Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Krankheit: UB40-Sänger Duncan Campbell steigt aus

Krankheit  

UB40-Sänger Duncan Campbell steigt aus

28.06.2021, 13:41 Uhr | dpa

Krankheit: UB40-Sänger Duncan Campbell steigt aus. UB40-Frontmann Duncan Campbell verlässt die Band, um sich auf seine Genesung zu konzentrieren.

UB40-Frontmann Duncan Campbell verlässt die Band, um sich auf seine Genesung zu konzentrieren. Foto: Radski/PA Media/dpa. (Quelle: dpa)

Birmingham (dpa) - Sänger Duncan Campbell verlässt aus gesundheitlichen Gründen die britische Reggae-Band UB40. Der 63-Jährige habe vor kurzem einen Herzanfall erlitten und wolle nun alle Kraft seiner Gesundheit widmen, teilte die Gruppe auf ihrer Internetseite mit.

Campbell erholte sich seit August 2020 von einem Schlaganfall und bereitete sich auf eine Großbritannien-Tour der Band vor. Er hatte 2008 seinen jüngeren Bruder Ali als UB40-Frontman ersetzt - was diesen sehr verärgerte.

Ali Campbell hatte die Band ("Red Red Wine", "Can't Help Falling In Love") 1978 in Birmingham gemeinsam mit seinem älteren Bruder Robin Campbell gegründet, aber nach rund 30 Jahren im Streit verlassen. Robin Campbell ist weiterhin Mitglied der Gruppe.

"Leider habe ich mich aufgrund meiner andauernden Krankheit widerwillig dazu entschlossen, mich aus der Band zurückzuziehen, um mich auf meine Genesung zu konzentrieren", sagte Duncan Campbell der Mitteilung zufolge. "Die Band hat meine volle Unterstützung und natürlich meine allerbesten Wünsche für die Zukunft mit ihrem neuen Sänger." Campbells Nachfolger soll schon bald vorgestellt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: