t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenAktuelles

Das kostet die Kilowattstunde Strom 2024 in Deutschland


Steigende Netzentgelte
Das kostet die Kilowattstunde jetzt


Aktualisiert am 24.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Stromzähler: Einige Stromsparmaßnahmen können sofort umgesetzt werden.Vergrößern des Bildes
Stromzähler: Einige Stromsparmaßnahmen können sofort umgesetzt werden. (Quelle: imago/insadco)

Nach vielen Monaten sinkender Strompreise könnten die erhöhten Netzentgelte wieder zu einem Anstieg führen. Stimmt das? Wie teuer ist eine Kilowattstunde?

Zum 1. Januar 2024 ist der staatliche Netzentgelt-Zuschuss weggefallen. Daraufhin haben einige Übertragungsnetzbetreiber ihren Kunden bereits mitgeteilt, dementsprechend auch die Stromkosten anzupassen. Anstatt 3,12 Cent pro Kilowattstunde (kWh) berechnen sie seit Jahresanfang also 6,43 Cent/kWh an Netzentgelt. Allerdings: Nicht alle Netzbetreiber haben die Kosten dann auch wirklich an ihre Kunden weitergegeben (weitere Informationen hierzu erfahren Sie in diesem Artikel).

Nichtsdestotrotz stellen sich nun viele Verbraucher die Frage, wie teuer eigentlich eine Kilowattstunde Strom in Deutschland ist – und ob sie womöglich zu viel zahlen.

Aktueller Strompreis

Aktuell liegt der Strompreis für Neukunden bei durchschnittlich 24,5 Cent/kWh (Stand 24.02.2024). Das ist deutlich weniger als noch vor einem Jahr. Da lagen die Kosten bei 35,9 Cent/kWh.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Und wie hat sich die Anhebung des Netzentgeltes auf die Stromkosten ausgewirkt? Aktuell noch gar nicht. Denn am 31. Dezember 2023 lagen die Kosten für eine Kilowattstunde bei 27,2 Cent. Das bedeutet, dass viele Energieversorger – wie von ihnen angekündigt – die erhöhten Netzentgelte nicht an ihre Kunden weitergegeben haben. Zumindest noch nicht.

Steigen allerdings neben den Netzentgelten noch der Arbeit- und Grundpreis, könnten auch die Energiekosten für Verbraucher wieder in die Höhe gehen beziehungsweise auf einem hohen Niveau bleiben, prognostiziert das Vergleichsportal "check24.de".

Durchschnittlicher Strompreis bei Bestandskunden

Aktuell gibt es noch zahlreiche Kunden mit Altverträgen. Bei ihnen ist der durchschnittliche Strompreis deutlich höher: Laut Statistischem Bundesamt liegt er bei 37,37 Cent/kWh. Im Vergleich zum Vorjahr (41,44 Cent/kWh) ist das zwar weniger. Wer nun in einen neuen Vertrag wechselt, beziehungsweise wechseln kann, spart viel Geld.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website