Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

BMW X7 – Das ist Deutschlands dickstes SUV

Offroader mit Übergröße  

BMW X7 – Deutschlands dickstes SUV enthüllt

Von Markus Abrahamczyk

17.10.2018, 18:52 Uhr
BMW X7 – Das ist Deutschlands dickstes SUV. Markantes Gesicht: Der X7 trägt die größte Doppelniere (der charakteristische BMW-Kühlergrill), die es je gab. (Quelle: Hersteller)

Markantes Gesicht: Der X7 trägt die größte Doppelniere (der charakteristische BMW-Kühlergrill), die es je gab. (Quelle: Hersteller)

BMW vergrößert sein SUV-Angebot – und wie: Der neue X7 wird nicht nur die Offroader-Palette der Bayern um ein Luxusmodell ergänzen. Sondern er wird auch das größte SUV aller deutschen Autobauer.

BMW baut sein SUV-Angebot weiter aus. Von X1 bis X6 ist alles im Angebot, jede Nische besetzt. Nur eine überließ man bis jetzt kampflos der Konkurrenz: die Luxus-SUV. Audi bedient den Markt mit Q7 und bald Q8, Mercedes hat den GL. Ab März 2019 bekommen sie Gegenwind aus München: Dann kommt der X7 in den Handel.

Wie groß ist der BMW X7?

Mit einer Länge von 5,15 Metern wird der X7 sowohl Audi Q7 (5,05 Meter) und Q8 (4,99 Meter) als auch den Mercedes GL (5,13 Meter) überragen. Sein Radstand von 3,11 Metern bietet innen Platz für drei Sitzreihen. Der Kofferraum fasst zwischen 326 Liter und – bei umgeklappten Rückbänken – 2.120 Liter.

Welche Motoren wird es geben?

Als Antrieb stehen zwei Diesel und ein Benziner (alle mit sechs Zylindern) zur Wahl. Der kleinere Diesel im X7 30d leistet 265 PS und verbraucht auf dem Papier 6,5 Liter (CO2-Ausstoß 171 g/km). Im stärkeren Diesel X7 M50d sind es 400 PS und 7,0 Liter (CO2-Ausstoß: 185 g/km). Dazwischen rangiert der Benziner im X7 40i mit 340 PS und einem Verbrauch von 8,7 Liter (CO2-Ausstoß: 198 g/km). Alternative Antriebe sind nicht zu haben.


Zur Serienausstattung gehören unter anderem eine Luftfederung, die den X7 um bis zu acht Zentimeter anheben oder absenken kann, eine Achtgang-Automatik und Allradantrieb. Außerdem ist eine Hinterachslenkung verbaut, die das XXL-SUV auf Straßen wendiger machen und den Komfort auf den hinteren Sitzreihen erhöhen soll.

Was kostet der BMW X7?

Der kleine Diesel 30d wird ab 84.300 Euro kosten, der Benziner 40i 86.300 Euro. Der von BMWs Sport-Tochter M GmbH aufgerüstete M50d ist für mindestens 109.900 Euro zu haben.

Verwendete Quellen:
  • BMW
  • SP-X
  • dpa
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
„Das ist die Apple Produktwelt. Das ist OTTO“
jetzt zum Shop
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018