Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: AS Rom - Parma 3:0

AS Rom

Parma

3:0
(3:0)
28. Borja Mayoral
1:0
32. Henrikh Mkhitaryan
2:0
40. Henrikh Mkhitaryan
3:0
Anst.: 22.11.2020, 15:00
Schiedsrichter: G. Manganiello
Zuschauer: -
Stadion: Olimpico
Letzte Aktualisierung • 5:13:12 PM
Nach SpielendeDas war es von dieser Stelle. Vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen schönen Sonntag!
Nach SpielendeFür die Roma geht im Rahmen der Europa League am Donnerstag nach Cluj, ehe das Topspiel gegen Neapel auf dem Programm steht. Parma trifft als nächstes im italienischen Pokal auf Cosenza Calcio, danach gastiert man am neunten Spieltag der Serie A in Genua.
Nach SpielendeRom hat nun 17 Zähler auf dem Konto. Die Truppe von Paulo Fonseca springt damit vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz. Parma bleibt bei sechs Punkten stehen und rangiert auf Rang 16.
Nach SpielendeDie AS Rom fährt einen völlig ungefährdeten 3:0-Heimerfolg gegen harmlose Gäste aus Parma ein. Die Römer stellten schon im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg. Mayoral besorgte nach klugem Spinazzola-Zuspiel die Führung (28. Minute), Mkhitaryan hämmerte das runde Leder per Direktabnahme aus 35 Metern in die Maschen (32.). Nur wenig später stellte der Armenier nach Karsdorp-Flanke den Endstand her (40.). Bemerkenswert war, wie eiskalt sich Rom ohne Torjäger Edin Dzeko im Abschluss zeigte. Aus fünf Torschüssen innerhalb der ersten 45 Minuten resultierten drei Treffer. Parma hingegen brachte im ersten Durchgang keinen einzigen Ball aufs Tor. In der Defensive agierten die Gäste zudem viel zu passiv. In der zweiten Halbzeit passierte so gut wie nichts mehr, Rom spielte die Führung ordentllich herunter und erspielte sich Chancen, am Ende stehen 20 Torschüsse zu Buche. Zum Vergleich: Für Parma markierte der eingewechselte Karamoh in Minute 67 den einzigen Versuch. Ein komplett enttäuschender Auftritt der Gäste, am Sieg der Roma kamen nie Zweifel auf.  
Abpfiff
90. Minute (+3)Dann ist Schluss! Parma ist erlöst.
90. Minute (+1)180 Sekunden, die Rom hier nicht mehr braucht und Parma nicht mehr will.
90. MinuteDrei Minuten werden nachgespielt.
89. MinuteSchönes Zuspiel auf Karsdorp, der auf dem rechten Flügel durchstartet. Er flankt an die Sechzehnerkante, Perez zieht ab - geblockt.
87. MinuteRom spielt das Ding ungefährdet runter.
Auswechslung
85. MinutePezzella verlässt verletzt das Feld, Iacoponi kommt für ihn.
84. MinuteAbgesehen von vielen Wechseln passiert aktuell so gut wie nichts, beide Teams werden sich freuen wenn die 90 Minuten rum sind. Rom, weil im eng getakteten Spielplan viele Partien auf dem Programm stehen. Und Parma, weil dieses Spiel dann endlich vorbei ist.
Auswechslung
82. MinuteGrassi wird ersetzt durch Busi.
81. MinuteUm ein Haar das 4:0! Klasse Kombinationsspiel der Roma, Mkhitaryan legt den Ball von der Grundlinie an den Elfer, dort lässt Pedro geschickt durch, Peres zieht freistehend ab -  Sepe ist noch dran, danach kracht das Spielgerät ans Aluminium.
Auswechslung
80. MinutePedro wird ebenfalls ausgewechselt, für ihn kommt Pellegrini.
Auswechslung
79. MinuteVillar geht vom Feld, Diawara ersetzt ihn.
Auswechslung
79. MinuteBruno Peres darf auch mitmischen, er kommt für Spinazzola.
77. MinuteDiese Szene ist bezeichnend für das Offensivspiel von Parma: Da sind sie einmal vorne, bringen den Ball von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt. Dort steht Brunetta völlig frei, doch der eingewechselte Argentinier haut über den Ball. Kläglich.
75. MinuteRom gönnt sich eine Verschnaufpause, lässt den Ball durch die eigenen Reihen pendeln.
73. MinuteKonter von Rom. Veretout mit dem steilen Zuspiel für Perez, der seinem Gegenspieler enteilt. Sepe spielt aber gut mit und kommt aus seinem Kasten.
71. MinuteKaum aggressive Zweikämpfe. Das zeigt sich auch in der Statistik. Noch keine einzige Gelbe Karte bisher.
70. MinutePedro treibt den Ball im Zentrum schnell voran, steckt durch auf Perez, der es aus 16 Metern probiert. Der Ball wird zur Ecke geklärt, diese bringt nichts ein.
69. MinuteGute Flanke von Karsdorp, seine Hereingabe segelt von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt, wo Pedro nur knapp verpasst.
67. MinuteImmerhin mal ein erster Torschuss der Gäste! Der eingewechselte Karamoh hat an der rechten Sechzehnerkante etwas Platz und zieht mit rechts ab. Sein Versuch hat zwar viel Power, landet aber direkt in den Armen von Mirante.
66. MinuteDer Ball läuft gerade richtig gut bei Rom, viel One-Touch. Liegt aber auch daran, dass Parma nicht in die Zweikämpfe geht.
Auswechslung
65. MinuteMayoral muss angeschlagen runter, Perez ist neu in der Partie.
64. MinuteDie Heimelf nun mit ansehnlichem Kombinationsspiel in Parmas Hälfte, der letzte Zug zum Tor fehlt zwar noch, aber das war ja in der ersten Hälfte auch so. Und dann fielen drei Tore aus heiterem Himmel.
Auswechslung
62. MinuteBrunetta geht runter, für ihn kommt Osorio.
Auswechslung
62. MinuteGervinho scheint angeschlagen zu sein, er wird ersetzt durch Karamoh.
Auswechslung
62. MinuteKucka macht Platz für Kurtic. 
61. MinuteNoch gut 30 Minuten sind zu gehen hier im Olimpico. Aktuell deutet nichts auf ein spektakuläres Comeback der Gäste hin.
58. MinuteParma kommt kaum aus dem eigenen Defensivdrittel raus. Und wenn, kommt immer das Gleiche. Kucka sucht mit einem langen Ball Gervinho, aber sein Zuspiel kommt nicht annähernd beim Ex-Römer an, die Kugel wird abgefangen.
57. MinuteParma tut so wenig, dass die Roma nun im Power-Play um den Strafraum der Gäste spielt.
56. MinuteEndlich mal wieder ein Abschluss. Mkhitaryan mit dem Steilpass für Pedro, der im Rücken der Abwehrreihe an die Kugel kommt. Aus spitzem Winkel und gut zehn Metern zieht er dann weit drüber. War aber ohnehin Abseits.
55. MinuteBei aller Liebe für den Underdog: Parma tut gerade erschreckend wenig dafür, hier noch mal einen Fuß in die Tür zu bekommen.
54. MinuteGuter Gedanke zweier Spanier: Pedro und Villar im doppelten Doppelpass, 25 Meter zentral vor dem Tor. Der letzte Pass von Pedro auf Villar ist aber einen Tick zu lang, Sepe nimmt ihn auf.
Auswechslung
53. MinuteIbanez kann nicht weitermachen, für ihn kommt Juan Jesus.
51. MinuteWie schon im ersten Durchgang strotzt die Partie nicht vor Geschwindigkeit. Die Roma spielt sich den Ball in Parmas Hälfte entspannt zu.
50. MinuteParma gewinnt nur 42,5 Prozent der Ballduelle, das ist natürlich dürftig.
48. MinuteLanger Ball auf Gervinho, aber Ibanez eilt ihm nach und klärt. Gervinho startet immer wieder an der Abseitskante, da ist das Schiedsrichter-Gespann gefordert.
Anpfiff
46. MinuteDer Ball rollt wieder im Olimpico!
Die Roma führt dank eiskalter Chancenverwertung zur Pause mit 3:0 gegen Parma. Fünf Torschüsse gab die Heimelf ab, drei davon landeten im Gehäuse. Mayoral besorgte die Führung nach einem schönen Zuspiel von Spinazzola, danach schnürte Mkhitaryan den Doppelpack. Sein erster Treffer kann getrost als Traumtor bezeichnet werden, denn der Armenier zog aus 35 Metern per Vollspann ab, erwischte die Kugel perfekt und ließ Sepe keine Chance. Das Spielgerät flog spektakulär ins rechte obere Eck. Der dritte Treffer resultierte aus einer Flanke von Karsdorp, Mkhitaryan hielt am zweiten Pfosten den Fuß hin. Rom brennt zwar kein spielerisches Feuerwerk ab, aber das Ergebnis stimmt. Parma bislang mit null Torschüssen, hinten lassen sie dem Gegner zu viele Räume.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+1)Pünktlich geht es in die Pause.
43. MinuteRom präsentiert sich eiskalt vor dem gegnerischen Gehäuse, auch ohne Torjäger Edin Dzeko. Der Kapitän wurde in den vergangenen Tagen gleich mehrfach auf das Corona-Virus getestet, alle Tests fielen positiv aus.
Tor!
40. MinuteTooor! ROMA - Parma 3:0. Das ging leicht! Konter der Roma, Pedro spielt auf die rechte Seite zu Karsdorp. Der Außenspieler hat viel Platz und Zeit, er zirkelt die Hereingabe passgenau auf den zweiten Pfosten. Dort steht Mkhitaryan sträflich frei und hält den Fuß hin. Aus dieser kurzen Distanz ist Sepe frei von Schuld.
40. MinuteVorlage Rick Karsdorp
39. MinuteGeht was durch eine Ecke für Parma? Cyprien bringt das Ding, aber Cristante klärt per Kopf.
38. MinuteParma ist bislang viel zu harmlos. Coach Liverani forderte vor dem Spiel Mut, den lässt seine Elf aber vermissen.
35. MinuteSpielerisch überzeugt die Roma zwar noch nicht, aber immerhin stimmt nun das Ergebnis. Paulo Fonseca dürfte zufrieden sein.
Tor!
32. MinuteTooor! ROMA - Parma 2:0. Wahnsinn! Was für eine Hütte! Mayoral fällt nach einem Zweikampf im Mittelfeld und will einen Freistoß, den er nicht bekommt. Ungeachtet dessen wird das Spielgerät frei. Parma versucht die Kugel zu erobern, aber Mkhitaryan ist schneller und zieht mit dem Vollspann einfach mal ab. Er erwischt die Kugel perfekt, sie fliegt spektakulär über Sepe hinweg und landet im rechten oberen Eck. Ein wunderschöner Treffer.
Tor!
28. MinuteTooor! ROMA - Parma 1:0. Aus dem Nichts die Führung für die Roma dank eines Geniestreichs von Spinazzola! Er treibt den Ball auf der linken Seite ins Zentrum, dann Mayoral mit dem Lauf hinter die Abwehrreihe, Spinazzola steckt den Ball passgenau durch. Mayoral hat dann keine Mühe, aus spitzem Winkel mit links ins lange Eck zu vollenden.
28. MinuteVorlage Leonardo Spinazzola
26. MinuteMkhitaryan hat mal wieder eine Idee. Nach einem Doppelpass nahe des Strafraums kommt Parma zwar mit einem Fuß hin, aber der Armenier bleibt am Ball. Pass auf Pedro, der versucht es mit dem Zuspiel in den Rückraum. Dort ist aber weit und breit kein Römer zu sehen. Noch nichts Halbes und nichts Ganzes bisher.
25. MinuteBescheidenes Tempo bis hierhin, das Geschehen spielt sich zwischen den beiden Strafräumen ab.
23. MinuteRom fällt aber auch nicht viel ein, die Partie bewegt sich auf mäßigem Niveau.
23. MinuteAnsonsten ist von Parma offensiv so gut wie nichts zu sehen.
20. MinuteParma sucht mit einem Steilpass aus dem Mittelfeld den startenden Gervinho. Der Ball kommt an, der Angreifer ist durch, steht aber im Abseits. Das war knapp, sehr knapp sogar. Glück für Rom.
17. MinuteRom zwar mit guten Ansätzen, aber noch ohne die zwingende Torgefahr. Viel geht über die linke Seite, wo Spinazzola Dampf macht.
15. MinuteNächste Schussmöglichkeit für die Heimelf, die sich im Sechzehner den Ball zuschiebt. Pedro legt schließlich zurück auf Mkhitaryan, der probiert es aus 17 Metern direkt - drei Meter am linken Pfosten vorbei. Der Ball war zwar noch abgefälscht, doch der Schiedsrichter gibt keine Ecke.
13. MinuteGute Idee von Mkhitaryan: Der Armenier lässt im Mittelfeld seinen Gegner geschickt aussteigen, sucht dann Pedro. Der Spanier verzögert, Mkhitaryan läuft in die Tiefe. Pedros Chipball auf Mkhitaryan kommt dann aber nicht an, zu nah ans Tor.
11. MinuteDie Heimelf spielt sich langsam warm. 68 Prozent Ballbesitz.
9. MinuteErste Schusschance für die Roma! Villar hat die Kugel im Zentrum auf dem Fuß, 16 Meter vom Tor entfernt. Er passt den Ball nach rechts auf Veretout, der sich von den Parma-Verteidiger löst. Dann kommt der Mittelfeldmann im Sechzehner zum Abschluss, sein Aufsetzer ist aber zu zentral. Sepe pariert ohne Probleme. Da hätte Veretout auch mehr draus machen können.
7. MinuteFrisch sollte die Heimmannschaft sein, immerhin hat die Roma in der Länderspielpause keinen Spieler zu seinem A-Nationalteam geschickt. Lediglich Ibanez und Villar waren bei ihren Juniorenteams.
4. MinuteKein langes Abtasten, beide Teams spielen munter drauf los. Parma ist zweimal auf der rechten Seite durch und legt in den Rückraum zurück, dort erobern aber beide Male Rom-Verteidiger das Spielgerät.
2. MinuteErste Freistoßchance für Rom. Halblinke Position, 35 Meter Torentfernung. Veretout legt quer auf Cristante, der Innenverteidiger zieht mit voller Wucht ab, aber der Ball wird nach wenigen Metern geblockt. Das schepperte gewaltig.
Anpfiff
1. MinuteDer Ball rollt! Rom klassisch in weinrot, Parma entgegnet in gelben Jerseys.
Vor SpielbeginnDie Akteure betreten das grüne Geläuf, gleich geht es los!
Vor SpielbeginnDer Mann an der Pfeife heißt Gianluca Manganiello.
Vor SpielbeginnParma wartet seit 23 Jahren auf einen Sieg im Olimpico. Zuletzt entführte man im April 1997 dank eines knappen 1:0-Erfolgs drei Punkte aus Rom. Der Parma-Coach von damals ist heute in England tätig: Carlo Ancelotti.
Vor SpielbeginnDen Direktvergleich in der Serie A entscheidet Rom klar für sich: 34 mal behielt AS die Oberhand, dem stehen zehn Siege von Parma gegenüber, elf Partien endeten ohne Sieger. Zuletzt trafen die Teams im Juli aufeinander. Damals besorgte Kucka zwar früh per Elfmeter die Führung, doch Rom drehte die Partie durch Treffer von Mkhitaryan und Veretout und gewann mit 2:1.
Vor SpielbeginnAuch wenn sich Parma also zuletzt gut verkaufte gegen große Teams, geht die Roma als Favorit in diese Begegnung. Bei einem hohen Sieg - vier Tore Unterschied oder mehr - winkt sogar die Tabellenführung.
Vor SpielbeginnParma liegt auf Tabellenplatz 16 und hat sechs Zähler auf dem Konto. An den vergangenen Spieltagen kam die Mannschaft von Fabio Liverani aber immerhin zu zwei Remis gegen größere Kaliber: Dem 2:2 bei Inter Mailand folgte ein 0:0 im Heimspiel gegen Florenz.
Vor SpielbeginnDie AS Rom ist gut drauf. Zuletzt reihte die Truppe von Paulo Fonseca drei Pflichtspielsiege aneinander, erzielte dabei zehn Treffer und musste nur einen Gegentreffer hinnehmen. Aktuell belegen die Römer mit 14 Zählern den fünften Tabellenrang.
Vor SpielbeginnGegenüber dem torlosen Remis gegen Florenz rotieren bei Parma Cyprien und Sohm für Hernani und Kurtic neu in die Startelf.
Vor SpielbeginnParma stellt dem folgende Elf in der 5-3-2-Formation entgegen: Sepe - Grassi, Osorio, Alves, Gagliolo, Pezzella - Kucka, Cyprien, Sohm - Inglese, Gervinho.
Vor SpielbeginnIm Vergleich zum 3:1-Erfolg bei Genua gibt es drei personelle Veränderungen im Aufgebot der Römer: Mirante steht anstelle von Pau Lopez im Kasten, außerdem rücken Cristante und Villar für Smalling und Pellegrini in die Startelf.
Vor SpielbeginnRom beginnt im 3-4-2-1-System: Mirante - Mancini, Cristante, Ibanez - Karsdorp, Villar, Veretout, Spinazzola - Pedro, Mkhitaryan - Mayoral.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen der AS Rom und Parma Calcio.


shopping-portal