Sie sind hier: Home > Themen >

Archäologie

Thema

Archäologie

Hagen: Historisch wertvoller Ziegelstein aus Museum entwendet

Hagen: Historisch wertvoller Ziegelstein aus Museum entwendet

In Hagen ist während des Tags des offenen Denkmals ein historischer Ziegelstein entwendet worden. Der Stein wurde zuvor bei Ausgrabungen auf dem Außengelände des Museums Hohenhof gefunden. Der Tag des offenen Denkmals war für die Stadt  Hagen ein großer Erfolg ... mehr
Virtuelle Reise: Die verlorenen Schönheiten von Aleppo, Palmyra und Mossul

Virtuelle Reise: Die verlorenen Schönheiten von Aleppo, Palmyra und Mossul

Bonn (dpa) - Es ist ein zugleich überwältigender und erschütternder Eindruck: Der Besucher steht vor einer riesigen Leinwand und hat das Gefühl zu schweben. Er fliegt über das zerstörte Mossul, die zweitgrößte Stadt ... mehr
Tutanchamun: Birgt das Grab des Pharaos noch ein gewaltiges Geheimnis?

Tutanchamun: Birgt das Grab des Pharaos noch ein gewaltiges Geheimnis?

Es tobt ein Streit in der Ägyptologie: Gibt es im Grab des Tutanchamun weitere unentdeckte Kammern? In denen möglicherweise die legendäre Nofretete liegt? Ein britischer Forscher hat neue Hinweise. Vor vier Jahren erfasste Euphorie die Welt der Archäologie. Hinter ... mehr
Besonderer Fund: Archäologen entdecken

Besonderer Fund: Archäologen entdecken "Zauberschatz" in Pompeji

Rom (dpa) - In Italiens berühmtester Ausgrabungsstätte haben Archäologen einen besonderen Fund gemacht, der eigene Rätsel aufgibt. Im südöstlich von Neapel gelegenen Pompeji im "Haus des Giardino" legten Forscher eine Truhe mit exotischen ... mehr
Ausgegraben: Archäologen entdecken

Ausgegraben: Archäologen entdecken "Zauberschatz" in Pompeji

Rom (dpa) - In Italiens berühmtester Ausgrabungsstätte haben Archäologen einen Fund gemacht, der Rätsel aufgibt: Im südöstlich von Neapel gelegenen Pompeji im "Haus des Giardino" legten Forscher eine Truhe mit exotischen Gegenständen frei, wie die italienische ... mehr

Fachblatt "Science": Menschen siedelten früher als gedacht hoch im Gebirge

Köln (dpa) - Menschen haben schon wesentlich früher als gedacht unwirtliche Bergregionen besiedelt. Bereits vor mehr als 30.000 Jahren lebten sie als Jäger und Sammler im damals vergletscherten Bale-Gebirge im heutigen Äthiopien, wie Forscher unter deutscher Leitung ... mehr

"Herkules Statur": Überreste von enormem Papagei in Neuseeland gefunden

Einen Meter groß, sieben Kilogramm schwer, ernährt sich von kleinen Vögeln – wer denkt da an einen Papageien? Von einem Tier dieser Ausmaße wurden in Neuseeland nun steinerne Überreste gefunden.  In Neuseeland war vor vielen Millionen Jahren ein Riesen-Papagei von einem ... mehr

Ungewöhnlich gut erhalten: 500 Jahre altes Schiffswrack in Ostsee entdeckt

Es ist ein spektakulärer Fund in der Geschichte der Archäologie: In der Ostsee haben Forscher ein 500 Jahre altes Schiff entdeckt. Besser erhalten war ein entdecktes Wrack aus der Frühen Neuzeit noch nie.  Ein internationales Wissenschaftlerteam hat in der Ostsee ... mehr

Mallorca: Uraltes Römerschiff vor Playa de Palma entdeckt

Auf Mallorca hat ein Paar, das gemeinsam schwimmen war, einen überraschenden, archäologischen Fund gemacht. Beide entdeckten die Überreste eines Bootes, das über 1.500 Jahre alt ist. Mitten in der Urlaubshochsaison ist vor Mallorca ein uraltes Römerschiff entdeckt ... mehr

Israel: Archäologen entdecken 9.000 Jahre alte Siedlung

Wissenschaftliche Entdeckung: Archäologen haben in Israel eine urzeitliche Siedlung gefunden. Sie soll die bisher größte Ortschaft ihrer Art darstellen.  Israelische Archäologen haben nach eigenen Angaben die Überreste einer rund 9.000 Jahre alten Siedlung westlich ... mehr

Tutanchamun: Der Skarabäus des Pharaos war ein Geschenk des Himmels

Pharao Tutanchamun besaß besonderen Schmuck: einen Skarabäus aus Libyschem Wüstenglas. Das extrem seltene Material entstand bei einer Naturkatastrophe. Das war aber nicht sein einziger kosmischer Schatz. Am Nachmittag des 26. November 1922 brach der Archäologe Howard ... mehr

Für 5,3 Millionen Euro: Umstrittene Tutanchamun-Büste versteigert

London (dpa) - Eine seltene Büste des altägyptischen Pharaos Tutanchamun hat trotz Protesten aus Kairo bei einer Auktion in London für 4,7 Millionen Pfund (rund 5,3 Mio Euro) den Besitzer gewechselt. Das Auktionshaus Christie's verteidigte den Verkauf des Kunstwerks ... mehr

Ägypten empört: Tutanchamun-Büste für Rekordsumme in London versteigert

Eine Büste des Pharaos Tutananchamun hat bei einer Versteigerung einen Millionengewinn erzielt. Trotz Protests aus Ägypten – denn möglicherweise wurde der Kunstschatz gestohlen. Eine 3.000 Jahre alte Büste des ägyptischen Pharaos Tutanchamun ist bei einer umstrittenen ... mehr

Geheimnisvolle Philister: Goliaths Vorfahren stammen aus Europa

Laut Altem Testament waren die Philister erbitterte Gegner der Hebräer, ihre Auseinandersetzung endete im Kampf Davids gegen Goliath. Nun sind sich Forscher sicher, woher die Philister ursprünglich kamen. Die Philister, die Gegenspieler der Israeliten im Alten ... mehr

Irak: Archäologen entdecken Tausende Jahre alten Palast – dank Dürre

"Wir haben so schnell gegraben wie wir konnten" – Deutsche und kurdische Archäologen haben in einem Rennen gegen die Zeit dank einer Dürreperiode einen rund 3.400 Jahre alten Palast erforschen können. Die lange Dürre im Nordirak hat deutschen und kurdischen ... mehr

Gegen die Zeit gearbeitet: Archäologen entdecken im Irak alten Palast

Tübingen/Erbil (dpa) - Die lange Dürre im Nordirak hat deutschen und kurdischen Archäologen den Fund eines rund 3400 Jahre alten Palastes am Ost-Ufer des Tigris ermöglicht. Die seltenen Überreste aus altorientalischer Zeit traten im vergangenen Herbst zum Vorschein ... mehr

In Schweden: Jahrhundertealtes Schiffsgrab von den Wikingern entdeckt

In Schweden: Ein jahrhundertealtes Schiffsgrab von den Wikingern wurde entdeckt. (Quelle: ProSieben) mehr

Piltdown-Mensch: Geschichte eines großen Wissenschaftsbetrugs

Aufregung in Großbritannien: Ein Urzeitschädel erwies sich 1912 als Bindeglied zwischen Mensch und Affe. Oder doch nicht? Zahlreiche Forscher fielen auf die schlecht gemachte Fälschung herein. Eine gute Ehefrau weiß, was ihr Mann braucht. Hélène Dawson richtete deshalb ... mehr

Wikingerstätten: Unesco-Urkunde für Haithabu und Danewerk erhalten

Busdorf (dpa) - Ein Jahr nach der Aufnahme in die Welterbe-Liste der Unesco erhalten die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk in Schleswig-Holstein die offizielle Unesco-Urkunde. Bei einem Festakt am 30. Juni nimmt Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) das Dokument ... mehr

Hagen: Eine neue Stadtarchäologin für die Denkmalbehörde

Die Denkmalbehörde der Stadt Hagen hat ein neues Gesicht: Die studierte Archäologin Mirjam Kötter soll als Stadtarchäologin dabei helfen, Bodendenkmäler unter und über der Erde zu erforschen und erhalten. Die Diskussion um eine eigene Stadtarchäologie in Hagen schwelt ... mehr

Im Bodensee: Steinhügel geben Forschern Rätsel auf - Grabstätten? Denkmäler?

Man könnte meinen, dass der Bodensee gut erforscht ist. Doch vor dem Schweizer Ufer verbirgt sich ein Geheimnis:  Wer hat die Steinhügel unter der Wasseroberfläche gebaut – und vor allem warum? Das Rätsel macht Urs Leuzinger sichtlich Spaß. "Ich habe so etwas wirklich ... mehr

Tutanchamun: Was steckt hinter dem "Fluch des Pharao"?

1922 entdeckte Howard Carter das Grab des Tutanchamun, es war eine Sensation. Doch bald ging die Angst um: Rächte der "Fluch des Pharao" die Entweihung des Grabes? Die Fakten. Im Jahr 2005 sollte die Mumie Tutanchamuns wissenschaftlich untersucht werden ... mehr

Mainz: Mysteriöser Leichenfund in uraltem Sarkophag

In der Mainzer Johanniskirche haben Forscher einen tausend Jahre alten Sarkophag geöffnet, der bei Bauarbeiten aufgetaucht war. Nun rätseln die Archäologen, wessen Leichnam darin bestattet wurde. In der Mainzer Johanniskirche ist am Dienstag ein etwa tausend Jahre alter ... mehr

Ausgrabung in Johanniskirche - Goldbordüre und Stoffschuhe: Sarkophag in Mainz geöffnet

Mainz (dpa) - Bei der Öffnung eines etwa tausend Jahre alten Sarkophags in der Mainzer Johanniskirche haben Forscher die Überreste eines Geistlichen vorgefunden, können diesen aber noch nicht identifizieren. Ob es sich um den 1021 gestorbenen Mainzer Erzbischof ... mehr

Schönes Fundstück: Archäologen finden Marmorkopf aus Kaiserzeit

Rom (dpa) - Unweit des Kolosseums haben Archäologen in Rom den Kopf einer Statue aus weißem Marmor ausgegraben. Das Fundstück sei in "ausgezeichnetem Zustand", teilte die Kommune am Freitag mit. Die Statue stamme aus der - mehrere Jahrhunderte umfassenden ... mehr

Fund in Kanada: Forscher entdecken eine Milliarde Jahre altes Pilzfossil

Pilze gibt es auf der Erde seit etwa 500 Millionen Jahren – davon ging die Wissenschaft bislang aus. Nun muss die Evolutionsgeschichte wohl umgeschrieben werden. Wissenschaftler haben in  Kanada die bisher ältesten bekannten Pilz-Fossilien der Welt gefunden ... mehr

Trinken wie bei den Pharaonen: Bier aus 5000 Jahre alten Hefekolonien

Jerusalem (dpa) – Israelische Experten haben Bier mit 5000 Jahre alten Hefekolonien aus antiken Gefäßen gebraut. "Dies ist das erste Mal, dass wir es geschafft haben, antiken Alkohol aus antiker Hefe herzustellen", sagte Izchak Pas von der israelischen ... mehr

Vor 7000 Jahren gestorben: Polizeitechnik gibt der "Toten von Niederpöring" ein Gesicht

Künzing (dpa) - Wie hat eine Frau in der Jungsteinzeit ausgesehen? Diese Frage beantwortet das Museum Quintana in Künzing (Bayern) mit der Rekonstruktion des Gesichts einer vor 7000 Jahren gestorbenen Frau. Deren Schädel und Knochen waren 2015 bei Ausgrabungen ... mehr

Kulturgeschichte: Uralte menschliche DNA in skandinavischen Kaugummis gefunden

Stockholm (dpa) - Forscher haben in 10.000 Jahre alten Kaugummis aus Schweden menschliches Erbgut entdeckt und analysiert. Es handle sich um die ältesten sequenzierten DNA-Stücke von Menschen aus Skandinavien, berichtete die Universität Stockholm am Mittwoch ... mehr

El Niño: Warum die Chimú ihren Kindern die Herzen herausrissen

Im Norden Perus haben Archäologen die Überreste von 140 Kindern untersucht. Sie wurden einst grausam geopfert, als ein Wetterphänomen ihre Heimat heimsuchte. Normalerweise herrscht Wüstenklima in den Ruinen von Chan Chan, der ehemaligen Hauptstadt des Reiches ... mehr

Sibirien: Forscher finden Reste von Blut und Urin in Pferde-Fossil

In Russland haben Wissenschaftler die Spuren von Körperflüssigkeiten aus dem Fossil eines Fohlens sichergestellt. So wollen sie mehr über das Tier aus der Altsteinzeit erfahren. Sie könnten das Fohlen sogar klonen. Russische Wissenschaftler haben in einem ... mehr

Touristenmagnet: Pompejis Wende - "Der Notstand ist beendet"

Neapel (dpa) - Als Mauern und ganze Gebäude in Pompeji am Fuße des Vesuvs einstürzten, war der Aufschrei groß. Die antike Stadt wurde zum Inbegriff von Misswirtschaft, Inkompetenz, Bürokratie, sie galt als Sinnbild für politisches Desinteresse und Mafia-Machenschaften ... mehr

Ägypten: Archäologen entdecken über 4000 Jahre alte Grabkammer

In der Totenstadt Sakkara bei Kairo ist ein gut erhaltenes Grab gefunden worden. Ägyptische Archäologen präsentieren die Kammer nun der Öffentlichkeit. Ägyptische Archäologen haben in der Totenstadt Sakkara südlich von Kairo eine mehr als 4.000 Jahre alte Grabkammer ... mehr

Ägypten: Mumienfund live im TV übertragen

Die Zuschauer eines US-Senders konnten live beobachten, wie Forscher in Ägypten eine 2.000 Jahre alte Mumie entdeckten. Ägypten hofft durch solche Spektakel auf mehr Touristen.  Bei einer Expedition vor laufenden Kameras haben ... mehr

500 Jahre altes Schiffswrack in den Niederlanden entdeckt

Zufällig wurde in der Nordsee das Wrack eines Handelsschiffs aus dem 16. Jahrhundert gefunden. Mit an Bord: Kupferplatten der deutschen Kaufleute Fugger. Niederländische Bergungsexperten haben auf dem Boden der Nordsee das Wrack eines rund 500 Jahre alten Handelsschiffs ... mehr

Antikes Ägypten: Tutanchamun-Ausstellung in Paris - Hype schon vor Eröffnung

Paris (dpa) - Die letzte Tutanchamun-Schau in Paris fand 1967 statt und wurde um 70 Tage verlängert, dermaßen groß war ihr Erfolg. Mehr als eine Million Besucher strömten damals ins Petit Palais, um die etwa 40 Objekte zu bestaunen. Diesmal macht ... mehr

Archäologie: Warum unsere Vorfahren Moorleichen und Mumien verzehrten

Moorleichen sind wichtige archäologische Funde. Vor nicht allzu langer Zeit dienten sie allerdings einem anderen Zweck. Die Menschen verzehrten sie: Um Zipperlein zu heilen und Lust zu entfachen.   Der römische Geschichtsschreiber Tacitus berichtet zu Beginn ... mehr

Sensationsfund in Mexiko: Archäologen entdecken Maya-Schatz in Höhle

In einer berühmten Maya-Ruinenstadt haben Archäologen mehr als 1.000 Jahre alte Artefakte entdeckt. Die Forscher sprechen von einem "unglaublichen Fund" – eine Giftschlange erschwerte den Zugang. In der berühmten Maya-Ruinenstadt Chichén Itzá in  Mexiko haben ... mehr

Set aus vier Kämmen: Vermutlich ältestes Tätowier-Werkzeug der Welt aus Tonga

Canberra (dpa) - Das Set aus vier Kämmen ist nach Untersuchungen mit der Radiokarbon-Methode (C14) etwa 2700 Jahre alt, wie Forscher der Australian National University (ANU) in Canberra im "Journal of Island and Coastal Archaeology" berichten. Vermutet ... mehr

Rund 6.500 Jahre alt: Forscher finden seltenes Steinzeit-Skelett in Franken

Rund 6.500 Jahre alt: Forscher haben ein Steinzeit-Skelett in Franken entdeckt. (Quelle: dpa) mehr

1.500 Menschen lebten zum Ende der Altsteinzeit in Europa

Forscher der Universität Köln haben die Bevölkerungsdichte zum Ende der Altsteinzeit berechnet. Demnach gab es in Europa damals nur wenige moderne Menschen. Zum Ende der sogenannten Altsteinzeit lebten in Europa nach Analysen deutscher Forscher im Schnitt ... mehr

Vor der Küste Australiens: Archäologen entdecken alte Gravuren von US-Walfängern

Canberra (dpa) - Archäologen haben auf einer Inselgruppe vor der Küste Australiens in Stein gravierte Aufzeichnungen amerikanischer Walfang-Crews aus dem 19. Jahrhundert entdeckt. Die Gravuren dokumentieren die Reisen der Walfangkutter Connecticut (1842) und Delta ... mehr

Peru: Mumie kehrt zurück

Archäologen frohlocken: Eine 2000 Jahre alte Kindermumie geht an das Herkunftsland Peru zurück.(Quelle: Reuters) mehr

Sensationeller Fund: Grabkammer mit etwa 40 Mumien in Ägypten entdeckt

Kairo (dpa) - In Ägypten haben Forscher Grabkammern mit etwa 40 gut erhaltenen Mumien entdeckt. Der Fund in der Provinz Al-Minya südlich von Kairo sei die erste archäologische Entdeckung des Jahres, teilte Antikenminister Khaled al-Anani mit. Es handele ... mehr

So geschickt waren die Neandertaler wirklich

Technologisch gelten die Neandertaler dem modernen Menschen als weit unterlegen. Nun haben Forscher ihre Waffen untersucht – und kommen zu einem ganz anderen Ergebnis. Am Bild vom tumben Neandertaler hat schon so manche Studie genagt. Nun kommt eine weitere hinzu ... mehr

Neandertaler: Unsere Vorfahren schlugen sich genau so oft die Schädel ein

Brutal und dumm: Der Neandertaler hat ein schlechtes Image. Eine Studie zeigt nun, dass unsere Vorfahren genauso oft unter schweren Kopfverletzungen litten. Neandertaler lebten gefährlich. Einzelfunde von Schädeln mit schrecklichen Verletzungen ... mehr

Wissenschaftliche Studie: Warum das Mittelalter nicht immer so finster war

Das frühe Mittelalter gilt als dunkle Epoche. Teils zu Unrecht, wie Forscher nun beweisen. Sie belegen, wie Politik, Gewaltmonopole und das Wetter die Gesundheit der Menschheit beeinflussen.  Unsere Vorstellung von Gesundheit im Mittelalter ist meist recht gruselig ... mehr

Archäologie: Neues im ältestem Fürstenmord der Welt

Der Fürst von Helmsdorf wurde erstochen, ermordet in der Epoche der Himmelsscheibe. Nun hat eine Forschergruppe neue Erkenntnisse über den ältesten Fürstenmord der Welt. Die Knochen des Herrschers aus dem Grabhügel von Helmsdorf in Sachsen-Anhalt liegen ... mehr

Fünfte Dynastie: Archäologen entdecken 4400 Jahre altes Priestergrab

Kairo (dpa) - Ägyptische Archäologen haben nahe Kairo ein mehr als 4000 Jahre altes Grabmal gefunden. Es sei außergewöhnlich gut erhalten und zeichne sich durch die farbige Bemalung der Statuen im Inneren aus, sagte Antikenminister Chalid al-Anani am Samstag ... mehr

Ägypten: Archäologen entdecken 4400 Jahre altes Priestergrab nahe Kairo

Wieder ein sensationeller Fund in Ägypten: Forscher konnten eine außergewöhnlich gut erhaltene Grabkammer offenlegen – besonders auffällig sind die farbigen Bemalungen der Statuen.  Ägyptische Archäologen haben nahe Kairo ein mehr als 4.000 Jahre altes Grabmal gefunden ... mehr

Algerien: Archäologen entdecken zweitälteste Steinwerkzeuge

Die ältesten gefundenen Steinwerkzeuge stammen aus Ostafrika, es gilt deshalb als "Wiege der Menschheit". In Algerien wurden nun Relikte gefunden, die ähnlich alt sind.  Archäologen haben in Algerien Steinwerkzeuge und geschnittene Tierknochen gefunden ... mehr

Sensation in Ägypten: Forscher finden acht Mumien in Pyramidenkomplex

In Ägypten sind acht Mumien in einer Pyramide gefunden worden. Laut Experten seien die konservierten Körper über 2.000 Jahre alt.  Bei Ausgrabungen in einem Pyramidenkomplex südlich von Kairo haben ägyptische Archäologen acht  Mumien entdeckt. Drei der rund 2.300 Jahre ... mehr

1600 vor Christus: Die sagenhafte Welt von Mykene in Karlsruhe

Karlsruhe (dpa) - Grab V hat es in sich. Im Nordteil entdeckt Heinrich Schliemann im Jahr 1876 einen Leichnam. Auf dem Gesicht eine goldene mondförmige Maske, auf der Brust eine goldene Platte, um den Toten herum Bronzeschwerter, goldene und silberne Kelche sowie ... mehr

Ausbruch des Vesuv 79: Die Opfer starben grausam

Tausende starben 79 nach Christus bei der Eruption des Vesuv. Forscher haben nun ermittelt, wie grausam manche umkamen. Ihre Erkenntnisse sind hochaktuell. Denn der Vulkan ist weiter aktiv. Im Herbst des Jahres 79 nach Christus bahnte sich die Hölle am Golf von Neapel ... mehr

Archäologen öffnen Sarg von Mumie einer Frau

Archäologen öffnen Sarg von Mumie einer Frau mehr
 
1 3 4 5 6


shopping-portal