HomeAutoNeuvorstellungen & FahrberichteMotorräder

Motorradkette reinigen und pflegen: Tipps


Motorradkette reinigen und pflegen: Tipps

cb (CF)

Aktualisiert am 07.02.2013Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Eine gute Pflege der Motorradkette kenn ihre Lebenszeit verlängern
Eine gute Pflege der Motorradkette kenn ihre Lebenszeit verlängern (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMilitär-Putsch in WestafrikaSymbolbild für einen TextShow von Florian Silbereisen abgesagtSymbolbild für einen TextBericht: Mehr illegale EinreisenSymbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Raketen abSymbolbild für einen TextSPD-Chefin kritisiert BundesregierungSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Die Motorradkette ist neben dem Motor das wichtigste Teil der Maschine. Wenn im wahrsten Sinne des Wortes alles rund laufen soll, dann müssen Sie die Kette nach Möglichkeit sehr gut warten und pflegen. Wie genau das funktioniert und was dabei alles zu beachten ist, erfahren Sie in den folgenden Pflegetipps.

Pflege der Motorradkette wird belohnt

Die meisten Biker schenken dem Lack mehr Beachtung als der Motorradkette und vergessen dabei völlig, dass ohne die Kette nichts läuft. Sie sorgt dafür, dass die Leistung des Motors auf das Hinterrad übertragen wird, denn nur so fährt ein Motorrad überhaupt. Umso wichtiger ist es, die Kette regelmäßig zu reinigen und auch sorgfältig zu pflegen. Im Durchschnitt muss eine Motorradkette alle 20000 Kilometer gewechselt werden. Es ist eine undankbare Aufgabe, doch bei der richtigen Pflege können daraus auch mal 50.000 Kilometer werden. Die Arbeit kann man sich gut mit einem Haupt- oder Montageständer erleichtern, weil dadurch die Kettenglieder problemlos erreichbar werden.

Das gehört zur Pflege der Motorradkette


Tipps rund ums Motorrad

Motorradfahren gilt vielen als Symbol der Freiheit
Lassen Sie sich beim Kauf eines gebrauchten Motorrads Zeit
+4

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
US-Präsident Joe Biden: Die USA reagieren auf die Annexion ukrainischer Gebiete mit weiteren Sanktionen.
Biden: "Mr. Putin, missverstehen Sie nicht, was ich sage"
Symbolbild für ein Video
Ein nächster Schritt wäre für Putin nicht klug

Zu diesem Zweck gibt es ein spezielles Kettenspray im Fachhandel zu kaufen, das Sie einfach nur auf die Kette sprühen müssen. Tipp: Wenn Sie das Mittel mit einem Pinsel auftragen, wird der Wirkstoff nicht am Ziel vorbeigeschossen. Nach der Einwirkzeit können Sie das Spray mit einem Lappen entfernen und die Kette grünlich mit Wasser reinigen. Dabei sollten Sie auf keinen Fall genügend Zeitungspapier oder Kartons zum Unterlegen vergessen. (Motorrad waschen: So bringen Sie es auf Hochglanz)

Die Motorradkette vor der Pflege richtig reinigen

Eine Motorradkette zu reinigen, ist nicht ganz so einfach, aber auch hier gibt es Mittel, die die Kette wieder zum Glänzen bringen. Ein sogenannter Chain Cleaner (Kettenreiniger) ist eine gute Sache, wenn Sie die Kette Ihres Bikes nicht nur gründlich reinigen, sondern gleichzeitig auch pflegen wollen. Der Reiniger ist leicht aufzutragen und befreit die Kette im Nu auch von hartnäckigem Schmutz, wie zum Beispiel Streusalz oder Matsch. (Motorradpflege: Lack reinigen und pflegen)

Motorrad ohne Kette

Wem die Pflege der Motorradkette zu anstrengend ist, kann auf ein Motorrad mit Kardanantrieb umsteigen. Dann kann man sich in Zukunft diese Arbeit ersparen. Doch darf nicht vergessen werden, dass der Kettenantrieb viele Vorteile hat: Beispielsweise ist die Kraftübertragung direkter und die Reibungsverluste sind viel geringer als bei einem Kardanantrieb. Technisch gesehen ist der aufwendiger und dadurch auch teurer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website