Sie sind hier: Home > Themen >

Archäologie

Thema

Archäologie

Mammutskelett nach Komplettsanierung zurück in Halle

Mammutskelett nach Komplettsanierung zurück in Halle

Die Kopie eines Mammutskeletts ist nach seiner Komplettsanierung wieder zurück im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle. "Becken, Wirbel und Fußhaltung wurden nach neuesten anatomischen Erkenntnissen neu geformt", sagte Archäologin Juliane Weiß am Montag in Halle ... mehr
Treiben der Raubgräber problematisch

Treiben der Raubgräber problematisch

Raubgräber machen den Archäologen in Sachsen-Anhalt zu schaffen. "Wir haben ganz klar auch in Sachsen-Anhalt ein Raubgräberproblem. Wir ahnen vermutlich nicht, wie viele unterwegs sind, es dürfte eine Dunkelziffer geben", sagte die Archäologin vom Landesmuseum ... mehr
Immer mehr Funde von illegalen Grabungen im Internet

Immer mehr Funde von illegalen Grabungen im Internet

Die Zahl der auf Internetbörsen angebotenen Raubgrabungsfunde aus Thüringen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Nach Angaben des Verbandes der Landesarchäologen (VLA) haben sich derlei Angebote aus Deutschland allein bei eBay innerhalb weniger Jahre ... mehr
Sarkophag des Bischofs für wenige Tage zu sehen

Sarkophag des Bischofs für wenige Tage zu sehen

Für wenige Tage ist im Halberstädter Dom der steinerne Sarkophag des Bischofs Bernhard zu sehen. Aus Anlass des 1050. Todestages des Bischofs bleibe die Grablege bis zum 11. Februar frei zu besichtigen, teilten die Domschätze Halberstadt und Quedlinburg am Mittwoch ... mehr
Ägypten: Forscher entdecken riesigen Hohlraum in der Cheops-Pyramide

Ägypten: Forscher entdecken riesigen Hohlraum in der Cheops-Pyramide

Archäologen haben einen großen Hohlraum inmitten der Cheops-Pyramide in Ägypten entdeckt. Dieser sei dort 4500 Jahre völlig unberührt geblieben, berichteten sie in einer am Donnerstag im Fachmagazin "Nature" veröffentlichten Artikel. Der Raum habe die Größe einer ... mehr

Raubgräber beschädigen archäologische Bodendenkmale

 Immer wieder kommt es in Sachsen zu Raubgrabungen an archäologischen Bodendenkmalen. Wie viele es sind und ob diese zunehmen, konnte der Sprecher des Landesamtes für Archäologie, Christoph Heiermann, in Dresden nicht sagen. Erst unlängst waren bei Coswig ... mehr

400 000 Funde bei Ausgrabungen in Johanniskirche in Mainz

Die Ausgrabungen in der Johanniskirche in Mainz haben mehr als 400 000 Fundstücke zutage gefördert. Dazu gehörten mehrere Zentner schwere Teile von Grabplatten genauso wie wenige Kubikmillimeter große Spielwürfel, erklärte das Evangelische Dekanat Mainz am Mittwoch ... mehr

3D-Technik hilft Archäologen bei Untersuchung von Funden

Sächsische Archäologen haben mittels 3D-Technik bisher fast 20 000 bei Ausgrabungen gefundene historische Objekte präzise untersucht. Das berührungsfreie Scannen von Stücken aller Art von Keramik und Metall bis Holz und Stein sei ein enormer Gewinn, für Wissenschaft ... mehr

Archäologie im Tagebau: Dreiseitenhof wird zum Basislager

Die Archäologen im Braunkohletagebau Vereinigtes Schleenhain bekommen bessere Arbeitsbedingungen. "Ein geräumiger Dreiseitenhof dient zukünftig als Operationsbasis für die archäologischen Untersuchungen der kommenden Jahre", teilte die Mitteldeutsche ... mehr

Deutsches U-Boot-Wrack vor Belgien identifiziert

Das im Sommer vor der belgischen Küste entdeckte deutsche U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg ist identifiziert. Im vorderen Teil wurde ein Messingschild mit dem Namen des Bootes gefunden: UB-29. Dies teilte Carl Decaluwé, der zuständige Gouverneur von Westflandern ... mehr

Bislang rund 25 000 Besucher in Klimawandel-Schau

Die aktuelle Sonderausstellung zur Geschichte des Klimawandels im Landesmuseum Halle ist ein Publikumsmagnet. Seit der Eröffnung der Schau mit dem Motto "Klimagewalten - Treibende Kraft der Evolution" am 30. November 2017 seien rund 25 000 Besucher gekommen, teilte ... mehr

Alte Römermauern in Augsburg sollen erhalten bleiben

Bei Bauarbeiten an einem Altenheim sind in Augsburg alte Fundamente aus der Römerzeit zum Vorschein gekommen. Der Fund mitten in der historischen Römerstadt sei außergewöhnlich, weil die Mauern so gut erhalten sind, sagte Stadtarchäologe Sebastian Gairhos. "Meistens ... mehr

Forscher rekonstruieren Verschlussmechanismus von Pyramide

Durch einen geschickt designten Mechanismus haben Ägypter vor 4500 Jahren das Innere der Cheops-Pyramide mit tonnenschweren Granitblöcken verschlossen. So seien nur zwei Personen nötig gewesen, um drei Blöcke vor der Grabkammer des Pharao Cheops herabzulassen, sagte ... mehr

Antiker Pferdekopf bleibt Zankapfel

Der Streit um einen wertvollen Bronze-Pferdekopf aus der Römerzeit beschäftigt auch mehr als ein Jahr nach dem ersten Gerichtstermin die Justiz. Noch immer gehe es um ein Gutachten, das den Wert des archäologischen Fundstückes bestimmen soll, sagte ein Sprecher ... mehr

Archäologie: Archäologen entdecken 1700 Jahre altes Mosaik

Tel Aviv (dpa) - Israelische Archäologen haben ein mindestens 1700 Jahre altes buntes Mosaik in der Küstenstadt Caesarea entdeckt. Das seltene römische Steinkunstwerk mit einer Inschrift in antikem Griechisch sei mehr als 3,5 Meter mal 8 Meter ... mehr

Über 70 000 Besucher sehen "vorZEITEN"-Schau in Mainz

Archäologische Fundstücke aus verschiedenen Zeitaltern und ganz Rheinland-Pfalz haben rund 70 500 Besucher in das Landesmuseum Mainz gelockt. Das teilte die Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) am Freitag mit und zog damit rund vier Wochen ... mehr

Archäologen finden Römermauern in Augsburg

In Augsburg sind bei Ausgrabungen erstmals gut erhaltene römische Mauerreste oberhalb der alten Fundamente entdeckt worden. "Das ist für Augsburg einmalig", sagte Grabungsleiter Günther Fleps am Mittwoch. Das sogenannte aufgehende Mauerwerk besteht aus Tuffsteinquadern ... mehr

Archäologie: Forscher entdecken 4000 Jahre altes Grab in Ägypten

Kairo (dpa) - In der Nähe der berühmten Pyramiden von Giseh haben ägyptische Archäologen ein mehr als 4000 Jahre altes Grab entdeckt. Die Grabkammer gehöre einer Priesterin mit Namen Hat Bet, sagte Antikenminister Khaled al-Enani. "Die Priesterin wurde zu ihrer ... mehr

Nahe den Pyramiden von Gizeh: Forscher entdecken 4.000 Jahre alte Grabkammer

Archäologen haben nahe den Pyramiden von Gizeh eine 4000 Jahre alte Grabkammer entdeckt. Diese soll zu einer Priesterin gehören. In der Nähe der berühmten Pyramiden von Gizeh haben ägyptische Archäologen ein mehr als 4000 Jahre altes Grab entdeckt. Die Grabkammer ... mehr

Archäologen entdecken Überreste riesiger Maya-Stätte in Guatemala

Im Dschungel von Guatemala ist eine alte Maya-Stätte aufgetaucht. In Tausenden von Bauwerken könnten etwa zehn Millionen Menschen gelebt haben – viel mehr als bislang für möglich gehalten. Aufsehenerregende Entdeckung im Dschungel: Mit Hilfe eines Laser-Systems haben ... mehr

Deutsche Archäologen entdecken Totenstadt in Ägypten

Kairo (dpa) - Deutsche und ägyptische Archäologen haben am Nil eine antike Totenstadt mit Dutzenden Sarkophagen und Kunstschätzen entdeckt. Die in der Stadt Minja in Ägypten gefundene Nekropole enthalte 40 Steinsärge, etwa 1000 Statuen und eine Goldmaske, sagte ... mehr

Archäologen entdecken 2500 Jahre alte Totenstadt nahe Kairo

Ägyptische Archäologen haben am Nil, in der Nähe von Kairo, eine antike Totenstadt mit Dutzenden Sarkophagen und Kunstschätzen entdeckt. Die in der Stadt Minja in Ägypten gefundene, über 2500 Jahre alte Nekropole enthalte 40 Steinsärge, etwa 1000 Statuen ... mehr

In Unterwasser-Höhle: Archäologen entdecken Maya-Schrein

In der größten  Unterwasserhöhle der Welt haben Archäologen einen Schrein zu Ehren eines Maya-Gottes entdeckt. Wie kommt der dort hin? Nach Tauchgängen im größten Unterwasserhöhlensystem der Welt haben Archäologen in Mexiko am Montag ihre Funde präsentiert. Unter ... mehr

Archäologie: Der Neandertaler war gar nicht so ungehobelt

War der Neandertaler ein einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Neue Funde befeuern die Debatte: Studien zufolge schufen Neandertaler die älteste Höhlenkunst. Nicht Menschen wie wir, sondern Neandertaler haben einer Studie zufolge die mit Abstand ... mehr

Ausgrabungen am Hauptbahnhof kein Hindernis für Stuttgart 21

Eine Reihe archäologischer Ausgrabungen auf dem Baufeld für Stuttgarts neuen Hauptbahnhof haben laut Bahn keine Auswirkung auf die Bauzeit oder die Kosten des Milliardenprojekts. Gefunden wurden nach Angaben von Oberkonservator Andreas Thiel vom Mittwoch ... mehr

Römisch-Germanisches Zentralmuseum verabschiedet Direktor

Nach 15 Jahren an der Spitze des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (RGZM) in Mainz nimmt Generaldirektor Falko Daim seinen Abschied. Das Bewerbungsverfahren für die Neubesetzung der renommierten Position läuft noch, dazu wurde eine internationale Findungskommission ... mehr

Archäologen graben vor dem Anrücken der Braunkohle-Bagger

 Vor den herannahenden Braunkohle-Baggern in der Lausitz wollen Archäologen in diesem Jahr steinzeitliche Siedlungen und eine "Zuckerstraße" weiter ausgraben. Wie der Bergbaukonzern Leag und das zuständige Landesamt am Montag mitteilten, wurde ein neuer Vertag ... mehr

Hesse wirbt für Geschichtsunterricht im Museum

Geschichte heimatnah und anschaulich: Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) hat die Fachlehrer an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern ermuntert, die aktuelle Sonderausstellung "Blutiges Gold" im Archäologischen Freilichtmuseum in Groß Raden bei Sternberg (Landkreis ... mehr

Himmelsscheibe von Nebra 2018 in Berlin

 Die Himmelsscheibe von Nebra geht 2018 erstmals seit zehn Jahren wieder auf Reisen. "Vom 21. September bis Anfang November 2018 ist die Scheibe für sechs Wochen in der nationalen Archäologieausstellung "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland" im Berliner ... mehr

Thüringer Archäologen betreuen 70 Grabungen

Thüringer Archäologen haben in diesem Jahr um die 70 Grabungen betreut - vor allem in Innenstädten und bei der Erschließung von Gewerbegebieten und Umgehungsstraßen. "Sie stießen dabei auf so unverhoffte Funde wie eine bandkeramische Siedlung ... mehr

2017 über 500 archäologische Grabungen in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt sind für 2017 insgesamt 521 Grabungsprojekte verzeichnet. "Die Zahl schwankt aufgrund der Bauvorhaben. 2016 waren es 600", sagte Landesarchäologe Harald Meller. Zu den sensationellen Funden gehörten die zweitältesten Kunstfragmente ... mehr

Sylt: Forscher entdecken Schatz aus Wikingerzeit

Auf Sylt haben Archäologen einen Silberschatz aus den Zeiten der Wikinger gefunden. Dabei handele es sich um einen der größten Silberschatzfunde in Schleswig-Holstein, so der Leiter des Archäologischen Landesamtes, Claus von Carnap-Bornheim.  Experten hatten im Sommer ... mehr

Belege für Millionen Jahre altes Urmeer entdeckt

In der kanadischen Arktis haben Forscher Belege für die Existenz eines Ozeans entdeckt, der bereits vor 400 Millionen Jahren existierte. Das Team unter Leitung der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe fand bei der Arktis-Expedition "Case 19" entsprechende ... mehr

Riesige Siedlungen bei Angkor Wat entdeckt

Phnom Penh (dpa) - Archäologen haben riesige mittelalterliche Siedlungsreste in der Nähe der Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha entdeckt. Sie nutzten spezielle Lasermessungen aus der Luft, mit deren Hilfe sie Strukturen auch unter bewaldeten Böden erkennen konnten ... mehr

Hobbyarchäologe findet Werkzeuge von Urmensch

Neue archäologische Funde weisen auf den Lebensraum des "Steinheimer Urmenschen" hin: Dieser soll sich am Rande des Schwarzwalds aufgehalten haben. Die steinernen Werkzeuge wurden Ende September auf einem Feld im benachbarten Althengstett (Landkreis Calw) gefunden ... mehr

U-Boot-Fund vor Belgien: "Für die Besatzung muss es die Hölle gewesen sein"

Tomas Termote hat ein deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg am Meeresgrund entdeckt. Im Gespräch mit t-online.de erzählt der Forscher, wie er das schreckliche Schicksal der Besatzung aufklären will. Ein Gespräch über Nervenkitzel, Forscherdrang ... mehr

Archäologen entdecken Grabkammer in Ägypten

In Luxor haben ägyptische Archäologen die Grabkammer eines Goldschmieds entdeckt und freigelegt. Neben Sarkophagen, Mumien, Schmuck und Holzmasken wurde auch eine Statue gefunden. Das teilte das Antikenministerium mit. Die Kammer soll demnach mehr als 3500 Jahre ... mehr

Archäologie: Forscher entdecken riesigen Hohlraum in der Cheops-Pyramide

Kairo (dpa) - Mit Hilfe kosmischer Strahlen haben Forscher einen mindestens 30 Meter langen Hohlraum in der größten der Pyramiden von Giseh entdeckt. Die Ergebnisse seien ein Durchbruch für das Verständnis der internen Struktur der Cheops-Pyramide. Das schreiben ... mehr

Archäologie: Archäologen entdecken in Luxor Grabkammern mit Mumien

Luxor (dpa) - Ägyptische Archäologen haben zwei antike Grabkammern in der Pharaonenstadt Luxor ausgegraben. Der etwa 3500 Jahre alte Fund enthalte mehrere in Leinen eingewickelte Mumien, Statuen, Tongefäße, bunte Inschriften und Grabsiegel, sagte Antikenminister Chaled ... mehr

Römischer Steinquader bei Ausgrabungen am Landtag entdeckt

Ein Gefäß und eine Schlange zieren einen römischen Steinquader, der bei Ausgrabungen auf dem Gelände des Mainzer Landtags entdeckt wurde. "Das ist hochspannend, was sich auf so wenigen Quadratmetern finden lässt", sagte Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD) am Mittwoch ... mehr

Rätsel um U-Boot-Wrack aus dem Ersten Weltkrieg gelöst

Fast 100 Jahre lag es unentdeckt auf dem Meeresgrund, nun ist das gesunkene deutsche U-Boot vor dem belgischen Ostende identifiziert. Es handelt sich um ein bedeutsames Kriegsschiff. Im vergangenen Juni hatte der belgische Archäologe Tomas Termote das U-Boot-Wrack ... mehr

Archäologen graben Kopf einer "Sphinx" am Strand aus

Archäologen haben an einem Strand in Kalifornien einen 140 Kilogramm schweren Kopf einer Sphinx-Statue ausgegraben. Der Fund gehört zu den Überresten einer Kulisse des Films "Die zehn Gebote" von 1923. Sie gehörte zu den Kulissen, die die Bibelgeschichte vom Auszug ... mehr

Film: Archäologen graben Kopf einer "Sphinx" am Strand aus

New York (dpa) - Fast hundert Jahre nach den Dreharbeiten von Cecil B. DeMilles Stummfilm "Die zehn Gebote" (1923) haben Archäologen an einem Strand in Kalifornien den monumentalen Kopf einer "Sphinx" ausgegraben. Sie gehörte zu den Kulissen, die die Bibelgeschichte ... mehr

Abstieg zu den Römern - Entdeckungsreise durch Kölns Unterwelt

Köln (dpa/tmn) - In Köln geht der Blick meist nach oben - zur Spitze des Doms. Doch auch unter der Erde verbergen sich wahre Schätze. Eine Tour durch die Unterwelt der rheinischen Metropole. Wer Köln besucht, kommt am Dom nicht vorbei. Rund 157 Meter ragen die beiden ... mehr

Steinzeithöhle Altamira in Spanien wird wiedereröffnet

Es wird ein Experiment, vor dem Wissenschaftler warnen: Die Altamira-Höhle im Norden Spaniens mit ihren berühmten steinzeitlichen Felsmalereien öffnet wieder für Besucher. Erstmals nach zwölf Jahren wird die Altamira-Höhle bei Santander im Norden Spaniens mit ihren ... mehr

Krefeld staunt über gefundene Relikte einer Römer-Schlacht

Die Römer nannten den kleinen Ort Gelduba und bauten ein Kastell für ihre Soldaten. Das Lager lag strategisch günstig am Rhein. Bei einer großen Grabung in Krefeld sind beachtliche 75 Kubikmeter Funde zusammengekommen. "Es braucht Jahre, bis wir das bearbeitet haben ... mehr

3700 Jahre alte Tontafel: Mysterium der Mathematik gelöst?

Eine Tontafel, die ein Archäologe einst im heutigen Südirak fand, stellt Mathematiker seit Jahrzehnten vor Rätsel. Nun sind sich australische Forscher sicher, eine Lösung gefunden zu haben. Doch die neuen Erkenntnisse rufen auch Skepsis hervor. Älteste trigonometrische ... mehr

Deutsches Unterseeboot nach einem Jahrhundert entdeckt

Rund ein Jahrhundert lag es auf dem Grund der Nordsee, jetzt ist vor der belgischen Küste ein deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Wahrscheinlich sind die sterblichen Überreste der Besatzung noch an Bord. Das Schiff sei weitgehend intakt ... mehr

Antikes Schiffswrack vor Mallorca entdeckt

Palma (dpa) - Archäologen haben im Meer vor Mallorca ein etwa 1800 Jahre altes römisches Schiffswrack entdeckt. Es liegt in etwa 70 Metern Tiefe in der Nähe der Insel Cabrera, knapp 14 Kilometer südlich von Mallorca, wie am Freitag ... mehr

Antikes Schiffswrack vor Mallorca gefunden

Im Meer vor Mallorca ist ein etwa 1800 Jahre altes römisches Schiffswrack entdeckt worden. Es liegt in 70 Metern Tiefe in der Nähe der Insel Cabrera, knapp 14 Kilometer südlich von Mallorca. Das wurde bei der Präsentation des außergewöhnlichen Fundes bekannt gegeben ... mehr

Ägypten: Pyramiden-Überreste entdeckt

Archäologen haben in Ägypten einen aufsehenerregenden Fund gemacht: Etwa 30 Kilometer südlich von Kairo entdeckten die Forscher die Überreste einer 3700 Jahre alten Pyramide. Die bislang entdeckten Teile seien „in einem sehr guten Zustand". Noch seien die Ausgrabungen ... mehr

Opferstätte in Peru: Forscher finden 140 Kinderskelette

140 Kinderskelette und die Überreste von 200 toten Lamas: In Peru sind Forscher auf eine riesige Opferstätte gestoßen. Es soll sich um die größte historische Stätte für Ritualmorde weltweit handeln. Archäologen sind in Nordperu auf Belege für den bisher weltweit ... mehr

Verborgene Schätze des Römerlagers bleiben im Boden

15 Jahre nach der spektakulären Entdeckung des großen Römerlagers bei Hedemünden in Südniedersachsen liegt der Großteil der vermuteten historischen Schätze weiterhin im Boden. Bisher seien erst fünf Prozent der Fläche untersucht worden, sagte ... mehr

Peru: Archäologen finden Überreste geopferter Kinder

In Peru wurden die sterblichen Überreste Dutzender Kinder entdeckt, die vor mehr als 500 Jahren offenbar bei rituellen Opferungen getötet wurden. Die Opferstätte gehörte zur Chimú-Kultur. Archäologen haben in Peru die Überreste von mehr als 50 Kindern entdeckt ... mehr

Archäologie: Himmelsscheibe von Nebra in Berlin

Halle/Berlin (dpa) - Die Himmelsscheibe von Nebra geht wieder auf Reisen. "Vom 21. September bis Anfang November 2018 ist die Scheibe für sechs Wochen in der nationalen Archäologieausstellung "Bewegte Zeiten - Archäologie in Deutschland" im Berliner Martin-Gropius ... mehr
 
2 4 5 6


shopping-portal