Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalSmartphone

Apple aktualisiert zehn Jahre alte iPhones – warum?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: Wrack zufällig entdecktSymbolbild für einen TextRock-Legende Tom Verlaine ist totSymbolbild für einen TextTote Seniorinnen: Soko sucht SerientäterSymbolbild für einen TextHertha: Kommt Bundesliga-Legende?Symbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextPolizist tötet Hund mit MaschinenpistoleSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga: Irres Gerücht um Ex-Real-StarSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Apple aktualisiert zehn Jahre alte iPhones

Von t-online, dom

Aktualisiert am 25.01.2023Lesedauer: 1 Min.
imago 86818027
Das alte iPhone 5S: Es wurde 2013 vorfgestellt. Jetzt gibt es dafür von Apple noch einmal ein Sicherheits-Update. (Quelle: Francis Joseph Dean)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Neue Updates für alte Geräte. Apple verpasst zehn Jahre alten iPhones und Macbooks außer der Reihe ein Sicherheitsupdate. Warum?

Apple verteilt jetzt für bis zu zehn Jahre alte Geräte Sicherheitsupdates. So bekommen iOS, iPadOS und MacOS außerhalb des Versorgungszeitraums eine Aktualisierung verpasst, um verschiedene Sicherheitslücken zu schließen und Bugs zu beseitigen. Das berichtet Apple auf einer seiner Hilfeseiten.

Das ist reichlich ungewöhnlich. Eigentlich werden Geräte, die die neueste Betriebssystemversion nicht mehr unterstützen auch nicht mehr gepflegt. Eine Ausnahme macht Apple nur in ganz seltenen Fällen – etwa bei gravierenden Sicherheitslücken.

Den konkreten Grund hat Apple nicht verraten – generell sollten Nutzer der älteren Geräte das seltene Update aber auf jeden Fall installieren.

Neben einer neuen Version des aktuellen iOS 16 zählt Apple auch Aktualisierungen für iOS 12 (12.5.7), iOS 15 (15.7.3), iPadOS 15 (15.7.3), MacOS Big Sur (11.7.3 - läuft noch auf dem Macbook Air, Mac Pro und Macbook Pro von 2013) und MacOS Monterey (12.6.3) auf.

Wie das IT-Portal Golem.de berichtet, bekommen somit das iPhone 5s, das iPhone 6, das erste iPad Air, das iPad Mini 2 und 3 und die sechste Generation des iPod Touch eine Aktualisierung auf iOS 12.5.7.

Apple bietet für seine Smartphones und Tablets grundsätzlich einen Update-Zeitraum von fünf Jahren an. Dieser beinhaltet nicht nur Sicherheitsupdates und Bugfixes, sondern auch Versionsupgrades.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Golem.de "Apple aktualisiert zehn Jahre alte iPhones und Macbooks"
  • Apple Support: "Apple Security Updates" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Aldi Talk: So nehmen Sie Ihre alte Rufnummer mit
AppleApple iOS

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website