Abwehraktion getroffen hatte. Komisch, dass der VAR hier nicht eingreift. Young spielte nur scheinbar den Ball. 
56. MinuteInter presst jetzt deutlich höher, das ganze Spiel verlagert sich so tiefer in die Turiner Hälfte. Aber immer wieder gelingen den Gästen Ballgewinne im zentralen Mittelfeld. Und häufiger können sie sich auch spielerisch aus solchen Pressingsituationen lösen.
52. MinuteRincon mit der Balleroberung, Meite treibt den Konter an, findet steil Zaza, der wird beim Abschluss am Strafraum geblockt. Schnell geht das, einen Abschluss gibts auch noch, auch wenn der in diesem Fall eher schwach war. Zu Beginn der zweiten Hälfte hat Inter die Intensität wieder erhöht. Aber so startete die Partie ja auch. Und was hats gebracht?
50. MinuteLukaku wird einmal mehr ins Abseits geschickt. Das macht Turin schon verdammt geschickt. Bereits zum dritten Mal wird der Belgier zurückgepfiffen. Allerdings waren das immer klare, wenn auch enge Entscheidungen. Klappt das mal mit dem Steilpass, klingelt es wohl auch gleich.
48. MinuteWechsel gab es bisher auf beiden Seiten nicht. Aber bei Inter ist man an der Seitenlinie schon aktiv geworden. Das dürfte in Kürze auch personelle Konsequenzen haben.
47. MinuteWir haben jetzt 120 Sekunden in der zweiten Hälfte hinter uns. Und Inter schon mit drei Fouls. Gabs da irgendeine Ansage?
Gelbe Karte
46. MinuteTaktisches Foul Bastoni gegen Singo, damit unterbindet er einen Konter. Und es gibt die entsprechende Karte.
Anpfiff
45. MinuteDie zweite Hälfte hat begonnen!
Überraschend liegt der FC Torino zur Pause 1:0 in Führung bei Inter Mailand. Überraschend, ja, unverdient, nein. Inter spielt mit an Lethargie grenzender Geduld gegen taktisch gut eingestellte Turiner und war kaum einmal in der Lage, sich durch die Ketten durchzuspielen. Torino setzt auf Konter und hatte in der ersten Hälfte die besseren Möglichkeiten. Überraschend ist weniger, dass die Gäste führen, sondern wie der Treffer fiel. Nämlich nicht aus einem Konter, sondern aus einer fein herauskombinierten Chance, als man sich ausnahmsweise mal, wenn auch nur kurz, vor dem gegnerischen Strafraum festsetzen konnte.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+5)Gehen Sie nicht über Los. Begeben Sie sich direkt in die Kabinen.
Tor!
45. Minute (+2)Tooor! Inter Mailand - FC TORINO 0:1. Das war aber ganz großes Kino.  Der Ball kommt flach vor den Strafraum von der rechten Seite auf Bonazzoli. Der lässt für Meite prallen. Mit dem Rücken zum Tor verlängert der mit der Hacke in den Strafraum, perfekt in den Laufweg von Zaza. Und der konzentriert sich diesmal. Schlenzt den Ball aus halbrechts wunderschön ins lange Eck.
45. Minute (+2)Vorlage Soualiho Meïté
45. Minute (+1)Das war eng. Laufduell Zaza, Bastoni. Zaza kommt zu Fall, der allerdings den Bruchteil einer Sekunde vorher den Ball mit der Hand mitnahm. Tut er das nicht, müsste Inter jetzt in Unterzahl spielen. Zaza wäre nämlich frei durchgewesen.
45. MinuteIn einen Rausch wird sich Inter heute nicht spielen. Vielleicht ist in den Köpfen der Spieler schon das Spiel gegen Real? GUTE Erklärung. Das wirds sein.
44. MinuteSanchez mit einer Ecke von der rechten Seite, Ranocchia steigt zum Kopfball hoch, trifft den Ball nicht entscheidend. Endlich mal wieder eine Strafraumszene von Inter.
Auswechslung
42. MinuteUnd tatsächlich wird der Wechsel noch vor der Pause vorgenommen. Verdi verletzt runter, Bonazzoli kommt. Ganz schön teure Partie für Torino. Erst der Ausfall von Belotti, noch vor Anpfiff, jetzt auch noch Verdi ...
40. MinuteDas Konterspiel der Gäste funktioniert. Wenn sie allerdings mal etwas länger Ballbesitz vor dem gegnerischen Strafraum haben, sind die Mittel doch schon ziemlich limitiert. Die Partie ist erneut unterbrochen, weil Verdi auf dem Rasen sitzt. Und für ihn scheint es nicht weitergehen zu können. An der Seitenlinie macht sich schon Bonazzoli für einen Einsatz bereit.
38. MinuteNach einem Zusammenprall mit Lukaku wirkt Bremer kurz angeschlagen. Der Turiner scheint aber weitermachen zu können.
Gelbe Karte
35. MinuteZweite Karte der Partie. D'Ambrosio kommt zu spät gegen Linetty.
32. MinuteBisher macht Torino das richtig gut. Die Defensivketten sind extrem engmaschig, bisher fast undurchdringlich. Man muss nur immer etwas warten, bis die Inter-Spieler sich festlaufen. Und dann wird eben extrem schnell umgeschaltet. Nicht immer erfolgreich. Aber die Gäste haben weiterhin die besseren Chancen auf ihrer Seite.
Gelbe Karte
31. MinuteVerdi setzt nach einem Ballverlust am Mittelkreis zu hefgit nach, erwischt D'Ambrosio. Und dafür gibt es die erste Karte der Partie.
30. MinuteNach einem Konter der Gäste kann Inter mal schnell umschalten. Wieder wird Lukaku gesucht, der im Strafraum abbremst und quer auf Sanchez legt. Dessen Versuch wird zur Harmlosigkeit geblockt. Torino macht das richtig gut.
28. MinuteLukaku ist natürlich ein starker Zielspieler. Der ist im Zentrum immer anspielbar. Bedient dann die Außenbahnen. Aber danach kommt nicht mehr viel.
24. MinuteNatürlich sind die Offensivkonzepte beider Teams sehr unterschiedlich. Inter will durch Dauerdruck zermahlen, zermalen, ermüden. Steter Tropfen höhlt den Stein. Torino setzt auf Konter. Und bisher geht das Gästekonzept besser auf. Das liegt auch daran, dass sich die Gäste immer wieder gut aus Pressingsituationen lösen. Das liegt auch daran, dass Inter nicht wirklich gut presst. Das lässt sich durch gutes Laufspiel zu leicht aushebeln.
22. MinuteDas sind dann so Chancen der Gäste, da werden sie dem kurzfristigen Ausfall von Belotti doppelt nachtrauern. Wenns gut läuft, liegt Turin hier schon 2:0 vorne.
20. MinuteKlar, Inter hat mehr Ballbesitz, aber die erdrückende Dominanz der Anfangsphase ist verlorengegangen. Tatsächlich gelingt es den Gästen mittlerweile, die Partie ziemlich offen zu gestalten. Balleroberung Rincon, der den Ball durchs Mittelfeld treibt, zu Zaza durchsteckt. Und diesmal hat der nur noch Handanovic vor sich. Haaland hätte aus dieser Chance zwei Tore gemacht. Zaza schießt Handanovic an.
18. MinuteD'Ambrosio mit der nächsten Flanke, diesmal von der rechten Seite. Der Ball wird sehr kurz abgewehrt und fällt im Strafraum vor Hakimi runter. Beim Volleyversuch tritt der Ex-Dortmunder aber über den Ball.
17. MinuteWieder Inter, Young flankt von der linken Seite, Sanchez misslingt der Fallrückzieher spektakulär. Und es ertönt ein weiterer Abseitspfiff.
15. MinuteDas überrascht jetzt schon, bei den Abschluss liegen die Gäste vorne. Fast hätte sich das jetzt geändert, weil VIdal Lukaku erstklassig an der Strafraumgrenze ansetzt. Der hat etwas Platz vor sich, hält sofort drauf - mit einem Reflex klärt Sirigu den vielleicht etwas unplatzierten Schuss. Dann ertönt ein Abseitspfiff. Guten Morgen.
14. MinuteUnd die wird tatsächlich auch wieder nicht ungefährlich. Zwar wird die Hereingabe geblockt, landet aber im linken Halbfeld bei Ansaldi, der frei aus der Distanz zum Abschluss kommt. Durchs Gewühl kommt sein Flachschuss durch, gar nicht ungefährlich, weil Handanovic den Ball spät sieht. Dennoch ist er rechtzeitig unten.
13. MinuteSah das in den ersten Minuten sehr, sehr vorsichtig aus, wie die Gäste das Spiel angingen, werden die gerade etwas aktiver. Verdis Steilpass kann Zaza nicht unter Kontrolle bringen, aber es gibt immerhin eine Ecke.
11. MinuteUnd wieder Torino! Singo ist auf der rechten Seite unterwegs. Er versucht zu flanken, der Versuch wird geblockt, Verdi verlängert mit dem Kopf, der Ball fällt am Elfmeterpunkt runter und im Sitzen kommt Zaza zu einem weiteren Abschluss. Der geht aber deutlich am Kasten vorbei.
9. MinuteUnd aus dem Nichts jetzt eine Möglichkeit für Turin! Nach einer Flanke Ansaldis aus dem linken Halbfeld kommt Zaza im Torraum von der rechten Seite zum Abschluss. Schön nimmt er die Flanke von direkt, haarscharf am rechten Pfosten vorbei. Haarscharf!
8. MinuteLukaku wird im Strafraum angespielt, spielt raus auf Hakimi, dessen Flanke wird geblockt. Landet bei Vidal, der verzieht dann aber ähnlich wie eben Young nach dem Freistoß.
6. MinuteVon der ersten Szene lässt sich ahnen, wie das hier laufen wird. Die Gäste kommen kaum einmal in den Besitz des Spielgerätes. Inter dominiert das Mittelfeld, Turin steht tief mit zwei gestaffelten Ketten, verschiebt schnell. Und Inter tastet über links, tastet über rechts ab. Für Chancen wird man Geduld mitbringen müssen.
3. MinuteErste gute Szene für Inter, als Snachez einen Freistoß in den Strafraum bringt. Lukaku holt sich den Ball, und der ist verdammt schwer vom Ball zu trennen. Es ergibt sich zwar aus dieser Szene nur ein schwacher Abschluss aus der zweiten Reihe von Young. Aber Lukaku hat schon mal angedeutet, zu was er in der Lage ist.
1. MinuteIst natürlich ein herber Schlag für den FC, wenn der wichtigste Angreifer so kurzfristig ausfällt. Das nimmt den Gästen natürlich eine wichtige Waffe. Belotti klagte bei Warmmachen über muskuläre Probleme.
Anpfiff
1. MinuteDie Partie läuft!
Vor SpielbeginnDie Mannschaften kommen nun aufs Feld. Die Partie steht unter der Leitung von Federico La Penna.
Vor SpielbeginnBei Turin hat es noch eine kurzfristige Änderung in der Aufstellung gegeben. Zaza steht nun auf dem Bogen für Belotti.
Vor SpielbeginnBeim AC Turin gibts drei Neue in der Startelf mit Nikoulou, Ansaldi und Singo für Rodriguez, Lukic und Vojvoda.
Vor SpielbeginnConte mit drei Wechseln nach dem 1:1 bei Bergamo: In der Verteidigung rotieren Ranocchia und D'Ambrosio für de Vrij und Skriniar in die Startelf. Eine Veränderung gibt es im Mittelfeld mit Gagliardini für Brozovic.
Vor SpielbeginnTorino läuft so auf: Sirigu - Lyanco, Nikoulou, Bremer - Singo, Meite, Rincon, Linetty, Ansaldi - Verdi, Belotti.
Vor SpielbeginnSo spielt Inter: Handanovic - D'Ambrosio, Ranocchia, Bastoni - Hakimi, Barella, Gagliardini, Vidal, Young - Lukaku, Sanchez.
Vor SpielbeginnSo viele Niederlagen wie Inter in dieser Saison kassiert hat, so viele Siege gab es für Torino. Kein Wunder, dass das Team mitten im Abstiegskampf steckt. Und jetzt geht es auch noch gegen ein ausgeruhtes Inter, frisch aus der Länderspielpause! Theoretisch könnte Conte da wieder aus dem Vollen schöpfen. Rein praktisch steht allerdings auch bereits am Mittwoch das Rückspiel gegen Real an. Augenmaß und Belastungssteuerung …
Vor SpielbeginnInter bisher mit einer Saisonniederlage, die gabs allerdings ausgerechnet im Stadtderby. Die letzten beiden Ligaspiele endeten remis, dazwischen gab es noch ein Remis in der CL gegen Donezk und eine Niederlage bei Real. Seit vier Partien ist die Mannschaft also sieglos.
Vor SpielbeginnDer FC Turin ist also bei Inter zu Gast. Es ist das Spiel des aktuell 17. der Tabelle beim Tabellenachten. Aus Inter-Sicht, die Mannschaft ist immerhin in der Königsklasse aktiv, hört sich das vielleicht etwas dramatisch an. Aber sollte Inter diese Partie gewinnen, könnte die Mannschaft von Antonio Conte bis auf den dritten Rang vorspringen. Und das sähe dann schon gleich wieder ganz anders aus.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Inter Mailand und dem FC Turin.


shopping-portal