t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzen

Sternhyazinthe pflanzen: Anspruchslose Zwiebelblume


Sternhyazinthe pflanzen: Anspruchslose Zwiebelblume

th (CF)

Aktualisiert am 01.10.2013Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Hyazinthen sollten in keinem Frühlingsgarten fehlenVergrößern des Bildes
Hyazinthen sollten in keinem Frühlingsgarten fehlen (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)

Wer sich eine blütenreiche und farbenfrohe Bodendeckung in seinem Garten wünscht, sollte die Sternhyazinthe pflanzen. Der ausdauernde und krautige Frühblüher vermehrt sich zuverlässig durch Selbstaussaat der Samen und benötigt nur wenig Pflege.

Sternhyazinthe pflanzen: Der Standort

Die mehrjährige Sternhyazinthe, auch Schneeglanz oder Schneestolz genannt, bevorzugt einen halbschattigen Standort. Sie können beispielsweise den bei vielen Pflanzen unbeliebten Platz unter einem Strauch oder einem Baum nutzen, indem Sie dort die Sternhyazinthe pflanzen.

Auch Rasenflächen, Gehölzränder oder Steingärten bieten ideale Bedingungen für den Schneeglanz. Der Boden sollte nahrhaft und durchlässig sein – die Pflanze verträgt nämlich keine Staunässe.

Besonders wirkungsvoll sind die Zwiebelblumen in großer Menge. Wenn Sie mehr als eine Sternhyazinthe pflanzen, sollten Sie etwa zehn Zentimeter Abstand zwischen den einzelnen Zwiebelblumen lassen.

Die Zwiebelblume ist pflegeleicht

Im Gegensatz zu anderen Gartenpflanzen zeigt sich die Sternhyazinthe sehr widerstandsfähig gegen Krankheiten und Schädlinge. Lediglich Wühlmäuse können dem Frühblüher zu Schaffen machen. Abhilfe schaffen Drahtgeflechte oder Pflanzkörbe.

Ansonsten stellt die Zwiebelblume keine besonderen Ansprüche an die Pflege. Wässern und Düngen sind im Garten normalerweise überflüssig. Lediglich die vergilbten Blätter und Blüten sollten Sie entfernen, damit der Frühblüher seine Energie nicht in die vertrockneten Pflanzenteile, sondern in die Bildung neuer Triebe steckt.

Im Winter sollten Sie den Boden mit Laub oder Reisig bedecken, um die darunter liegenden Blumenzwiebeln vor Frost zu schützen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website