Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Wie wär's mit einer Blumenwiese statt einer gemähten Rasenfläche?

...

Biotop im eigenen Garten  

Wie wär's mit einer Blumenwiese statt einer gemähten Rasenfläche?

05.03.2018, 11:46 Uhr | CF, dpa

Wie wär's mit einer Blumenwiese statt einer gemähten Rasenfläche?. Blumenwiese (Quelle: Getty Images/Nataba)

Blumenwiese: Anstatt Rasen können Sie sich auch eine Blumenwiese und so Ihr eigenes Biotop in Ihren Garten holen. (Quelle: Nataba/Getty Images)

Biotop, Ökotop – diese Stichworte hört man immer häufiger. Was spricht dagegen, im eigenen Garten damit anzufangen? Bis vor einigen Jahren war noch ein gepflegter Rasen ein absolutes Muss – nun scheint die Blumenwiese eine beliebte und bunte Alternative zu sein. 

Gepflegter Rasen mit einer Blumenwiese kombiniert

Es heißt ja nicht, dass ein Gartenbesitzer nur die Wahl zwischen einer Blumenwiese und reinem Rasen hat. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, beides miteinander zu kombinieren. Wiesenblumen am Wegrand sind eine farbenfrohe Abgrenzung. Bunte Flecken aus Wiesenblumen inmitten des gepflegten Grüns bilden einen schönen Kontrast. Wenn der Teil des Gartens, der zur Blumenwiese umgestaltet wurde, mit Steinen abgegrenzt wird, ist die Samenverbreitung ein wenig eingedämmt. 

Die Vorteile einer Wiesenblume sind unter anderem, dass sie zahlreiche Insekten und Kleintiere in Ihren Garten lockt. Mehr, als bei einem gepflegten Rasen. So haben Sie und auch Kinder die Möglichkeit, die Natur in vollen Zügen zu erkundschaften und zu beobachten. Denn vor allem für Schmetterlinge und Bienen sind die zahlreichen, bunten und gut riechenden Blüten ein Magnet. Da es sich in der Regel um Wildblumen handelt, sind diese auch recht robust. Wenn es sich um Boden deckende Blumen handelt, ist auch Rasenmähen möglich. Das Rasenmähen schadet ihnen nicht, wenn das Mähblatt auf ungefähr vier Zentimeter eingestellt ist. 

Auch Blumenwiesen benötigen den richtigen Untergrund

Wer im Gartenhandel einen Wildblumen-Mix erwirbt, sollte bedenken, dass auch hier ein Minimum an Pflege notwendig ist. Die Enttäuschung ist groß, wenn man die Samen auswirft, und von der erwarteten Vielzahl an Blumen nur ein oder zwei Sorten sich spärlich entwickeln.

Zunächst muss der bestehende Rasen abgeschält, dann die Erde aufgelockert werden. Der Profi benutzt dafür eine Motorhacke. Größere Steine, Wurzeln und Rhizome werden entfernt. Außerdem braucht der meist nährstoffreiche Gartenboden eine Beimischung von Sand oder feinem Kies - quasi eine Diät, um Nährstoffe zu verlieren. Wenn der Boden durch die Maßnahmen feinkrümelig, locker und wieder eingeebnet ist, kommt das Saatgut darauf. Da die meisten Wiesenpflanzen Licht zum Keimen brauchen, werden sie nur sehr flach in den Boden eingeharkt und mit einer Rasenwalze angedrückt.

Wichtig
Wenn es nicht regnet, muss der Hobbygärtner in den ersten Wochen nach der Aussaat die Fläche regelmäßig befeuchten.

Wer Sträuße pflücken möchte, wählt natürlich eine andere Zusammenstellung der Wiesenblumen-Samen, als jemand, der sich nur einen bunten Rasen wünscht. Ein bunter Rasen bedeutet nicht, dass es nicht auch ein gepflegter Rasen ist. Er ist einfach nur farbenfroher. 


Verwendete Quellen:
  • dpa
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018