t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenBauen

Palettenbett bauen – die besten Tipps


Palettenbett bauen – die besten Tipps

Melissa Cowan, houzz.de

29.08.2017Lesedauer: 4 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Gebrauchte Holzpaletten gibt es manchmal kostenlos oder für wenige Euro.Vergrößern des Bildes
Gebrauchte Holzpaletten gibt es manchmal kostenlos oder für wenige Euro. (Quelle: SWENYO, houzz.de)

Ein Bett aus Paletten kann man zwar leicht selber bauen – damit es sicher ist, muss man aber auf einige Dinge achten.

Wie man sich bettet, so liegt man – das gilt auch für die Palettenbetten, die man jetzt immer häufiger in Schlafzimmern sieht. Diese kreative Upcyclingmethode ist so beliebt, weil auch handwerklich weniger begabte Menschen sich damit ihre Betten einfach selber bauen können. Und das Beste ist: In vielen Fällen kosten diese Möbel keinen Cent. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein Bett aus Paletten selber bauen können – und worauf Sie achten sollten, damit das DIY-Palettenbett nicht nur schön, sondern auch sicher wird.

Die richtige Holzpalette für das DIY-Bett finden

Gebrauchte Holzpaletten gibt es manchmal sogar umsonst. Werfen Sie einen Blick in Kleinanzeigenportale, schauen Sie sich auf Ebay um oder fragen Sie auf einer Baustelle nach. Das kommt nicht nur dem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt zugute. Und wer alte Paletten loswerden will, ist oft dankbar, wenn er sie nicht zum Recyclinghof bringen muss.

Bevor Sie die Paletten Ihrer Wahl ins Schlafzimmer schaffen, kontrollieren Sie ihre Abmessungen. Sind es mehrere, sollten sie die gleichen Maße haben – nach Möglichkeit etwas größer als die Matratze, die sie verwenden möchten. Achten Sie darauf, dass sie nicht über längere Zeit an einem feuchten Ort gelagert oder im Regen gestanden haben. Je neuer die Holzpaletten sind, desto besser lassen sie sich belasten, ohne dass sie sich unter dem Gewicht biegen. Geben Sie außerdem acht, dass die Lücken zwischen den Deckbrettern nicht zu breit und möglichst frei von größeren Splittern sind.

Paletten gibt es in vielen Formen und Größen. Manche lassen sich doppelseitig verwenden, bei anderen bilden die Deckbretter geschlossene Flächen. Manche Paletten haben keine Unterseite. Für welche Paletten Sie sich entscheiden, hängt nicht nur davon ab, welche der verfügbaren Exemplare am ehesten ihren Vorstellungen entsprechen, sondern auch von der Überlegung, ob Sie den Platz unter der Liegefläche als Stauraum nutzen möchten. Wofür Sie sich auch entscheiden: Die Palette muss fest genug sein – und so aufgebaut, dass sie das später auf ihr lastende Gewicht auch tatsächlich aushält.

Wenn Sie Bodennähe schätzen, verwenden sie niedrige Paletten für das Bett. Oder setzen Sie nur eine Lage Paletten ein, wenn Sie dem Fußboden noch näher sein möchten.

Schadstoffe in Holzpaletten?

Die meisten Paletten tragen an der Seite ein Kennzeichen, das ihre Zertifizierung nach dem internationalen Pflanzenschutzstandard IPPC ausweist. Neben dem Logo einer Ähre sehen Sie in der unteren Zeile eine Abkürzung für das Verfahren, mit dem das Holz schädlingsfrei gemacht wurde. Die Kürzel HT und KD stehen für mechanische Trocknungsverfahren, die gesundheitlich unbedenklich sind.

Für Freiheit von Schadstoffen steht auch eine europäische Norm, die Sie an einem ovalen Zeichen mit den Buchstaben EPAL erkennen können. Nicht verwenden sollten Sie Paletten mit dem Kürzel MB, das für eine chemische Behandlung mit Methylbromid steht. Auch farbige Paletten sind ungeeignet, da die Farben Schadstoffe enthalten können. Bei Paletten, die keine Kennzeichnung tragen, sollten Sie nachfragen, wo sie produziert wurden. Gerade Einwegpaletten sind oft unbehandelt, aber in der Regel auch weniger stabil.

Holzpalette abschleifen

Eine nagelneue Palette müssen Sie nicht unbedingt abschleifen, bei gebrauchten kann eine Behandlung mit Schwingschleifer, Bandschleifer oder Sandstrahler angebracht sein. Das gilt vor allem dann, wenn die Palette noch einen Anstrich erhalten soll. Vor allem beim Schleifen in Innenräumen benötigen Sie eine Atemschutzmaske, auch das Tragen einer Schutzbrille ist zu empfehlen.

Für Paletten wird meistens grobes Holz eingesetzt, das mit seiner natürlichen Ausstrahlung vielleicht schon genau den richtigen Look hat, wenn Sie einen bodenständigen Stil bevorzugen. In diesem Fall sollten Sie sich beim Schleifen zurückhalten und nur dafür sorgen, dass die gröbsten Splitter verschwinden.

Palette anstreichen

Sollen die Paletten noch einen Anstrich erhalten, stauben Sie sie zunächst gründlich ab. Eine besonders gleichmäßige Oberfläche erhalten Sie, wenn Sie farbigen Lack mit einem Sprühgerät auftragen. Wenn Sie es eher rustikal mögen, arbeiten Sie mit dem Pinsel und tönen das Holz zum Beispiel mit einer durchscheinend weißen Lasur.

Tragen Sie Farbe nie zu dick auf – wenn die Holzmaserung noch erkennbar ist, gewinnt das Palettenbett an Ausstrahlung. Am besten greifen Sie zu einem schadstoffarmen Acryllack oder einer Farbe auf Ölbasis. Besonders widerstandsfähig sind Polyurethan-Lacke, deren weiße Variante allerdings häufig mit der Zeit einen leichten Gelbstich bekommt. Soll das Holz dunkler werden, kommt auch eine Beize infrage.

Einfach aufeinanderstapeln

Um das Palettenbett herzustellen, brauchen Sie kein Profiwerkzeug. Es reicht, wenn Sie die Paletten neben- und übereinanderlegen. Für ein Doppelbett brauchen Sie in der Regel vier Paletten pro Ebene. Soll das Bettgestell höher sein, setzen Sie einfach eine weitere Ebene aus Paletten darauf.

Michaela Upton, deren Schlafzimmer hier abgebildet ist, rät dazu, vor dem Bau eines Bettes ein Ideenbuch mit Palettenbetten anzulegen, um sich für eine Variante zu entscheiden – so hat sie es gemacht. Mit dem Bett aus Paletten, das Upton sich gebaut hat, wollte sie ein bisschen Loft-Atmosphäre in ihr Zimmer bringen, ohne Unsummen für die passenden Designermöbel ausgeben zu müssen.

Loading...
Loading...
Loading...

Um Ihre Matratzen zu schützen, sollten Sie eine Deckschicht einplanen, die zum Beispiel aus dicker Pappe oder einem textilen Material (etwa Filz) bestehen kann.

Zusätzliche Flächen und Stauraum

Wenn Sie noch weiteren Platz brauchen, um dort zum Beispiel Ihre Schuhe abzustellen (wie es auf dem vorgehenden Foto zu sehen ist), stellen Sie die Paletten entsprechend zusammen. Auch Zeitschriften und Bücher lassen sich gut in dem überstehenden Palettenraum unterbringen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website