Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Berliner Model packt über Dreharbeiten von "Avengers: Infinity War" aus

INTERVIEWBerliner Model verrät Details  

So waren die Dreharbeiten zu "Avengers: Infinity War"

Von Elke Habekost

01.05.2018, 19:05 Uhr
"Avengers: Infinity War" ist der größte Film des Jahres

"Avengers: Infinity War": Der größte Film des Jahres kommt in die Kinos. (Quelle: t-online.de)

"Avengers: Infinity War": Der größte Film des Jahres kommt in die Kinos. (Quelle: t-online.de)


Am Donnerstag ist der neue Avengers-Film in den Kinos gestartet. Mit dabei: ein Berliner Model. Im Interview mit t-online.de verrät Marie Mouroum exklusiv Details.

Sie ist sportlich, hat einen stahlharten Körper und musste für ihre Traumrolle in dem neuen Marvel-Hit "Avengers: Infinity War" sogar Haare lassen. Doch wie war es wirklich, mit den ganz Großen aus Hollywood vor der Kamera zu stehen und was hat das ehemalige McFit-Model, was andere nicht haben? Uns hat Marie Mouroum Rede und Antwort gestanden.

t-online.de: Warum glaubst du, wurdest du für die Rolle ausgewählt?

Marie Mouroum: Ich habe den Regisseur mit meinen sportlichen Fähigkeiten, meiner professionellen Vorerfahrung und meiner schauspielerischen Ausstrahlung überzeugen können, denn seine ursprünglichen äußerlichen Vorstellungen habe ich eigentlich nicht entsprochen.

Dann musstest du sicher besonders hart dafür kämpfen, um ihn zu überzeugen. Wie hast du dich denn auf die Rolle vorbereitet?

Ich habe viel trainiert. Für "Black Panther" hatten wir acht Stunden täglich Training und uns dabei hauptsächlich auf Kampfsport, Stock-Kampf, Reaktionen und körperliche Fitness konzentriert. Und das immerhin fast zwei Monate lang.

Plauder doch bitte mal ein wenig aus dem Nähkästchen: Wie war die Arbeit mit den Hollywoodstars am Set von "Avengers: Infinity War" wirklich?

Es war sehr aufregend und interessant. Ich konnte viel von deren Professionalität und Verhalten am Set lernen. Natürlich war ich am vertrautesten mit den "Black Panther"-Schauspielern und mit allen aus Wakanda. Von den anderen Avengers fand ich Chris Hemsworth (Thor), Anthonie Mackie (Falcon) und Mark Rufallo (Hulk) super cool.

Warst du denn schon immer ein Comic-Fan oder wie bist du zu Marvel gekommen?

Ja, ich habe schon immer Actionfilme geliebt und alle Marvel Filme mit verfolgt. Als Black Panther das erste Mal bei "Civil War" aufgetreten ist, war er definitiv schon einer meiner Lieblings-Charaktere. Er ist auch heute noch mein Lieblings-Avengers-Star.

Jetzt mal unter uns: Wie viel Fan-Girl steckt in dir?

Ich war nie ein wirkliches Fan Girl. Ich mag Marvel-Action-Filme total, aber ich werde nicht zum Fan Girl am Set, wenn ich die ganzen großen Stars sehe. Durch diese Set-Umgebung ist es alles auf einmal so normal. Ich versuche einfach meinen Job so professionell wie möglich zu machen und da kann man sich solche Fan-Girl-Momente nicht erlauben.

Im Nachhinein, wenn alles abgedreht ist und ich die Filme im Kino sehe oder Fotos vom Set veröffentlicht werden, kann ich es manchmal nicht so richtig glauben und gerate selber ins Staunen.

Du wandelst ja aktuell noch auf Solopfaden durchs Leben. Welcher der Avengers-Schauspieler könnte denn dein Herz erobern – und warum?

Ganz klar: Thor, also Chris Hemsworth. Der ist nicht nur gut aussehend, sondern auch super sympathisch, lustig und sportlich.

Schade nur, dass Chris bereits vergeben ist. Dann muss wohl doch jemand anderes her. Wir drücken dir die Daumen, liebe Marie Mouroum.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: