Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

WhatsApp: Heimliche Änderung? Keine blauen Haken bei Sprachnachrichten mehr

Heimliche Änderung?  

WhatsApp schafft blaue Haken bei Sprachnachrichten ab

14.03.2021, 19:47 Uhr | str, t-online

WhatsApp: Heimliche Änderung? Keine blauen Haken bei Sprachnachrichten mehr. Die doppelten blauen Hacken bedeuten, dass die Nachricht gelesen wurde. (Quelle: imago images/Eibner)

Die doppelten blauen Hacken bedeuten, dass die Nachricht gelesen wurde. (Quelle: Eibner/imago images)

Bei der beliebten Chat-App hat es eine überraschende Änderung gegeben, die nicht lange unentdeckt geblieben ist. Doch was dahinter steckt und ob es dabei bleibt, ist unklar.

Der Messengerdienst WhatsApp hat offenbar heimlich, still und leise die automatische Lesebestätigung bei Sprachnachrichten abgeschafft. Das berichtet die Seite "Techbook" anhand von eigenen Beobachtungen.

Bisher haben zwei blaue Häkchen neben einer gesendeten Sprachnachricht automatisch signalisiert, dass die Botschaft angekommen ist und angehört wurde. Die Lesebestätigung gibt es auch für Textnachrichten oder Bilder – sie lässt sich jedoch auf Empfängerseite in den Datenschutzeinstellungen deaktivieren. Wer die verräterischen Häkchen auch bei Sprachnachrichten vermeiden wollte, musste einen Trick anwenden, den wir hier beschreiben.

Unangekündigte Anpassung

Das hat sich nun geändert, wie den Autoren von "Techbook" aufgefallen ist. Demnach färben sich die Haken nicht mehr automatisch blau, sobald eine Sprachnachricht abgehört wurde – sondern nur noch, wenn sowohl Sender als auch Empfänger die Lesebestätigung generell aktiviert haben.

Die Änderung sei laut "Techbook" bereits am 11. März eingeführt worden, und zwar ohne vorherige Ankündigung. Unklar ist, ob es sich dabei um eine dauerhafte Anpassung handelt oder nur um einen Test. 

Um die Lesebestätigung zu aktivieren oder zu deaktivieren gehen Sie wie folgt vor: 

  1. Tippen Sie rechts oben auf die drei senkrechten Punkte, um die "Einstellungen" zu öffnen. 
  2. Tippen Sie nun auf "Account".
  3. Weiter geht es mit "Datenschutz". 
  4. Hier können Sie jetzt den Schieberegler unter "Lesebestätigung" umlegen.

Das Deaktivieren der Lesebestätigung hat allerdings auch zur Folge, dass man selbst nicht mehr erfährt, ob und wann das Gegenüber eine gesendete Nachricht gesehen, gelesen oder gehört hat. Und dabei gelten nun wohl für Text- und Sprachnachrichten die gleichen Regeln. Das sei nur konsequent, findet "Techbook". 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > WhatsApp

shopping-portal