Sie sind hier: Home > Themen >

Erdrutsch

Thema

Erdrutsch

Überschwemmungen in Japan: Hunderttausende fliehen vor Sintflut – mehrere Tote

Überschwemmungen in Japan: Hunderttausende fliehen vor Sintflut – mehrere Tote

Wieder schlägt die Natur in Japan zu. Sintflutartige Regenfälle sorgen für gewaltige Überflutungen und Erdrutsche, ganze Wohnhäuser werden fortgerissen. Hunderttausende müssen sich in Sicherheit bringen. Sintflutartige Regenfälle haben im Südwesten Japans massive ... mehr
Bergarbeiter eingeschlossen - Tödliches Minen-Unglück: 126 Menschen sterben in Myanmar

Bergarbeiter eingeschlossen - Tödliches Minen-Unglück: 126 Menschen sterben in Myanmar

Naypyidaw (dpa) - Bei einem Erdrutsch in einer Bergbauregion in Myanmar sind nach Regenfällen mindestens 126 Arbeiter ums Leben gekommen. Das schrieb die Feuerwehr des Landes auf Twitter. 70 weitere Menschen hätten bislang verletzt aus dem Schlamm gebracht werden ... mehr
Myanmar: Minen-Unglück – mehr als hundert Tote bei Erdrutsch

Myanmar: Minen-Unglück – mehr als hundert Tote bei Erdrutsch

Tragödie in Südostasien: In Myanmar sind mindestens 120 Menschen bei einem Erdrutsch gestorben. Die Suche nach weiteren Opfern musste gestoppt werden. Bei einem Erdrutsch in einer Jade-Mine im Norden Myanmars sind mehr als hundert Menschen ums Leben gekommen. "Bis jetzt ... mehr
Heftiger Erdrutsch: 20.000 Menschen in China evakuiert

Heftiger Erdrutsch: 20.000 Menschen in China evakuiert

Nach Erdrutsch: Zehntausende Menschen sind nach einer Überschwemmung evakuiert worden. (Quelle: t-online.de) mehr
An der Küste Norwegens: Erdrutsch reißt Häuser ins Meer

An der Küste Norwegens: Erdrutsch reißt Häuser ins Meer

Küste Norwegens: In der Stadt Alta kam es zu einem Erdrutsch. Mehrere Häuser wurden ins Meer gespült. (Quelle: Euronews) mehr

Nach Unfall: Lkw umgekippt – Auto rast aus Horror-Grund drauf zu

"Geschichte": Mallorca macht Ansage an Touristen. (Quelle: Sat.1) mehr

"Sind Sie noch bei vollem Verstand?" – Putin tobt wegen Ölpest in Russland

"Sind Sie noch bei vollem Verstand?": 21.000 Tonnen Diesel ausgelaufen – Putin tobt. (Quelle: Euronews) mehr

Tsunami in Alaska befürchtet. Forscher warnen vor Folgen der Gletscherschmelze

Die Klimakrise kann weltweit fatale Kettenreaktionen auslösen. So warnen Experten nun vor einem Tsunami in Alaska – weil ein schrumpfender Gletscher dort Erdrutsche auslöst. Ein schmelzender Gletscher in Alaska könnte einen Erdrutsch und in der Folge einen Tsunami ... mehr

Unwetter: Drei Tote in Italien – Venedig wieder unter Wasser

Wieder leidet Italien unter schweren Unwettern: Drei Menschen kamen zu Tode, ein Schiff kollidierte bei Sturm mit einem Felsen. Und in Venedig steigt erneut das Wasser.  Schwere Unwetter haben am Wochenende weite Teile Italiens heimgesucht – und in  Venedig erneut ... mehr

Unwetter in Frankreich und Italien: Fünf Tote bei Wetterchaos am Mittelmeer

Starker Regen hinterlässt in Frankreich und Italien schwere Schäden. Die Wassermassen bringen auch Menschen in Gefahr. Eine Autobahnbrücke stürzt ein. In Venedig wird die Lage wieder bedrohlich. Heftige Unwetter haben in Südfrankreich mindestens fünf Menschen das Leben ... mehr

Wetterchaos am Mittelmeer - Italien: Autobahnbrücke nach Unwettern eingestürzt

Nizza/Genua (dpa) - Heftige Unwetter haben in Südfrankreich zwei Menschen das Leben gekostet und Hunderte in Italien von der Außenwelt abgeschnitten. Bei Savona in Ligurien stürzte ein Autobahnviadukt auf einer Länge von etwa 30 Metern ein. Ursache könnte ein Erdrutsch ... mehr

Aufräumarbeiten beginnen: Lage in Österreich entspannt sich

Lienz/Klagenfurt (dpa) - Nach den Unwetter-Tagen hat sich die Lage in Österreich vielerorts entspannt - komplett gebannt war die Gefahr aber noch nicht. Auch am Dienstag drohten in Oberkärnten und Osttirol Lawinen in die Täler zu krachen, zahlreiche Hänge rutschten ... mehr

Mit diesen Schäden müssen Hausbesitzer rechnen

Unwetter verursachen Deutschlandweit hohe Gebäudeschäden. Doch nicht jede Region ist gleich stark betroffen. Wo die meisten Schäden zu verzeichnen sind und ob Versicherungen diese abdecken. Hochwasser, Sturm und Hagel haben in den vergangenen 15 Jahren im Bundesschnitt ... mehr

Kamerun: Mindestens 30 Tote nach Erdrutsch

Im Westen Kameruns ist es nach schweren Niederschlägen zu einem Erdrutsch gekommen. Dabei sind Berichten zufolge mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Über 20 Leichen sollen schon geborgen worden sein. Bei einem Erdrutsch in Kamerun sind am Dienstag mindestens ... mehr

Italien: Katzen wecken Besitzer und retten ihnen das Leben

Mitten in der Nacht wurde ein italienisches Ehepaar von ihren Katzen aufgeweckt. Die Haustiger spielten mit bröckelndem Putz – kurz darauf stürzt das Haus ein. Dank der Haustiere konnte sich das Paar rechtzeitig retten. Ein Katzenpaar hat italienischen Eheleuten, deren ... mehr

Video zeigt: In China fallen durch Taifun "Lekima" Tintenfische vom Himmel

Taifun "Lekima" hat in China ganze Dörfer verwüstet. Dutzende Menschen kamen bei dem verheerenden Wirbelsturm ums Leben. In einer Provinz wehte der Taifun auch Tintenfische vor sich her, wie ein Video zeigt. In der chinesischen Provinz Zhejiang hat Taifun "Lekima ... mehr

China – Taifun "Lekima" wütet im Land – Eine Million Menschen evakuiert

Mit heftigem Regen, hohen Wellen und Sturmböen hat Taifun "Lekima" das chinesische Festland erreicht. Mindestens 18 Menschen starben bislang – und der Sturm ist noch nicht vorbei. Der Wirbelsturm, für den die Behörden die höchste Warnstufe ausgegeben hatten ... mehr

Erdrutsch in China: Verschüttete Häuser und mehrere Tote

In China hat ein Erdrutsch mindestens 13 Menschen das Leben gekostet. Zahlreiche Häuser wurden verschüttet. Die Einsatzkräfte kämpfen sich auf der Suche nach Vermissten durch den Schlamm.  Starke Regenfälle haben im Südwesten Chinas einen tödlichen Erdrutsch ... mehr

Südasien: Mehr als 130 Menschen sterben durch Monsunregen

Durch den Monsunregen sind in Asien bereits mehr als 130 Menschen ums Leben gekommen. Im Nordosten Indiens und im Nachbarstaat Nepal sind die Auswirkungen besonders gravierend. Der heftige  Monsunregen in Südasien hat bereits mehr als 130 Menschen das Leben gekostet ... mehr

Kolumbien: Zahl der Toten nach Erdrutsch auf mindestens 28 gestiegen

Mehrere Häuser sind in Kolumbien unter Schlamm begraben worden. Dabei sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Es wird weiter nach Vermissten gesucht. Nach dem Erdrutsch in Kolumbien ist die Zahl der Toten auf mindestens 28 gestiegen. Rettungskräfte bargen am Montag ... mehr

Kolumbien: Viele Tote bei Erdrutsch – Kinder unter den Opfern

Acht Wohnungen in Portachuelo sind am Ostersonntag von Lehmmassen begraben worden. Dabei wurden mindestens 17 Menschen getötet. Mindestens 17 Menschen sind bei einem Erdrutsch in  Kolumbien ums Leben gekommen. Acht Wohnungen wurden am Ostersonntag im Ort Portachuelo ... mehr

Indonsien: Bis zu hundert Bergleute in Mine eingeschlossen

Auf der indonesischen Insel Sulawesi ist eine Goldmine eingestürzt. Bisher wurden neun Tote geborgen.  Bis zu hundert Kumpel sind seit einer Woche verschüttet.  Sechs Tage nach dem Einsturz einer illegalen Goldmine in Indonesien sind immer noch bis zu hundert Bergleute ... mehr

30 Häuser verschüttet: Dutzende Tote nach Erdrutsch in Indonesien

Manila (dpa) - Nach der jüngsten Unwetterkatastrophe im Osten der Philippinen wird von mindestens 75 Todesopfern ausgegangen. Rettungskräfte suchten weiterhin nach Vermissten, hieß es am Dienstag von den Behörden. Heftige Regenfälle hatten am Wochenende ... mehr

Behörde warnt Küstenbewohner: Weiter Tsunami-Gefahr durch Vulkan Anak Krakatau

Jakarta (dpa) - Oft blicken die Helfer über ihre Schultern hinaus aufs Meer. Dort, in der Sundastraße zwischen den indonesischen Inseln Java und Sumatra liegt der Anak Krakatau. "Kind des Krakatau" heißt der Vulkan in der Landessprache - er ist verantwortlich ... mehr

Vulkan Anak Krakatau spuckt weiter Asche und Rauch

Nach Tsunami in Indonesien: Der Vulkan Anak Krakatau spuckt weiter Asche und Rauch. (Quelle: t-online.de) mehr

Zug bei Barcelona nach Erdrutsch entgleist: Ein Toter, 44 Verletzte

Rund 130 Pendler sind in Katalonien in einem Zug zur Arbeit unterwegs. Plötzlich entgleisen mehrere Waggons. Ein Mensch stirbt, Dutzende werden verletzt. Bei einem Zugunglück in der Nähe von Barcelona ist ein Passagier ums Leben gekommen. Weitere 44 Menschen seien ... mehr

Bus am Hang wird von der Natur überrascht

Bus am Hang wird von der Natur überrascht mehr

Unwetter in Italien erreicht Alarmzustand: Neun Tote nach Unwettern in Italien

Orkanwinde peitschen die italienische Riviera, Bäche werden zu reißenden Flüssen, Bäume erschlagen Menschen. Schwere Unwetter wüten in weiten Teilen Italiens. Die Unwetter in Italien haben bisher mindestens neun Menschenleben gekostet. In St. Martin in Thurn ... mehr

Schwere Unwetter in Italien: Mehrere Tote – Erdrutsch am Brenner

Höchste Alarmstufe in Italien: Starker Regen und Wind richten Schäden an, kosten Menschenleben, blockieren eine wichtige Verkehrsachse – und am Montag soll es noch schlimmer werden. Ein schweres Unwetter mit Starkregen und Sturmböen hat weite Teile Italiens getroffen ... mehr

Neues Beben auf Sulawesi: 22 Tote bei Erdrutschen auf Sumatra

Jakarta (dpa) - Auf der indonesischen Insel Sumatra sind mindestens 22 Menschen bei Erdrutschen ums Leben gekommen. 15 galten in den zwei betroffenen Provinzen im Westen und Norden als vermisst, wie die Nationale Katastrophenschutzbehörde am Samstag mitteilte. Dutzende ... mehr

Kampala: Mindestens 31 Menschen durch Erdrutsch getötet

Starker Regen löst in Uganda einen Erdrutsch aus. Mindestens 31 Menschen sterben, weitere werden vermisst. Nach schweren Erdrutschen im Osten Ugandas ist die Zahl der Todesopfer auf 31 gestiegen. Es wird mit weiteren Opfern gerechnet, weil viele Menschen ... mehr

Katastrophale Unwetter in Japan fordern immer mehr Todesopfer

Japan wird seit Tagen von verheerenden Regenfällen heimgesucht. Dutzende Menschen sind tot oder werden vermisst, Millionen sollen ihre Häuser verlassen. Entwarnung ist nicht in Sicht. Die Zahl der durch die heftigen Unwetter in Japan getöteten Menschen ... mehr

Berstadt in Hessen: Waldboden verschlingt Fußgängerweg

In einem Wald in Hessen hat sich die Erde aufgetan und einen Waldweg verschlungen. Fast 2,5 Meter tief sackte der Boden stellenweise ab. Wie es dazu kam, ist bisher rätselhaft. Wie es zu dem mysteriösen Erdrutsch in dem bei Wanderern, Joggern und Radfahrern beliebten ... mehr

Erdrutsch reißt in Rom mehrere Autos in die Tiefe

Bei einem Erdrutsch in Rom wurden mehrere Autos in die Tiefe gerissen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, da sich das Unglück offenbar angekündigt hatte. Ein Erdrutsch hat in Rom mehrere Autos in die Tiefe gerissen. Eine Straße im Stadtteil Balduina nördlich des Vatikans ... mehr

Kalifornien: Schlammlawinen reißen 13 Menschen in den Tod

Erst kam das Feuer, nun der Schlamm: Nach heftigen Niederschlägen haben Gerölllawinen in Kalifornien mindestens 13 Menschenleben gefordert. Die Böden in der von Waldbränden getroffenen Region konnten die Wassermassen nicht halten. Bei Erdrutschen im US-Bundesstaat ... mehr

Felssturz in Österreich: Dutzende Dorfbewohner von Außenwelt abgeschnitten

Rund 130 Menschen bleiben nach einem massiven Felssturz  in der Gemeinde Vals (Österreich)  im Tal komplett eingeschlossen. Die Bewohner des Tals können wohl erst in zwei Tagen befreit werden. In der Gemeinde Vals südlich von Innsbruck waren am Heiligabend große Mengen ... mehr

Unfassbar, was dem Bergsteiger plötzlich passiert

Plötzlich löst sich ein Teil der Felswand direkt neben dem Bergsteiger und fällt krachend ins Tal. (Quelle: t-online.de) mehr

Nach Erdrutsch in China: Zahl der Toten steigt auf drei

Peking (dpa) - Die Zahl der Toten nach einem Erdrutsch im Südwesten Chinas ist auf mindestens drei gestiegen. 32 weitere Menschen wurden noch vermisst, wie chinesische Staatsmedien berichteten. Das Unglück hatte sich gestern in Bijie ereignt ... mehr

Sierra Leone: Hunderte Tote nach Erdrutsch und Überschwemmungen

Im westafrikanischen Sierra Leone sind hunderte Menschen ums Leben gekommen. Überschwemmungen und ein Erdrutsch sorgten für Chaos in der Hauptstadt Freetown. Während ein örtlicher Sprecher vom Roten Kreuz von 205 bestätigten Toten und 71 Verletzten sprach, berichteten ... mehr

Kaum noch Hoffnung für 93 Verschüttete nach Erdrutsch in China

Peking (dpa) - Nach dem riesigen Erdrutsch in China haben die Helfer kaum noch Hoffnung, Überlebende zu finden. 93 Dorfbewohner werden noch unter den Geröllmassen vermisst. Zehn Tote waren bestätigt, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Mehr als 3000 Helfer ... mehr

Nach Erdrutsch: Hoffnung schwindet für mehr als 100 Vermisste

Peking (dpa) - Nach dem massiven Erdrutsch in China schwindet die Hoffnung, noch Überlebende zu finden. Mehr als 100 Dorfbewohner wurden noch unter teils meterhohen Geröllmassen vermisst. 15 Leichen wurden bereits gefunden. Mehr als 3000 Helfer suchen nach den Opfern ... mehr

120 Menschen nach Erdrutsch vermisst: «Rennen gegen die Zeit»

Peking (dpa) - Ein großer Bergrutsch hat in China ein komplettes Dorf verschüttet. Mehr als 120 Bewohner werden unter dem Geröll vermisst. Das Unglück geschah am Morgen in der Provinz Sichuan. Hunderte Helfer suchen nach den Verschütteten, die meterhoch unter ... mehr

Über 140 Menschen in China verschüttet

Die Dorfbewohner hatten keine Chance, als das Unglück am frühen Morgen passierte. Die Erdmassen begruben ihre Siedlung unter sich. Schwere Regenfälle hatten den Berghang aufgeweicht. Bei einem massiven Erdrutsch sind in Südwestchina mehr als 141 Dorfbewohner ... mehr

Bergrutsch in China: Möglicherweise mehr als 100 Menschen verschüttet

Peking (dpa) - Bei einem massiven Erdrutsch in China sind möglicherweise mehr als 100 Menschen verschüttet worden. Das berichten chinesiche Medien. Das Unglück passierte im Südwesten des Landes in der Provinz Sichuan. Die Rettungsarbeiten sind angelaufen. Dutzende ... mehr

Nach Erdrutsch: 17 Menschen aus Alpenschlucht gerettet

Ein Erdrutsch hat 17 Menschen in einer Bergschlucht in den österreichischen Alpen eingeschlossen. 300 Tonnen Geröll rutschten in die Tiefe und versperrten den Weg aus einem beliebten Ausflugsziel - jetzt sind die Wanderer gerettet worden ... mehr

Riesiger Erdrutsch: Legendärer Highway 1 unpassierbar

Ein riesiger Erdrutsch hat einen Teil des berühmten Highway 1 an der Küste Kaliforniens verschüttet.  Eine Million Tonnen Erde und Steine rutschten einen Berg herab auf die malerische Route und in den Pazifik, wie die Verkehrsbehörden mitteilten. Menschen kamen nicht ... mehr

Überschwemmungen in Kolumbien fordern mehr als 150 Todesopfer

Bei Überschwemmungen in der südkolumbianischen Stadt Mocoa sind mehr als 150 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 220 Einwohner sind verletzt worden und weitere 400 werden vermisst. Der Leiter des Kolumbianischen Roten Kreuzes ... mehr

Rallye Dakar: Etappe von Salta nach Chilecito wurde abgesagt

Zum zweiten Mal ist bei der diesjährigen Rallye Dakar eine Etappe gestrichen worden. Der geplante neunte Abschnitt von Salta nach Chilecito in Nordargentinien wurde ausgesetzt, wie die Organisatoren mitteilten. Grund sei die wegen eines Erdrutsches verursachte ... mehr

Türkei: Tote und Verschüttete nach Grubenunglück in Siirt

Bei einem Grubenunglück in der Türkei wurden drei Menschen getötet. 13 Bergarbeiter sind laut Katastrophenschutzbehörde in der  südosttürkischen Provinz Siirt  noch verschüttet. Das Unglück hatte sich am Vorabend in einer Kupfermine in der Region Sirvan ereignet ... mehr

20 Meter tiefer Krater entsteht in Griechenland

Im griechischen Dorf Kalpaki ist über Nacht ein mehr als 20 Meter tiefer und gut 200 Quadratmeter großer Krater entstanden. Das Loch bildete sich auf einer Weide in unmittelbarer Nähe zur Ortschaft im Nordwesten des Landes. Nur zufällig seien zum Zeitpunkt ... mehr

Gewaltiger Erdrutsch verschüttet Straße

Gewaltiger Erdrutsch verschüttet Straße mehr

Gewaltiger Erdrutsch: Stützwand einer Baugrube stürzt ein

Gewaltiger Erdrutsch: Stützwand einer Baugrube stürzt ein mehr

Tote und Verletzte bei Erdbeben in Peru

Bei einem Erdbeben der Stärke 5,3 sind in Peru mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 40 weitere wurden verletzt, wie die Regionalregierung mitteilte. Das Beben ereignete sich demnach in der Nacht zum Montag (Ortszeit) in der südlichen Region Arequipa ... mehr

Norwegen fürchtet Erdrutsch an Berg

Nach starken Regenfällen warnen norwegische Geologen vor einem Erdrutsch am Berg Mannen. Die ersten Menschen wurden bereits in Sicherheit gebracht. Zuletzt hatte sich "der Mann", ein 1294 Meter hoher Berg in Nordwestnorwegen, in den höheren Lagen mit einer ... mehr

Erneut verheerender Erdrutsch in Nachterstedt

Erneut verheerender Erdrutsch in Nachterstedt mehr
 
1


shopping-portal