Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Geldanlage >

Muss ein Testament handschriftlich verfasst sein?

Formfehler vermeiden  

Muss ein Testament handschriftlich verfasst sein?

02.02.2019, 10:28 Uhr | dpa, hs

Muss ein Testament handschriftlich verfasst sein?. Ein Testament muss handschriftlich verfasst werden, damit es wirksam wird. Egal ist, mit welcher Hand Sie es schreiben. (Quelle: dpa/Oliver Berg)

Ein Testament muss handschriftlich verfasst werden, damit es wirksam wird. Egal ist, mit welcher Hand Sie es schreiben. (Quelle: Oliver Berg/dpa)

Mit einer letztwilligen Verfügung können Sie Ihr Erbe ordentlich regeln. Aber Achtung: Wenn Sie bestimmte Formalien missachten, wird das Dokument unwirksam.

Muss ein Testament handschriftlich verfasst werden?

Nach deutschem Recht muss ein eigenhändiges Testament handschriftlich vom Erblasser verfasst sein. Denn anhand der individuellen Schriftzüge kann die Echtheit des Dokuments geprüft werden.

Computer oder Schreibmaschinen sind tabu: Jede Zeile des Testaments muss mit der Hand geschrieben werden, sonst ist es unwirksam.

Hinweis: Das Testament muss nicht in einem Stück verfasst werden. Zwischen der Niederschrift der einzelnen Teile kann auch ein längerer Zeitraum liegen.

Wer ein handschriftliches Testament aufsetzen will, muss volljährig und geschäftsfähig sein. 16- und 17-Jährige können ebenfalls ein Testament festlegen, müssen dafür allerdings einen Notar hinzuziehen.

Welche Form ist für Ihr Testament wichtig?

An die Form werden keine besonderen Anforderungen gestellt. Vorgaben zur Art des Papiers gibt es ebenso wenig wie zu bestimmten Stiften. Auch die Erbfolge kann im Prinzip je nach Wunsch des Erblassers gestaltet werden. Die Hilfe eines Notars ist nicht zwingend erforderlich und eine amtliche Verwahrung ist auch nicht vorgeschrieben.

Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten. Folgendes muss das Testament enthalten, damit es gültig ist:

  • Vor- und Nachname des Erblassers
  • Ort
  • Datum
  • Unterschrift

Ein handschriftliches Testament muss auch immer mit einer Unterschrift versehen werden. Sie soll vor allem zwei Funktionen erfüllen: Zum einen bestätigt sie die Ernsthaftigkeit des formulierten letzten Willens und zum anderen kann durch sie der Verfasser identifiziert werden.

Die Unterschrift bestätigt zudem, dass es sich um ein gültiges Testament handelt und nicht um einen Entwurf. Die Unterschrift muss immer unter dem Rest des Textes stehen, sie gilt als Abschluss des Testamentes und zeigt an, dass das Testament vollständig ist. 

Wie drücken Sie sich im Testament richtig aus?

Formulierungen sollten klar und deutlich sein. Denn im Erbrecht lauern zahlreiche Fallstricke. Nicht selten weisen Testamente Fehler auf oder sind missverständlich geschrieben. Ziehen Sie im Zweifel einen Experten wie einen Notar oder einen Fachanwalt für Erbrecht hinzu.

Dürfen Sie aus Gesundheitsgründen mit der linken Hand schreiben?

Ein handschriftliches Testament kann auch gelten, wenn der Erblasser es nicht mit der gewohnten – zum Beispiel rechten – Hand verfasst hat. Entscheidend ist, ob das Schriftstück tatsächlich vom Erblasser geschrieben wurde. Das geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln hervor (Az.: 2 Wx 149/17).

Muster für ein Testament

Wenn Sie ein einfaches Testament aufsetzen wollen, dann können Sie sich an dieser Vorlage orientieren.


Testament

Ich, Vorname Nachname, bestimme...

Ort, Datum Unterschrift


Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Notar, um sicherzugehen, dass Sie alle Formalien einhalten.

Welche Vorteile bietet ein notarielles Testament?

Ein notarielles Testament wird automatisch beim Nachlassgericht hinterlegt und im Zentralen Testamentsregister (ZTR) der Bundesnotarkammer registriert. So ist sichergestellt, dass das Testament bei Eintritt des Todesfalls auch gefunden wird. Ein zu Hause verwahrtes Testament kann dagegen nicht registriert werden.

Verwendete Quellen:
  • dpa
  • Eigene Recherche

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal