• Home
  • Unterhaltung
  • Kino
  • Nach "Star Wars": Naomi Ackie soll Whitney Houston (†48) spielen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextLinken-Schatzmeister verlässt ParteiSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextSchlagerstar wollte Song mit DFB-StarSymbolbild für ein VideoBär im Vollrausch aufgesammeltSymbolbild für einen TextSo installieren Sie jetzt Windows 11Symbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen Text"Mit 38?" Klubchef lehnt Ronaldo abSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen TextPunks mit Gaga-Aktion auf SyltSymbolbild für einen Watson TeaserBeatrice Egli zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Schauspielerin für Rolle von Whitney Houston gefunden

Von dpa, t-online, JaH

Aktualisiert am 16.12.2020Lesedauer: 2 Min.
Whitney Houston: Die Sängerin starb 2012.
Whitney Houston: Die Sängerin starb 2012. (Quelle: imago images / Everett Collection)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie war eine der größten Sängerin unserer Zeit: Whitney Houston. Das Leben der verstorbenen Künstlerin soll bald verfilmt werden. Wer dabei die Hauptrolle übernimmt, steht nun angeblich fest.

Die Britin Naomi Ackie die in "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" mitspielte, ist für die Filmbiografie "I Wanna Dance With Somebody" über Musiklegende Whitney Houston (1963-2012) ausgewählt worden. Sie hätten eine anstrengende Suche hinter sich, sagte Regisseurin Stella Meghie ("The Photograph") in einer Mitteilung, aus der die US-Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter" zitierten.

"Ihre Fähigkeit hat mich tief berührt"

Die 28-jährige Ackie sei auf ganzer Linie überzeugend gewesen. "Ihre Fähigkeit, die Bühnenpräsenz einer Weltikone und zugleich die menschliche Seite ihres Innenlebens einzufangen, hat mich tief berührt", erklärte die kanadische Filmemacherin.

Mit produziert wird die Biografie von Houstons Nachlassverwaltung und vom Musikproduzenten Clive Davis, der die Sängerin einst entdeckte. In dem Film sollen Houstons Plattenaufnahmen verwendet werden. Das Drehbuch stammt von Autor Anthony McCarten, der auch die Queen-Verfilmung "Bohemian Rhapsody" gemacht hat. Der Film ist nach dem Welthit von Houstons "I Wanna Dance with Somebody" benannt.

Houston war einer der größten Stars der 80er-Jahre. Ihre Alben verkauften sich millionenfach. Erfolge feierte die sechsfache Grammy-Preisträgerin auch als Schauspielerin. An der Seite von Kevin Costner spielte sie 1992 in dem Liebesfilm "Bodyguard" mit, für den sie auch Hits wie "I Will Always Love You" lieferte. Die Musikerin wurde im Februar 2012 im Alter von 48 Jahren tot in einer Badewanne im Hotelzimmer in Beverly Hills aufgefunden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Gerhard Schröder verklagt den Bundestag
Gerhard Schröder (Archivbild): Der SPD-Politiker darf vorerst in der Partei bleiben.


Whitney Houston: Die Sängerin starb 2012.
Whitney Houston: Die Sängerin starb 2012. (Quelle: imago images / Everett Collection)

Die traurige Familiengeschichte

Nur drei Jahre später verstarb ihre einziges Kind. Bobbi Kristina Houston Brown wurde nur 22 Jahre alt und wurde 2015 ebenfalls leblos in einer Badewanne aufgefunden. Wenige Stunden vor ihrem Tod hatte sie noch ein Bild auf Instagram gepostet.

Im November 2020 starb Bobby Brown Jr., er war der Halbbruder von Bobbi Kristina Houston Brown. Der Sohn von Musiker Bobby Brown wurde tot in seinem Haus in Los Angeles aufgefunden. Er wurde nur 28 Jahre alt. Bobby und Kristina hatten den gleichen Vater: Bobby Brown war von 1992 bis 2007 mit Houston verheiratet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • David Digili
Von David Digili
Star Wars
Kino

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website