Sie sind hier: Home > Digital >

Nintendo Switch: Diese Gerüchte von neuer Version ab Herbst kursieren

Mit OLED-Display  

Neue Nintendo Switch für den Herbst erwartet

27.05.2021, 12:21 Uhr | t-online, blu

Nintendo Switch: Diese Gerüchte von neuer Version ab Herbst kursieren. Ein Mädchen spielt mit einer Switch-Konsole (Symbolbild): Nintendo soll Herbst den Verkaufsstart einer neuen Version der beliebten Nintendo Switch planen. (Quelle: imago images/Cavan Images)

Switch-Konsole (Symbolbild): Nintendo soll den Verkaufsstart einer neuen Version der beliebten Nintendo Switch im Herbst planen. (Quelle: Cavan Images/imago images)

Rund zwei Jahre nach der Switch Lite könnte schon bald eine neue Version der beliebten Konsole von Nintendo vorgestellt werden. Mit dem Verkaufsstart wird bereits im Herbst gerechnet. 

Nintendo steht offenbar kurz davor, die Produktion einer neuen Version der beliebten Konsole Nintendo Switch zu starten. Wie das Wirtschafsmagazin Bloomberg schreibt, soll bereits im Juli mit der Herstellung begonnen werden. 

Dem Bericht zufolge könnte die neue Version dann noch im September oder Oktober auf den Markt kommen. Bloomberg beruft sich dabei auf nicht weiter genannte Quellen, die mit der Sache vertraut sein sollen. Preislich – so wird vermutet – könnte die neue Switch teurer starten als das bisherige Modell. 

Auch mit einer Ankündigung wird schon bald gerechnet. Demnach könnte Nintendo das Gerät noch vor der Spielemesse E3 offiziell vorstellen. Für Entwicklerstudios hätte das den Vorteil, dass sie neue Spiele bereits mit der neuen Hardware präsentieren könnten. 

Neue Switch wohl mit OLED-Display

Über die Ausstattung der neuen Konsole gibt es bisher wenig gesicherte Informationen. Nintendo selbst hat bisher nicht einmal bestätigt, überhaupt an einer neuen Switch zu arbeiten. In verschiedenen Medienberichten kursieren dennoch einige Gerüchte: Wie ebenfalls Bloomberg Anfang März berichtete, soll das neue Modell anstelle des aktuell verwendeten LC-Displays mit einem OLED-Display von Samsung ausgestattet werden. 

Dabei soll sich an der bisherigen Auflösung des Displays von 720p nichts ändern. Im TV-Modus könnte die Switch-Grafik aber künftig in 4K statt 1080p ausgegeben werden. Möglich machen soll das eine leistungsstärkere Nvidia-Hardware, die mit der Upscaling-Technologie DLSS arbeitet. Spiele in niedrigerer Auflösung können damit dank KI-Modell auf eine höhere Auflösung hochskaliert werden. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal