• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows 10
  • Windows 10: Neue Funktion sollen gegen weitere Update-Probleme helfen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für einen TextDAZN-Ärger bei Bayern-SpielSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextMann mit Schraubendreher erstochenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Windows 10: Neue Funktion gegen weitere Update-Probleme

Von t-online, lr

Aktualisiert am 14.03.2019Lesedauer: 1 Min.
Microsoft will die Stabilität seines Betriebssystems Windows 10 verbessern.
Microsoft will die Stabilität seines Betriebssystems Windows 10 verbessern. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In den vergangenen Monaten haben Updates von Windows 10 den Nutzern häufig Probleme bereitet. Künftig soll ein neuer Automatismus das verhindern.

Hersteller Microsoft reagiert auf die Update-Probleme des Betriebssystems Windows 10 in den vergangenen Monaten: Problematische Updates sollen demnach in Zukunft von alleine erkannt und wieder deinstalliert werden. Die neue Funktion werde derzeit getestet, schreibt Microsoft auf seinem Support-Blog.


Windows 10: So suchen Sie manuell nach Updates

Einmal pro Monat veröffentlicht Microsoft sogenannte kumulative Updates für Windows 10. Sie enthalten auch wichtige Sicherheits-Patches und sollten deshalb nicht lange aufgeschoben werden. Um das Update manuell anzustoßen, klicken Sie auf das Windows-Symbol und geben den Suchbegriff "Updates" in die Suchleiste ein.
Wählen Sie nun die Option "Nach Updates Suchen".
+1

► Die Reparatur soll so ablaufen: Scheitert der Systemstart, versucht Windows (auch bisher schon) automatisch, den Fehler zu analysieren und zu beheben. Schlagen alle Versuche fehl, prüft Windows in Zukunft zusätzlich, ob kürzlich ein Update installiert worden ist. Falls ja, versucht es dieses sofort wieder zu deinstallieren.

Update wird vorübergehend gestoppt

Der Nutzer wird darüber mit einer kurzen Nachricht informiert: "Wir haben ein kürzlich installiertes Update wieder entfernt, um Ihr Gerät nach einem fehlgeschlagenen Start wiederherzustellen." Das problematische Update wird 30 Tage lang nicht mehr installiert.


Hintergrund: In den vergangenen Monaten hatten Updates für Windows 10 immer wieder zu schwerwiegenden Problemen geführt. Das letzte große Oktober-Update musste gar gestoppt und einige Wochen später erneut gestartet werden.

Da der Support für die Vorgänger-Version Windows 7 im kommenden Jahr eingestellt wird und immer mehr Nutzer auf Windows 10 umsteigen, versucht Microsoft nun intensiv die Stabilität zu verbessern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website