• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Bromelie richtig gießen: So wird's gemacht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Bromelie richtig gießen: So wird's gemacht

ah (CF)

Aktualisiert am 27.09.2013Lesedauer: 1 Min.
Bromelie: Trichterförmige Blüten sammeln das Wasser.
Bromelie: Trichterförmige Blüten sammeln das Wasser. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim Gießen einer Bromelie können Sie einiges falsch machen. Wenn Sie jedoch wissen, wie es geht, haben Sie viel Freude an dieser schönen Zimmerpflanze.

Eine Pflanze, die auf Bäumen wächst

Die Bromelie ist eine attraktive Zimmerpflanze. Sie gehört zur Gruppe der Ananasgewächse. Bei ihr ist allerdings einiges anders bei anderen Pflanzen. Das beginnt schon damit, dass sie in ihrer südamerikanische Heimat nicht etwa auf dem Boden gedeiht. Vielmehr fühlt sie sich auf Bäumen besonders wohl und wächst dort. Das hat zur Folge, dass sie keine oder nur wenige Wurzeln im Erdreich hat. Die Versorgung mit Nährstoffen und insbesondere mit Wasser ist also schwierig. Die Lösung der Bromelie: Sie verfügt über trichterförmige Blüten, die Regenwasser sammeln.

Nicht die Erde gießen, sondern in den Trichter


Tipps zur Pflanzenpflege

Mit wenigen Tricks: Der Weg zur blühenden Oase ist nicht schwer.
Der Standort ist wichtig: Manche Pflanzen lieben die Sonne, andere mögen es lieber schattig.
+6

Da die Bromelie es gewohnt ist, ihr Wasser vor allem von oben zu bekommen, müssen Sie sich als Besitzer anpassen. Wenn Sie sie gießen, sollten Sie es also dem Regen gleichtun. Das bedeutet: Sie gießen das Wasser behutsam in die Trichter hinein. Von hier aus versorgt sich das Gewächs dann selbst mit der benötigten Menge an Flüssigkeit. Das Erdreich sollten Sie zwar auch gelegentlich wässern, aber nur sehr sparsam.

Dünger gehört in die Erde

Gegen ein wenig Dünger, den Sie ihr von Zeit zu Zeit verabreichen, hat die Bromelie nichts einzuwenden - im Gegenteil: Sie nimmt die Nährstoffe dankbar auf. Der Dünger gehört ins Gießwasser. Dieses sollten Sie allerdings keinesfalls in den Trichter gießen, sondern ausschließlich ins Erdreich. Schauen Sie auch gelegentlich nach, ob eventuell zu viel Wasser im Trichter steht. Die Blätter könnten dann faulen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Begehbarer Kleiderschrank: So bauen Sie ihn selbst

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website