Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Gitterkraut: Silbergraue Struktur für das herbstliche Gartenbeet

...

Gitterkraut: Silbergraue Struktur für das herbstliche Gartenbeet

20.09.2012, 09:43 Uhr | me (CF)

Gitterkraut: Silbergraue Struktur für das herbstliche Gartenbeet. Gitterkraut (Quelle: imago)

Gitterkraut (Quelle: imago)

Hobbygärtner lassen ihren Garten im Herbst vor allem durch bunt blühende Pflanzen glänzen. Mit dem eher ungewöhnlichen Gitterkraut wird aber auch Silbergrau zu einem eleganten Farbtupfer im Beet.

Individuelle Gestaltung für den Garten im Herbst

Das Gitterkraut gehört zu der Familie der Korbblütler, lässt sich sehr gut mit anderen Herbstpflanzen wie Chrysanthemen oder Ehrenpreis kombinieren und kann Ihrem Garten eine individuelle Struktur verleihen. Verwenden können Sie es beispielsweise für die Einfassung von Rabatten und Beeten. Ebenso geeignet ist das Gitterkraut aber auch für die Bepflanzung von Schalen oder als Grabschmuck. Es ist winterhart und mehrjährig.

Die Pflanze bildet eine große Knolle aus, ihre Triebe sind lang und dünn, leicht gedreht und fallen durch ihre silbergraue Farbe auf. Dank der ungewöhnlichen Optik wird das Gitterkraut mancherorts auch "Stacheldraht" oder "Drahtpflanze" genannt. Es kann zu einem Strauch von etwa einem Meter Höhe heranwachsen. Im Handel erhalten Sie es im Topf in einer Höhe und einem Durchmesser von 20 bis 30 Zentimetern. Im Sommer trägt es von Juni bis August radförmige, vielzählige Blüten von hellgelber Farbe, die in Zymen angeordnet sind.

Gitterkraut pflanzen und pflegen

Pflanzen sollten Sie das Gitterkraut an einem sonnigen Standort, aber ohne eine direkte Einstrahlung von Mittagssonne. Es gedeiht vor allem auf steinigen Lehmböden gut. Auch trockene bis frische Substrate hat es gern. Was Sie hingegen bei der Pflege der Pflanze vermeiden sollten, ist Staunässe. Diese kann sonst zu Fäulnis führen. Falls Sie das Gitterkraut in einem Übertopf halten oder es auf einem Untersetzer steht, sollten sie stehendes Wasser daher regelmäßig entfernen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018