• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Honigpalme: Exotische Zierpalme aus Chile


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextNotarzteinsatz bei JLos HochzeitSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Honigpalme: Exotische Zierpalme aus Chile

ak (CF)

26.05.2014Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weit ausladende Fiederblätter zeichnen die Honigpalme aus. Im Winter bringt die Jubaea chilensis einen Hauch Exotik in Ihre vier Wände, den Rest des Jahres macht die Kübelpflanze im Freien eine gute Figur.

Jubaea chilensis: Von der Nutz- zur Zierpflanze

In ihrem Heimatland Chile ist die Honigpalme sehr begehrt. Grund für das Interesse ist jedoch weniger ihr Aussehen, als vielmehr ihre inneren Werte: Es ist der Saft der Jubaea chilensis, der die Palme so kostbar macht. Aus ihm können Palmhonig, Palmzucker und Palmwein hergestellt werden. Außerhalb von Chile findet die Honigpalme hingegen wegen ihres stattlichen Wuchses Anerkennung. In mediterranem Klima kann die Zierpalme bis zu 30 Meter hoch werden. Der graue, bis zu 1,5 Meter breite Stamm, wird von einer üppigen Krone aus gefiederten Blättern gesäumt. Die Wärme liebende Pflanze im Freiland zu kultivieren, ist hierzulande freilich nicht möglich. Dafür eignen sich die Jungpflanzen hervorragend für die Kübelhaltung.

Tipps zu Standort und Substrat

Im Kübel kultivierte Honigpalmen werden vom späten Herbst bis ins Frühjahr in der Wohnung gehalten. Ideal ist ein sehr heller Standort zum Beispiel an einem Südfenster. Sobald der Frühling eingezogen ist, sollte die Jubaea chilensis nach draußen gestellt werden. Ob auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten – wählen Sie einen Standort, an dem die Pflanze möglichst viel Licht bekommt. Als Substrat eignet sich sandiger Boden, der mit Blähtonbruch, Kies oder Lavagranulat versetzt ist.

Gießen und Düngen

In der Hauptwachstumszeit zwischen Frühling und Herbst sollte das Substrat gleichmäßig feucht gehalten werden. Abhängig vom Wetter muss die Jubaea chilensis alle zwei bis sieben Tage gegossen werden. Im Frühling sollten Sie die Pflanze zusätzlich alle zwei Wochen mit Flüssigdünger versorgen. Im Herbst und Winter schränken Sie das Gießen so weit ein, dass das Substrat zu zwei Dritteln abtrocknet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Begehbarer Kleiderschrank: So bauen Sie ihn selbst
Chile

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website