Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Dünger >

So düngen Sie ihrem Gemüsegarten richtig

...

Viel hilft nicht viel  

So düngen Sie ihrem Gemüsegarten richtig

30.06.2017, 15:42 Uhr | tj (CF)

So düngen Sie ihrem Gemüsegarten richtig. Jemand düngt eine Pflanze (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/weerapatkiatdumrong)

Der richtige Dünger beeinflusst den Geschmack. (Symbolbild) (Quelle: weerapatkiatdumrong/Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie Ihren Gemüsegarten düngen, pflegen und vor Wind und Wetter schützen, können Sie eine reiche Ernte einfahren. Die nachfolgenden Tipps halten den Aufwand in Grenzen, so dass die Maßnahmen auch Gärtnern ohne den berühmten "grünen Daumen" gelingen sollten.

Gemüsegarten düngen: Viel hilft nicht viel

Das Düngen im Gemüsegarten hat einen noch höheren Stellenwert als bei Zierpflanzen: Die Lebensmittel benötigen für ihre Entwicklung eine konstante und reichhaltige Nährstoffversorgung. Bleibt diese auch nur über einen kurzen Zeitraum aus, werden die Früchte schnell unbrauchbar. Wie auch beim Düngen von Zierpflanzen gilt das Leitmotiv: Weniger ist mehr und viel hilft eben doch nicht viel. Eine Überversorgung an Nährstoffen führt auf kurz oder lang zu Wachstumsstörungen, einer nachhaltigen Verminderung der Lebensmittelqualität sowie Auswaschungsverlusten. Unabhängig davon verschwenden Sie das natürliche Rohstoffvorkommen des Bodens.

Wichtiger Tipp: Bodenqualität beachten

Bevor Sie Ihren Gemüsegarten düngen, müssen Sie den natürlichen Bodenvorrat in Erfahrung bringen. Zusammen mit dem Korrekturfaktor des Düngemittelherstellers können Sie dann den tatsächlichen Bedarf im Gemüsegarten sehr genau einschätzen. Beispiel: Bei einem Boden der Stufe B (niedrige Versorgung) düngen Sie mit dem Faktor 1,5, bei einem Boden der Stufe A (sehr niedrige Versorgung) mit dem Faktor 2. Im Optimalfall (Boden der Stufe C) arbeiten Sie mit dem Faktor 1, müssen also die normale, für das jeweilige Gemüse empfohlene Dosierung nicht nach unten oder oben korrigieren.

Tipp: Ein Boden mit niedriger Nährstoffversorgung wird übrigens durch kontinuierliches Düngen „korrigiert“, erreicht also mit den Jahren irgendwann die optimale Stufe C. Im Hinblick darauf müssen Sie die Düngemittel Dosierung Jahr für Jahr etwas reduzieren, um nicht in eine Überversorgung zu rutschen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018