• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows 10
  • Windows-Tipp: Dieser geniale Knopf wird häufig übersehen


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Dieser geniale Windows-Knopf wird häufig übersehen

Von t-online, str

Aktualisiert am 03.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Frau am einem Windows-10-Rechner (Symbolbild): In der kommenden Windows-Version sollen Nutzer mehr Kontrolle über Updates bekommen.
Ein Frau am einem Windows-10-Rechner (Symbolbild): In der kommenden Windows-Version sollen Nutzer mehr Kontrolle über Updates bekommen. (Quelle: Hanno Gutmann/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnfall: Hollywoodstar Anne Heche ist totSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextZwei Drittel sind für MaskenpflichtSymbolbild für ein VideoAttentat: Salman Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextChina-SUV lädt in Rekordzeit aufSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextPolizeihund beißt PartygästeSymbolbild für einen Watson TeaserEx-GNTM-Siegerin packt aus – "gezwungen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Ganz rechts unten in der Windows-Taskleiste gibt es einen Knopf, den die meisten Nutzer übersehen. Seine unauffällige Position ist jedoch kein Zufall, sondern passt zu seiner Funktion. Wir erklären den wohl kleinsten Windows-Lifehack.

Diese Schaltfläche muss man fast schon mit der Lupe suchen: Ganz unten rechts in der Windows-Taskleiste, gleich neben dem Nachrichten-Center, gibt es einen schmalen Balken, der sich leicht vom Rest abhebt. Fährt man mit der Maus darüber, leuchtet er auf. Dafür muss man aber schon gut zielen können.


So sieht das neue Windows 11 aus

Microsoft hat Windows 11 vorgestellt. So sieht das neue Betriebssystem aus.
Das Startmenü wird in Zukunft mittig angeordnet. Windows 11 setzt nicht nur auf deutlich mehr Transparenz und Glas-Effekte. Auch will Microsofts Betriebssystem mit abgerundeten Ecken bei Fenstern glänzen.
+10

Das ist der sogenannte "Show Desktop"-Button, mit dem der Nutzer mit einem Klick zum Desktop zurückkehren kann. Das ist zum Beispiel nützlich, wenn man viele Fenster geöffnet hat und sie nicht einzeln minimieren oder schließen will. Mit einem Klick flutscht alles in den Hintergrund. Ein zweiter Klick stellt die Ansicht wieder her.

Shortcut per Tastatur als Alternative

Natürlich klappt das auch mit einer Tastenkombination. Mit einem Druck auf "Windows-Taste" + "D" lassen sich ebenfalls alle Fenster gleichzeitig weg schieben. Weitere praktische Shortcuts finden Sie hier.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dann bleiben die Panzer im Matsch stecken
Ein ukrainischer Panzer: Aufgrund der Wetterlage in der Ukraine, werden Offensiven im Herbst unwahrscheinlicher werden.


Falls Sie einen "Zurück zum Desktop"-Knopf vorziehen, sich aber wünschten, er wäre nur ein bisschen größer und auffälliger, gibt es einen Trick: eine Desktop-Verknüpfung. So geht's:

  1. Klicken Sie mit rechts an eine beliebige freie Stelle auf dem Desktop-Bildschirm.
  2. Im Kontextmenü gehen Sie auf "Neu" und wählen die Option "Verknüpfung" aus.
  3. Kopieren sie den folgenden Speicherort in das sich öffnende Fenster: explorer shell:::{3080F90D-D7AD-11D9-BD98-0000947B0257}
  4. Klicken Sie auf weiter.
  5. Geben Sie der Verknüpfung einen Namen, zum Beispiel "Desktop anzeigen".
  6. Klicken Sie auf "Fertig stellen".

Sie haben jetzt eine Desktop-Verknüpfung angelegt, die zunächst auch nur auf dem Desktop angezeigt wird. Das ist natürlich unpraktisch, weil sie, sobald eine neue Anwendung geöffnet wird, von dem Fenster verdeckt wird und nicht angeklickt werden kann. Sie können die Verknüpfung aber einfach per Dag-and-drop in die Taskleiste ziehen. Jetzt können Sie auch bei vielen offenen Fenstern darauf klicken, um jederzeit zur Desktop-Ansicht zu wechseln.

Neues Icon erstellen

Die Schaltfläche können Sie sogar individuell gestalten, damit sie sich besser von den anderen Ordner-Symbolen in der Taskleiste abhebt.

  1. Klicken Sie mit rechts auf die Desktop-Verknüpfung.
  2. Gehen Sie auf Eigenschaften.
  3. Im Reiter "Verknüpfung" klicken Sie auf die graue Schaltfläche "Anderes Symbol..."
  4. Hier können Sie jetzt aus einer Reihe von Windows-Icons auswählen.

Gegebenenfalls müssen Sie die vorherige Desktop-Verknüpfung wieder aus der Taskleiste lösen, um sie anschließend durch die neue gestaltete Schaltfläche zu ersetzen. Dafür ist der geheime "Chef-Knopf" nicht mehr so schwer zu finden wie bisher.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Windows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website