Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Mini-Kiwi im August zurückschneiden

Mini-Kiwi im August zurückschneiden

23.08.2018, 10:17 Uhr | dpa

Klein, saftig, süß: Mini-Kiwis wachsen auch in Mitteleuropa. Wer jetzt die Pflanzen noch einmal zurückschneidet, darf in wenigen Wochen auf eine üppigere Ausbeute an Früchten hoffen.

Die Ernte der Mini-Kiwis (Actinidia arguta) fällt besser aus, wenn die Pflanzen im August leicht zurückgeschnitten werden. Das empfiehlt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Die stachelbeergroßen Früchte wachsen nur an den einjährigen Ruten. Diese werden so gekürzt, dass nach den Fruchtansätzen vier bis acht Blätter stehenbleiben. Dadurch bekomme das Obst mehr Nahrung sowie mehr Licht. Außerdem reife es früher und gleichmäßiger. Die Ernte erfolgt im Oktober.

Haben die Mini-Kiwis noch gar keine Fruchtansätze, fehlt der Pflanze der Partner. Denn der Exot benötige neben den tragenden weiblichen Pflanzen mindestens eine männliche für die Befruchtung, erläutert der BDG. Die Sorte 'Issai' befruchte sich hingegen selbst - und bringe ausgewachsen bis zu fünf Kilogramm Früchte im Herbst hervor.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal