Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Microsoft Windows: Sensible Dateien in einem Foto verstecken – so geht's

Cleverer Trick  

So tarnen Sie sensible Windows-Dokumente als Bild

05.03.2021, 10:52 Uhr | t-online, blu

Microsoft Windows: Sensible Dateien in einem Foto verstecken – so geht's. Windows-Dateiordner werden in einem Foto von einem Sonnenuntergang "versteckt": Wir zeigen den Trick.  (Quelle: Getty Images/alengo/iStockphoto)

Windows-Dateiordner werden in einem Foto von einem Sonnenuntergang "versteckt": Wir zeigen den Trick. (Quelle: alengo/iStockphoto/Getty Images)

Wer sensible Daten auf seinem Windows-Rechner hat, sollte sie vor Unbefugten schützen. Mit einem einfach Trick können Sie jede beliebige Datei in einem Bild verstecken.

Es gibt Dateien auf dem eigenen Computer, die will man nicht unbedingt mit anderen teilen. Eine Möglichkeit, sensible Daten vor den Blicken Neugieriger zu schützen, ist, sie zu verstecken oder sie mit einem Passwort zu verschlüsseln. Wem das noch nicht sicher genug ist, kann seine Daten auch tarnen. 

Dateien zusammenlegen 

So lässt sich mit einem einfachen Trick jede beliebige Datei mit einer Bilddatei verschmelzen. Klickt man auf eine solche Mix-Datei, öffnen sich je nach Dateiendung entweder eine harmloses Bild als Tarnung oder die sensiblen Daten, die nicht gefunden werden sollen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine Entpack-Software wie zum Beispiel WinRAR und die Kommandozeile von Windows

Um eine solche Datei zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor. Zuerst legen Sie mithilfe von zum Beispiel WinRAR zwei Dateien, die Sie verstecken wollen, zu einer RAR-Datei zusammen. Diese können Sie, wenn gewünscht, noch mit einem Passwort schützen. Dabei wird eine Kopie erstellt, die Originaldaten bleiben also erhalten. Anschließend führen Sie die Kommandozeile aus, indem Sie zuerst mit der Tastenkombination Windows + R den Ausführ-Dialog öffnen und dort cmd eingeben. 

Geheime Dateien wieder sichtbar machen

Nun geben Sie in die Befehlszeile ein: "copy /b ErsteDatei.jpg + ZweiteDatei.rar Zielpfad". Die Dateipfade ersetzen Sie jeweils durch die Pfade Ihrer Tarnungs-Bilddatei (JPEG oder GIF) und der RAR-Datei. Als Zielpfad legen Sie einen Ordner samt Dateiname fest, in dem die fusionierte Datei erstellt werden soll. Unabhängig von dem Dateiformat Ihres Bildes, können Sie das Format der Ergebnisdatei frei wählen. 

Klicken Sie nun auf die neu erstellte Bilddatei, öffnet sich im Windows-Explorer erst einmal nur das Bild. Öffnen Sie die Datei aber über Rechtsklick mit einer Entpack-Software wie WinRAR, öffnen sich die im Bild versteckten Dateien. Diese können Sie nun aus dem Archiv extrahieren. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal