Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Dünger >

Mit einer Bodenanalyse professionell und gezielt düngen

Mit einer Bodenanalyse professionell und gezielt düngen

17.02.2012, 10:34 Uhr | ek (CF)

Viele Gartenfreunde verfallen nur allzu oft den Düngemitteln. Ein erhöhter Anteil von Phosphat und Kalium wirkt jedoch kontraproduktiv für die Entwicklung von Pflanzen. Eine Bodenanalyse kann dabei helfen, den richtigen Mix zu finden.

Dünger mit Bedacht verwenden

Bevor Sie mit dem Düngen beginnen, empfiehlt sich eine Bodenanalyse. Damit Pflanzen wachsen und gedeihen können, sind zwei Komponenten wichtig. Zum einen müssen sie immer mit frischer Luft versorgt werden. Zum anderen ist eine ausgewogene Nährstoffversorgung im Boden wichtig. Hierzu gehört natürlich auch der ausreichende Einsatz von Wasser. Entwickelt sich ein Gewächs mal nicht so wie gewünscht, greifen viele Leute umgehend zu einem Dünger. Dies geschieht jedoch oft ohne eine vorherige Bodenanalyse. Deswegen weisen viele Böden zu hohe Phosphatwerte auf.

Im Unterschied zu mineralischen Nährstoffen, wird Phosphat nicht über den natürlichen Kreislauf ausgewaschen. Haben Sie das Düngen übertrieben, erhöht sich die Konzentration im Boden stetig. Dies behindert die Zufuhr von anderen wichtigen Nährstoffen und verschlechtert den Entwicklungsprozess der Pflanze.

Düngen Sie mit Augenmaß

Wenn Sie die Umwelt schonen möchten, sollte mit Bedacht gedüngt werden. Der Dünger kann in bestimmten Fällen bis zum Grundwasser durchsickern - die Folge ist dann ein mit Nitrat belastetes Grundwasser. Zusätzlich ist für die Herstellung von Dünger viel Energie notwendig. Experten wiesen hierbei nach, dass der Energiebedarf zur Produktion von Düngemittel weltweit rund ein Prozent ausmacht. Würde also kein Dünger mehr hergestellt, müsste deutlich weniger Energie produziert werden.

Mit einer Bodenanalyse Geld sparen

Eine Bodenanalyse sollten Sie in etwa alle drei Jahre durchführen. Im Labor werden dann die Nährstoffe und die entsprechende Konzentration bestimmt. Nach der Untersuchung geben Experten dann hilfreiche Tipps, wie der Boden versorgt werden sollte. Die Analyse ist deswegen nicht nur ein Beitrag zum Umweltschutz, sondern dient auch noch Ihrem Geldbeutel. Somit können Sie die Kosten für den Einkauf von Dünger deutlich senken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal