Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Wacken 2017 >

Wacken 2020: Neue Bands für Online-Festival bestätigt

Neue Bands bestätigt  

Größtes Metal-Festival Wacken findet doch statt – nur online

18.07.2020, 14:37 Uhr | JaH, t-online.de, dpa

Wacken 2020: Neue Bands für Online-Festival bestätigt. Wacken: Das Festival findet online statt.  (Quelle: dpa/Axel Heimken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++)

Wacken: Das Festival findet online statt. (Quelle: Axel Heimken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++/dpa)

Als Ersatz für das Corona-bedingt in diesem Sommer abgesagte Heavy-Metal-Festival im schleswig-holsteinischen Wacken planen die Veranstalter ein Online-Event.

"Das gesamte Team hat in den letzten Wochen und Monaten mit viel Ehrgeiz und Motivation an der Umsetzung des neuen Konzepts zu Wacken World Wide gearbeitet, um ein beispielloses Gesamtpaket auf die Beine zu stellen", sagte Festival-Mitbegründer Thomas Jensen am Donnerstag. 

Das Digitalfestival findet demnach vom 29. Juli bis 1. August statt. Es soll dann kostenlos auf der Webseite wacken-world-wide.com sowie bei MagentaMusik 360 und auf MagentaTV zu sehen sein. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

Neue Bands bestätigt

Mit den Schweden von Sabaton steht ein weiteres Heavy-Metal-Schwergewicht auf dem Programm. Die Jungs selbst sind schon Wacken erprobt und werden nun auch auf digitalem Weg auf dem größten Metal-Festival der Welt rocken.

Zudem gibt es noch einen Auftritt von Hämatom zu sehen. Die fränkische Masken-Metal-Band wäre 2020 auch auch dem eigentlichen Festival aufgetreten.

Diese Bands machen schon mit 

Die Veranstalter hatten das nach ihren Angaben größte Heavy-Metal-Festival der Welt mit 75.000 Besuchern aus mehr als 80 Nationen wegen der Corona-Krise Mitte April abgesagt. Nun sind Konzerte unter anderem von Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator und Beyond The Black geplant.

Auf dem Instagram-Profil des Festivals wurde die Ersatzveranstaltung auch verkündet: "Wenn du nicht zum Wacken kommen kannst, dann kommt das Wacken eben zu dir." Zahlreiche Fans reagierten bereits positiv auf die Idee und schrieben zum Beispiel: "Wie geil ist das denn?"

"Nach der pandemiebedingten Absage der diesjährigen Festivalsaison ist das neue Format ein Lichtblick, der uns erlaubt, gemeinsam mit unseren treuen Fans, Partnern und Künstlern in noch nie dagewesener Form zu feiern", sagte der Festival-Mitbegründer Holger Hübner.

Fans werden durch Mitmachprogramme eingebunden 

Nach Veranstalterangaben werden die Musiker bei dem Festival live spielen. Sie sollen damit in Echtzeit mit präzisem Kamera-Tracking abgefilmt und direkt in ein virtuelles Set integriert werden. Die Fans sollen dabei nicht nur Zuschauer sein, sondern sollen durch Mitmachprogramme und Interaktionen eingebunden werden.

Das Programm runden Newcomer, Interviews mit den Stars und Talk-Runden ab. Außerdem können die Fans Einblicke hinter die Kulissen gewinnen. Es sei das "größte Wacken aller Zeiten", heißt es in einer Mitteilung und es gebe keinen Grund leise zu sein. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nahrichtenagentur spot on news
  • Instagram: Profil von Wacken 
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal