• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Ferokaktus: Zimmerpflanze mit roten Dornen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Ferokaktus: Zimmerpflanze mit roten Dornen

nz (CF)

19.12.2013Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lange rote Dornen sind das Markenzeichen des Ferokaktus. Was Sie bei der Pflege der anspruchslosen Zimmerpflanze beachten sollten und unter welchen Umständen der Wüstenkaktus am besten gedeiht, erfahren Sie hier.

Ferokaktus: Wüstenkaktus mit Format

Der Ferokaktus ist ein Wüstenkaktus. In freier Natur kann die Pflanze eine Höhe von bis zu 1,60 Metern und einen Durchmesser von rund einem Meter erreichen – als Zimmerpflanze wächst der Kaktus selten höher als dreißig Zentimeter. Im jungen Alter zeichnet sich der Kaktus durch eine runde Form aus. Mit den Jahren wächst er zylinderförmig. Charakteristisch sind seine scharf ausgeprägten, asymmetrischen Rippen, aus denen sehr lange rote Dornen und weiße gekräuselte Borstendornen wachsen.

Optimaler Standort

Als Wüstenkaktus benötigt der Ferokaktus sehr viel Sonne – nur dann bildet er seine langen roten Dornen aus. In der Wachstumszeit zwischen Frühjahr und Herbst kann der Ferokaktus bei Zimmertemperaturen gehalten werden. Während der Ruhephase bevorzugt er kühle Temperaturen zwischen 3 und 10 Grad Celsius. Obwohl die Zimmerpflanze mit einer Höhe von rund 30 Zentimetern eine stattliche Größe erreicht, kommt sie mit einem kleinen Topf aus. Ein Topf mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern reicht für die Wurzelbildung aus, allerdings kann ein größerer Topf zu mehr Standsicherheit beitragen. Ein lockeres Gemisch aus Komposterde und scharfem Sand im Verhältnis 3:1 ist für den Ferokaktus ideal.

Pflege der Zimmerpflanze

Während der Wachstumsphase sollten Sie den Kaktus mäßig gießen. Gießen Sie immer dann, wenn die oberste Substratschicht angetrocknet ist. In der Ruhephase benötigt der Ferokaktus kein Wasser. Achten Sie lediglich darauf, dass das Substrat nicht vollständig austrocknet. Indem Sie die Zimmerpflanze in der Wachstumsphase alle vier Wochen ein wenig mit kalireichem Kakteendünger versorgen, können Sie zur positiven Entwicklung der Zimmerpflanze beitragen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website